Ressort: Feuilleton

Ressort Feuilleton in chronologischer Reihenfolge:

„Noch nie so aktuell“

Zwei Ausstellungen über Rassismus in Frankfurt

29.09.2020

Demonstration, BLM, Rassismus, Demo, No justice no peace
Zwei neue Ausstellungen in Frankfurt a.M. beschäftigen sich mit Rassismus – sowohl in Form des Alltagsrassismus in der Gegenwart als auch im historischen Kontext: Kolonialismus aus der Perspektive der Kolonisierten.

Aachener Friedenspreis

Einsatz für Flüchtlinge und Obdachlose

29.09.2020

Brasilien, Stadt, Armut, Sao Paolo, Häuser, Haus, Dach
Der Aachener Friedenspreis macht in diesem Jahr auf die Situation von Flüchtlingen und Menschen in Wohnungsnot aufmerksam. Die renommierte Auszeichnung geht an Kämpfer für Menschenrechte in Marokko und Brasilien.

Rezension zum Wochenende

Mit einem Schluck Çay die Islamdebatte runterspülen

25.09.2020

Ozan Zekeriya Keskinkılıç, Buch, Cover, Islamdebatte gehört zu Deutschland
Das Buch von Ozan Zakariya Keskinkılıç „Die Islamdebatte gehört zu Deutschland" bietet einen guten Einstieg über das historische Wachsen antimuslimischen Rassismus und seine Einbettung in aktuelle Islamdiskurse. Von

Kinostart

Überleben durch Sprache

24.09.2020

Persischstunden, Kind, Film, Nationalsozialismus, Sprache
In der Nazi-Farce "Persischstunden" überlebt der jüdische Belgier Gilles das Konzentrationslager nur, weil er dem Kommandanten Farsi beibringt. Problem: Er kann gar kein Farsi - und muss deshalb eine Sprache erfinden, um zu überleben.

Geschichte

Kongo-Konferenz und Kolonialverbrechen

23.09.2020

Deutschland, Kolonie, Afrika, Rassismus, Ausbeutung
Von 1884 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges war das Deutsche Kaiserreich eine der größten europäischen Kolonialmächte. Fragen und Antworten zur deutschen Kolonialgeschichte: Von

Flüchtlinge vor 75 Jahren

Als über Nacht eine halbe Million Menschen nach Deutschland kamen

18.09.2020

Friedland, Denkmal, Inschrift, Völker versöhnt euch!
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, herrschten überall in Deutschland Hunger, Chaos und Verzweiflung. Millionen Flüchtlinge irrten über die Straßen. Vor 75 Jahren nahm das Grenzdurchgangslager Friedland den Betrieb auf. Über Nacht wurde das Lager zum Anlaufpunkt für Hunderttausende. Von

Kino

Kiss Me Kosher

10.09.2020

Film, Kino, Kiss Me Kosher, Juden, Israel, Palästina
Die israelische Regisseurin Shirel Peleg versucht in ihrem Debütfilm "Kiss Me Kosher", die Probleme ihrer Heimatregion mit Humor auf den Punkt zu bringen, ohne sie lächerlich zu machen. Von

Kino

Rassistisches Mobbing oder psychische Störung?

19.08.2020

Film, Kino, Plakat, Rassismus, Kosovo, Diskriminierung
In Visar Morinas packendem Psychodrama "Exil" fühlt sich ein aus dem Kosovo stammender Ingenieur von einem unsichtbaren Feind bedroht. Der Zuschauer entwickelt während des Films ganz feine Antennen für rassistische Frequenzen. Von

Berlin

Einmaliges Pilotprojekt zu Kolonialgeschichte startet

19.08.2020

Berlin, Abgeordnetenhaus, Parlamanet, Politik, Landespolitik
Erstmals startet in Berlin ein öffentlich finanziertes Pilotprojekt zur Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte. Dabei soll auch eine bundesweite Karte zu Deutschlands kolonialer Vergangenheit entstehen.

Rezension zum Wochenende

Islamkritisch oder islamophob? Eine Gratwanderung.

14.08.2020

Buch, Das verfallene Haus des Islam, Ruud Koopmans
Der Migrationsforscher Ruud Koopmans polarisiert. Kann der Ex-Linke etwas dafür, dass er vor allem von rechts beklatscht wird? Von