Ressort: Feuilleton

Ressort Feuilleton in chronologischer Reihenfolge:

Trauer

Holocaust-Überlebende Trude Simonsohn gestorben

10.01.2022

Trauer, Schwarz, Tod, Dunkel, Beileid
Trude Simonsohn überlebte als junger Mensch die KZ-Haft in Theresienstadt und Auschwitz. Ihren Traumata begegnete sie, indem sie über das Grauen sprach. Am Donnerstag ist sie im Alter von 100 Jahren in Frankfurt am Main gestorben. Von

Weihnachten im Koran

Die Geschichten von Isa und Maryam verbinden die Religionen

23.12.2021

Islam, Koran, Muslime, Buch, Religion,
„Wir wollen ihn zu einem Zeichen für die Menschen machen“, sagt Gottes Geist zu Maryam, als er ihr die Geburt ihres Sohnes Isa ankündigt. Auch der Koran kennt eine Weihnachtsgeschichte - sie ist der christlichen verblüffend ähnlich. Von

Ausstellung

Hamburger Museum zeigt Raubkunst aus Benin letztes Mal vor Rückgabe

22.12.2021

Museum, Ausstellung, Kunst, Geschichte, Historie
Lange hat man um die Rückgabe von geraubtem Raubkunst aus dem ehemaligen Königreich Benin gerungen. Vor der Rückgabe werden sie noch ein letztes Mal gezeigt. Die Kunstwerke sind zum Synonym für koloniales Unrecht geworden.

Ausstellung

Sehnsucht nach Heimat

16.12.2021

Heimat, Plakat, Ausstellung, Museum, Migration
In Zeiten der Globalisierung hat der Begriff „Heimat“ wieder Konjunktur. Doch seine Bedeutung ist deutlich vielfältiger geworden, wie eine neue Wechselausstellung im Bonner Haus der Geschichte zeigt. Von

Vorintegration

Schwerpunkt der Goethe-Institute Spracharbeit für Fachkräfteeinwanderung

15.12.2021

Goethe-Institut, Porto Alegre, Sprache, Deutsch, Deutschland
Die weltweit 158 Goethe-Institute exportieren deutsche Kultur und Sprache seit mehr als 70 Jahren ins Ausland. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Vorintegration - Spracharbeit für Fachkräfte, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen.

Gerechtigkeit kommt nie zu spät

14.12.2021

Landgericht, Strafjustiz, Gericht, Strafgericht, Justiz, Straftat
Ein inzwischen 101 Jahre alter Mann steht vor Gericht. Ihm wird Beihilfe zum Mord an Menschen in Konzentrationslagern vorgeworfen. Rechtsanwalt Thomas Walter vertritt Holocaust-Opfer. Im Gespräch erklärt er, warum diese Verfahren wichtig sind. Von

Ausstellung über Judentum

„Hybride Familienidentitäten“ in Berlin

14.12.2021

Synagoge, Stern, David, Kuppel, Religion
Der Maler Max Liebermann, der Opernregisseur Barrie Kosky oder ein ehemaliger Pfleger des jüdischen Krankenhauses: Sie alle erzählen in einer neuen Ausstellung im Centrum Judaicum über jüdisches Leben in Berlin.

Eine Sache der Ehre

Bestattungs- und Trauerkultur der Sinti und Roma

13.12.2021

Trauerfeier, Bestattung, Friedhof, Grab, Tot, Blumen, Mann
Die edlen Grabsteine aus Marmor sind reich verziert, oftmals sind es Gruften, in denen die Familien begraben sind: Sinti und Roma pflegen eine ganz eigene Bestattungs- und Trauerkultur. Von

75 Jahre Unicef

Unermüdlicher Einsatz für die Rechte von Kindern

10.12.2021

Rohingya, Flüchtling, Bangladesh, Armut, Hunger, Menschenrechte, Kinder
Kindern die Chance auf ein besseres Leben geben - das ist seit 1946 Ziel von Unicef, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. In diesem Jahr feiert die in New York gegründete Organisation ihren 75. Geburtstag Von

Großes Kino

Plan A – Was würdest du tun?

09.12.2021

Plan A, Film, Kino, Holocaust, Rache, Juden, Antisemitismus
Die israelischen Filmemacher Yoav und Doron Paz erzählen in dem neuen Kinofilm „Plan A - Was würdest du tun?“ von der wenig bekannten jüdischen Widerstandsgruppe Nakam, die nach dem Krieg Vergeltung für die Verbrechen der Deutschen nehmen wollte. Von