Ressort: Feuilleton

Ressort Feuilleton in chronologischer Reihenfolge:

Studie

Verschwörungsmythen befeuern Geschichtsrevisionismus

07.05.2021

Konzentrationslager, Flossenbürg, Häftlinge, Steinbruch, Nazis, Nationalsozialismus
Der Erinnerungsmonitor 2021 zeigt große Wissenslücken in Deutschland beim Thema Zwangsarbeit. Zudem kommt die Studie zu dem Schluss, dass Anhänger von Verschwörungsmythen zu Geschichtsrevisionismus neigen.

Rezension

Die blaue Mauer

07.05.2021

Die blaue Mauer, Flucht, Migration, Flüchtlinge, Flüchtlingspolitik
Ein Roman über Migration und Exil – eindringlich, bewegend und höchst aktuell. Er beschreibt die Ursachen von Migration, den Weg nach Europa und die Zeit danach - eine Anklageschrift gegen die europäische Flüchtlingspolitik. Von

Eigenwillig und gerechtigkeitsliebend

Vor 100 Jahren wurde Sophie Scholl geboren

07.05.2021

Rose, Blume, Liebe, Weiß, weiße Rose, Danke
Sophie Scholl war unangepasst und selbstbewusst. Mit der „Weißen Rose“ leistete sie Widerstand gegen das Unrecht im NS-Staat und wurde 1943 hingerichtet. Vor 100 Jahren kam sie zur Welt. Von

Gedenkstättenarbeit unverzichtbar

Politiker und Überlebende erinnern an 76. Befreiungstag des KZ Dachau

03.05.2021

Konzentrationslager, Dachau, KZ, Nationalszialismus, Holocaust, Massenmord, Juden
Im Rahmen eines digitalen Programms haben Politiker und Historiker sowie Überlebende und ihre Angehörigen an die Befreiung des KZ Dachau vor 76 Jahren erinnert. Im Zentrum stand die Mahnung, die Auseinandersetzung mit der NS-Zeit weiterzuführen. Von

Häutung erwünscht

Überlebt sich die deutsche Rap-Szene selbst?

03.05.2021

Disko, Disco, Feier, Jubel, Licht, Club
Die Stars des Rap umgeben sich mit Statussymbolen. Wie passt das in eine Zeit der politischen Umwälzungen? Manche Künstler beweisen, dass es nicht immer nur um Frauen, Geld und Drogen gehen mussç Von Derya Durmuş

Rezension

Eine Streitschrift, die Einsprüche und Gegenargumente weckt

30.04.2021

Vermintes Gelände, Buch, Integration, Migranten, Ausländer, Kultur, Sprache
Integration - Migrationsforscher Stefan Böckler will in seinem neuen Buch „Eine Streitschrift gegen den Mainstream der deutschen Integrationsdebatte“ Annahmen des Mainstreams einer kritischen Überprüfung unterziehen. Von

Debatte

Publizist Brumlik plädiert für neue Definition von Antisemitismus

27.04.2021

Antisemitismus, Tafel, Kreide, Judenfeindlichkeit, Rassismus
Als Unterzeichner der „Jerusalemer Erklärung“ treten Wissenschaftler Micha Brumlik und seine Mitstreiter für eine präzisere Beschreibung von Judenhass ein. Der Antisemitismusbeauftragte und der Zentralrat der Juden reagieren verhalten.

Exklusiv Buchauszug

Denk ich an Moria

23.04.2021

Moria, Flüchtlinge, Denk ich an Moria, Griechenland, Buch, Buchcover
Helge-Ulrike Hyams hat in Moria ein Winter mit Geflüchteten gelebt. In Ihrem Buch zeichnet sie das Porträt eines Ortes und seiner Menschen - ein Blick in das Innenleben. MiGAZIN veröffentlicht aus dem Buch exklusiv das Kapitel "Müll".

Ramadan

Christliche Kirchen übermitteln Muslimen in Deutschland Grußbotschaften

13.04.2021

Moschee, Berlin, Sehitlik, Minarette, Kuppel, Religion, Muslime
Auch für die Muslime in Deutschland ist es das zweite Jahr in Folge, in dem sie den Fastenmonat Ramadan unter Pandemie-Bedingungen begehen. Die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland senden ein Zeichen der Solidarität.

Streit um Benin-Bronzen

Debatte um koloniale Raubkunst in deutschen Museen dauert an

12.04.2021

Museum, Ausstellung, Kunst, Geschichte, Historie
Leerstellen mit Ansage: Die Benin-Bronzen aus dem heutigen Nigeria gelten als Prüfstein für die Zukunft von Afrikas Kulturschätzen im Berliner Humboldt-Forum. Die Bronzen sind zum Synonym für koloniales Unrecht geworden. Von