MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Deutschland hat jetzt einen Militärbundesrabbiner

Novum

Deutschland hat jetzt einen Militärbundesrabbiner

Erstmals seit dem Ersten Weltkrieg gibt es in Deutschland wieder jüdische Militärseelsorge: Leipzigs Rabbiner Zsolt Balla soll ein Militärrabbinat in Berlin aufbauen und diesem vorstehen. Vertreter von Kirchen und Staat zeigten sich erfreut.

Bundeswehr, Soldat, Uniform, Deutschland, Stiefel, Schuhe
Elif Yakac, Islam, Muslim, Islamwissenschaften, Politikwissenschaften

Freie Debatte

Vom „Schubladen-Denken“ zum „Regal-Denken“

Unsere Diskussionen werden bestimmt von Schubladen. Wer was sagen darf und welche Wirkung das Gesagte entfaltet, hängt von der Person ab. Das müssen wir ändern. Von

Hakan Demir, SPD, Bundestag, Neukölln, Kolumne, MiGAZIN

Von Neukölln in den Bundestag

„Ich bin Neuköllner“

Hakan Demir ist Enkel von Gastarbeiter:innen und tritt für den Bundestag an. Alle zwei Wochen berichtet er uns von seinem Wahlkampf, diesmal von seinen Begegnungen am Grill. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Werbefreie Unterbrechung

Die Weltfußballmeisterschaft der Europamänner hat begonnen. Endlich Zeit, dicke Bretter zu bohren: Gehen wir also mal der Arche auf den Grund, der aktuell in Ipswich auf Anker liegt und dort Strafen ansammelt. Von

Volker M. Heins, MiGAZIN, Kulturwissenschaft, KWI

Utopie?

Keine Angst vor offenen Grenzen

Große Teile der Menschheit sitzen auch ohne Pandemie in einer Art permanentem Lockdown fest. Die Reisefreiheit ist das Privileg einer Minderheit. Offene Grenzen sollten aber ein grundlegendes Freiheitsrecht sein – für alle. Von

Hakan Demir, SPD, Bundestag, Neukölln, Kolumne, MiGAZIN

Von Neukölln in den Bundestag

„Wir können nicht zur Normalität zurück“

Hakan Demir ist Enkel von Gastarbeiter:innen und tritt für den Bundestag an. Alle zwei Wochen berichtet er uns von seinem Wahlkampf, diesmal von seinen Begegnungen mit Eric und Matthias - und was die Corona-Pandemie gebracht hat. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Mittelfinger in der Geschichtsstunde

Deutschland erkennt den Völkermord gegen Herero und Nama an - und verpflichtet sich zur Zahlung von Peanuts. Damit fügt es der Verletzung noch eine Beleidigung hinzu, nämlich den Mittelfinger. Von

"Migrationslast"

Außenminister Maas fordert neuen Flüchtlings-Deal mit der Türkei

Heiko Maas, SPD, Bundesaußenminister, BRD, SPD, Politiker

Außenminister Maas fordert einen neuen Flüchtlingsdeal mit der Türkei und stellt Geldzahlungen nach Ankara in Aussicht. Bei aller Kritik müsse man anerkennen, dass die Türkei eine „nicht unerhebliche Migrationslast“ übernommen habe.

Kaum Einwanderung

Bevölkerung erstmals seit 2011 nicht gewachsen

Flughafen, Menschen, Einwanderung, Migration

Pandemiebedingt gab es im vergangenen Jahr wenig Einwanderung aus dem Ausland. Das schlägt sich in der Bevölkerungszahl nieder. Erstmals seit zehn Jahren gab es kein Wachstum. Auch das Durchschnittsalter ist angestiegen.

BUCH DER WOCHE

36.

»Gib mir mal die Hautfarbe«: Mit Kindern über Rassismus sprechen

	»Gib mir mal die Hautfarbe«: Mit Kindern über Rassismus sprechen
  • Olaolu Fajembola, Tebogo Nimindé-Dundadengar
  • Beltz (18. August 2021)
  • Broschiert ‏ : ‎ 256 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Die Selbstgerechten: Mein Gegenprogramm - für Gemeinsinn und Zusammenhalt

	Die Selbstgerechten: Mein Gegenprogramm - für Gemeinsinn und Zusammenhalt
  • Sahra Wagenknecht
  • Campus Verlag (14. April 2021)
  • Gebundene Ausgabe : 345 Seiten
2.

