Ressort: Feuilleton

Ressort Feuilleton in chronologischer Reihenfolge:

Nürnberger Menschenrechtspreis

Sayragul Sauytbay geehrt für Aufdeckung von Verbrechen Chinas an Muslimen

02.03.2021

Nürnberger Menschenrechtspreis. Sayragul Sauytbay, China, Muslime, Uiguren
Der Nürnberger Menschenrechtspreis 2021 rückt Menschenrechtsverletzungen gegen Muslime in China in den Blick. Ausgezeichnet wird Sayragul Sauytbay, die inzwischen im Asyl in Schweden lebt.

Buchauszug zum Wochenende

Französisch verlernen. Mein Weg nach Deutschland

26.02.2021

Französisch Verlernen, Buch, Cover, Rassismus, Migranten
Elisa Diallo empörte sich in Frankreich über den Umgang mit Staatsbürgern mit Migrationshintergrund. Heute lebt Elisa Diallo in Mannheim und findet: Auch Deutschland hat noch einen weiten Weg vor sich. MiGAZIN veröffentlicht einen Exklusiv-Auszug aus ihrem Buch: Von

Wichtiges Signal

Baustart für Potsdamer Synagoge noch 2021

25.02.2021

Synagoge, Stern, David, Kuppel, Religion
Der Neubau einer Synagoge in Potsdam ist seit Jahren beschlossene Sache, die Umsetzung kam aber immer wieder wegen zerstrittener Verbände ins Stocken. Nun hat das Land Brandenburg einen Partner zur Errichtung gefunden.

Mehrsprachiger Ratgeber

Museen sollen sich mit ihrem kolonialen Erbe auseinandersetzen

24.02.2021

Museum, Ausstellung, Kunst, Geschichte, Historie
Zahlreiche Museumsobjekte in Deutschland haben eine koloniale Vergangenheit. Vielen Häusern ist die Problematik noch nicht ausreichend bewusst. Der Deutsche Museumsbund hat deshalb eine Arbeitshilfe zum Thema veröffentlicht.

Wortwahl

Nur abwertend oder doch antisemitisch?

23.02.2021

Antisemitismus, Tafel, Kreide, Judenfeindlichkeit, Rassismus
Tohuwabohu, Schickse, schmusen, mauscheln - etliche jiddische Begriffe wurden als Lehnwörter ins Deutsche übernommen. Ihre Verwendung gilt nicht immer als unproblematisch. Doch vielen Sprechern ist das nicht bewusst. Von

Rezension zum Wochenende

Einspruch! …ernst nehmen

19.02.2021

Einspruch, Buchcover, Fake-News, Verschwörung, Ingrid Brodnig
Was tun, wenn Freunde, Verwandte oder Bekannte mit Aussagen kommen, die ins Reich der Verschwörungsmythen und Fake News gehören? Ingrid Brodnig gibt in ihrem neuen Buch gute Antworten auf diese Frage. Ihr geht es um nachhaltigen Erfolg und nicht um sinnlose Rededuelle. Von

Nach Rassismus-Vorwürfen

WDR richtet Arbeitsgruppe zum Thema Diversität ein

12.02.2021

Heißluftballon, WDR, Fliegen, TV, Fernsehen, Medien, Fliegen
Der WDR reagiert auf die scharfe Kritik am TV-Talk „Die letzte Instanz“. Wie der Sender mitteilt, wurde eine Arbeitsgruppe zum Thema Diversität gegründet. Im März soll im Fernsehen Rassismus Schwerpunktthema werden.

WDR-Talk „Die letzte Instanz“

„Das diskriminierendste, das ich seit Langem im deutschen TV gesehen habe.“

02.02.2021

WDR, Die letzte Instanz, Diskriminierung, Rassismus
Umstrittene Talkshow über rassistischen Sprachgebrauch: Der Zentralrat der Sinti und Roma wirft dem Sender vor, mit diskriminierenden Aussagen Quote machen zu wollen und fordert Platz in Rundfunkräten. Teilnehmer des Talks entschuldigen sich. Der WDR räumt Fehler ein.

Stück Humanität gestorben

Trauer um Ex-Verfassungsrichter und Menschenrechtler Mahrenholz

02.02.2021

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Treppe, Human Rights
Mit 91 Jahren ist Ernst Gottfried Mahrenholz in Hannover gestorben. Nicht nur seine Mitwirkung an wichtigen Urteilen des obersten deutschen Gerichts, sondern auch sein politisches Engagement für Asylsuchende und Menschenrechte bleiben in Erinnerung.

"Kein Schlussstrich!"

Bundesweites Theaterprojekt erinnert an Opfer des NSU

01.02.2021

Theater, Bühne, Licht, Lichter, Theaterbühne, Theaterlicht, aufführung
Mit Kulturveranstaltungen will das bundesweite Projekt "Kein Schlussstrich!" an die NSU-Opfer erinnern. Im Zentrum sollen die Perspektiven der Opfer und migrantischen Communities stehen.