Ohne Rücksicht auf Verluste: Wie BILD mit Angst und Hass die Gesellschaft spaltet

	Ohne Rücksicht auf Verluste: Wie BILD mit Angst und Hass die Gesellschaft spaltet
  • Moritz Tschermak, Mats Schönauer
  • KiWi-Paperback; 1. Edition (11. Mai 2021)
  • Broschiert : 336 Seiten
3.

Ein verheißenes Land

	Ein verheißenes Land
  • Barack Obama
  • Penguin Verlag (17. November 2020)
  • Gebundene Ausgabe : 1024 Seiten
4.

King of Rap: Die 24 Gesetze

	King of Rap: Die 24 Gesetze
  • Kool Savas
  • Droemer HC; 1. Edition (1. September 2021)
  • Gebundene Ausgabe : 336 Seiten
5.

Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist

	Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist
  • Şeyda Kurt
  • HarperCollins; 1. Edition (20. April 2021)
  • Broschiert : 224 Seiten

Vertrag unterzeichnet

Potsdam bekommt eine neue Synagoge

Synagoge, Stern, David, Kuppel, Religion

Jüdisches Leben sichtbar machen und Antisemitismus entgegentreten - auch dafür soll die neue Potsdamer Synagoge ein Zeichen setzen. Baubeginn soll nach langen Debatten nun in diesem Jahr sein. Der Vertrag dafür wurde am Montag unterzeichnet.

Heute vor 80 Jahren

Totaler Untergang in Schlamm und Eis

Berlin, Brandenburger Tor, Geschichte, Nationalsozialismus, Krieg

Deutsche Soldaten griffen 1941 die Sowjetunion an - ohne Kriegserklärung. Bis 1945 wurden rund 25 Millionen Menschen getötet. Der als „Blitzkrieg“ geplante Feldzug beendete die monströse NS-Vision vom großgermanischen Reich. Von

Zitat der Woche

Auf dem Rücken von Jüdinnen und Juden wird hier in diesem Land Rassismus betrieben, da fehlen mir manchmal die Worte.

— Igor Levit, Kontext: Pauschale Antisemitismusvorwürfe gegen Migranten, 14.06.2021, Festveranstaltung zu 30 Jahren jüdischer Zuwanderung in Deutschland in Berlin.

Unermessliches Leid

Erinnerung an Flucht und Vertreibung

Aktuell sind so viele Menschen auf der Flucht wie nie zuvor. Ihr Leid verbindet sie mit den deutschen Heimatvertriebenen, betonten die Redner auf einer Feierstunde zum Gedenktag der Opfer von Flucht und Vertreibung. Von

Bagatelldelikt reicht

Koalition will Ausschluss der Einbürgerung nach antisemitischen Taten

Einbürgerung, Einbürgerungsurkunde, Pass, Deutscher Pass, Deutschland

Wer aufgrund einer antisemitischen Straftat verurteilt wird, soll in Zukunft nicht mehr eingebürgert werden. Erfasst sind auch sogenannte Bagatelldelikte. Darauf haben sich Union und SPD geeinigt.

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

„Verteidiger“ und „Entdecker“

Studie belegt Spaltung der Gesellschaft bei Migration und Populismus

Gesellschaft, Menschen, Umfrage, Volk, Straße, Fußgänger

Einer Umfrage zufolge gibt es in europäischen Gesellschaften zwei verfestigte Lager. In Deutschland vertritt ein Drittel fundamental entgegengesetzte Positionen zu nationaler Zugehörigkeit, Bedrohung, Benachteiligung.

Corona-Pandemie

Fachkräftemangel etwa wieder auf Vorkrisenniveau

Arzt, Forschung, Fachkräftemangel, Wissenschaft, Gesundheit

Nach dem coronabedingten Rückgang offener Stellen, hat der Fachkräftemangel wieder das Niveau vor der Krise erreicht. Ursächlich sind die angespannte Lage am Ausbildungsmarkt und das Erliegen der Anwerbung aus dem Ausland.

Mehrheit gegen mehr Aufnahmen von Flüchtlingen

Umfrage

Mehrheit gegen mehr Aufnahmen von Flüchtlingen

Eine Mehrheit der Deutschen hält die Aufnahme Schutzsuchender laut einer Umfrage der Diakonie nicht für eine Erfolgsgeschichte. Die Diakonie macht die Politik mitverantwortlich für das Ergebnis.

Mehr als 82 Millionen Menschen auf der Flucht

Neuer Höchststand

Mehr als 82 Millionen Menschen auf der Flucht

Die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht sind, hat einen neuen Höchststand erreicht. UN-Angaben zufolge sind es inzwischen 82,4 Millionen Menschen, die vor Krieg, Gewalt und Unterdrückung fliehen – fast jeder Zweite ist minderjährig.

Innenminister wollen anti-israelischer Demos einschränken

Nazis in Behörden kein Thema

Innenminister wollen anti-israelischer Demos einschränken

Erstmals seit Beginn der Pandemie tagten die Innenminister von Bund und Ländern wieder in Präsenz. 69 Punkte standen auf ihrer Tagesordnung. Beschlossen wurden unter anderem schärfere Maßnahmen gegen Antisemitismus und Aufnahme von afghanischen Ortskräften. Rechtsextremismus in Behörden war kein Thema.

Seehofer beruft neuen Expertenkreis zum „politischen Islamismus“

Islamkritiker im Gremium

Seehofer beruft neuen Expertenkreis zum „politischen Islamismus“

Im Bundesinnenministerium wurde ein neuer Expertenkreis zur Beleuchtung des sog. „politischen Islamismus“ eingerichtet. Im Gremium sind neben renommieren Wissenschaftlern auch Personen, die als „Islamkritiker“ bekanntgeworden sind.

Mehrheit gegen mehr Aufnahmen von Flüchtlingen

Umfrage

Mehrheit gegen mehr Aufnahmen von Flüchtlingen

Eine Mehrheit der Deutschen hält die Aufnahme Schutzsuchender laut einer Umfrage der Diakonie nicht für eine Erfolgsgeschichte. Die Diakonie macht die Politik mitverantwortlich für das Ergebnis.

Öffentlichkeit lehnt Pushbacks von Flüchtlingen ab

Studie

Öffentlichkeit lehnt Pushbacks von Flüchtlingen ab

Der EU-Türkei-Flüchtlingspakt wird von Deutschen, Griechen und Türken im Grundsatz begrüßt. Die Öffentlichkeit fordert jedoch Anpassungen: keine Pushbacks und mehr Umsiedlung von Flüchtlingen. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor.

Klimawandel im Pazifik als Treiber von Migration

Experten warnen

Klimawandel im Pazifik als Treiber von Migration

Obwohl Menschen im Pazifik wenig zum Klimawandel beigetragen haben, sind sie mitunter die größten Leidtragenden von Umweltverschmutzung. Immer mehr Menschen müssen klimabedingt ihre Heimat verlassen.

Vor 50 Jahren wurden die „Pentagon-Papiere“ enthüllt

Die Wahrheit über den Vietnamkrieg

Vor 50 Jahren wurden die „Pentagon-Papiere“ enthüllt

Es war ein „Whistleblower“, der heute vor 50 Jahren einen Politskandal in den USA auslöste: Der einstige Pentagonberater und spätere Friedensaktivist Daniel Ellsberg spielte der Presse einen Geheimbericht des Verteidigungsministeriums zum Vietnamkrieg zu. Von

Flüchtlingshelfer finden im Helfen Sinn

Sozial-Studie

Flüchtlingshelfer finden im Helfen Sinn

Was treiben Flüchtlingshelfer und Flüchtlingsskeptiker an? Eine neue Studie hat die Motivation beider Lager untersucht. Danach geht es um Sinnerfüllung auf der einen, um Erhaltung auf der anderen Seite.

Flüchtlinge arbeiten meist unter schlechten Bedingungen

Studie

Flüchtlinge arbeiten meist unter schlechten Bedingungen

Die Arbeitsbereitschaft vieler Geflüchteter ist hoch – auch weil ihr Verbleib in Deutschland an einen Job gekoppelt ist. Einer Studie zufolge nutzen Arbeitgeber diese Zwangslage aus. Die Folgen der Arbeitsaufnahme sind dann oft das Gegenteil von Teilhabe. Experten sehen den Gesetzgeber in der Verantwortung.

Ein Beitrag zur Verständigung

Ausstellung

Ein Beitrag zur Verständigung

Nach jahrelanger Vorarbeit wird das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung  am Montag eröffnet. Trotz mancher Querelen in der Vergangenheit sehen Historiker und Politiker darin einen wichtigen Beitrag zur Verständigung in Europa.

Kölner Museum Ludwig zeigt Fotogeschichten zur Migration

Bilder aus der neuen Heimat

Kölner Museum Ludwig zeigt Fotogeschichten zur Migration

Eine Ausstellung im Kölner Museum Ludwig erzählt ab Samstag die Geschichte von Migrantinnen und Migranten in der Bundesrepublik erstmals anhand privater Fotografien. Die Aufnahmen zeigen die Lebenswelt von Einwanderern in den Jahren 1955 bis 1989. Von