MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Ohne Migranten geht nichts mehr auf dem Arbeitsmarkt

Studie

Ohne Migranten geht nichts mehr auf dem Arbeitsmarkt

Migranten und Geflüchtete sind vom Arbeitsmarkt in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung. Demnach leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Arbeitskräftebedarfe in Fachkraftberufen.

Handwerk, Arbeit, Arbeiter, Schleifen, Flex, Ausbildung
Suitbert Cechura, Suitbert, Cechura, Porträt, Foto, MiGAZIN

Flüchtlingspolitik

Bitte keine Eintwicklungshilfe mehr!

Die deutsche Flüchtlingspolitik und Entwicklungshilfe sind absurd. Warum sonst kommen die meisten Flüchtlinge aus Ländern, denen geholfen wurde? Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Krieg der Welten

Wer immer noch glaubt, dass mit denen, die heute noch nicht geimpft sind, der Krieg gegen Corona zu gewinnen wäre, der hat den Schuss nicht gehört. Und deshalb werfe ich einen Stein. Von

Christine Buchholz, MiGAZIN, Die Linke, Religion

Religionspolitik im Koa-Vertrag

Leerstellen im Kampf gegen antimuslimischen Rassismus

Der Ampel-Vertrag kündigt religionspolitische Initiativen an. Leerstellen gibt es beim Thema Islam: Kampf gegen antimuslimischen Rassismus und Gleichberechtigung muslimischer Religionsgemeinschaften. Von

Fabian Goldmann, MiGAZIN, Islam, Muslime, Diskriminierung

Koalitionsvertrag

Zwischen linker Erneuerung und rechtem Mief

Doppelte Staatsbürgerschaft hier, Rückführungsoffensive dort: Der Ampel-Koalitionsvertrag ist geprägt vom Willen zur gesellschaftlichen Erneuerung – und vom Rechtsruck der letzten Jahre. Von

Prof. Dr. Karim Fereidooni, Rassismus, Migration, MiGAZIN, Karim Fereidooni, Bildung

Rassismus im Referendariat

„Entweder Sie entschuldigen sich, oder …!“

„Glauben Sie, dass ich oder Herr Müller Rassisten sind?“ - ein Gespräch zwischen der Seminarleitung und dem Referendar Karim Fereidooni. Es endet mit einer Entschuldigung – augenscheinlich. Von

Ekrem Senol, Ekrem, Senol, MiGAZIN

Kasseler Flüchtlingsunterkunft

Märchen aus den Amtsstuben

Wer das Video sieht, traut seinen Augen nicht: Ein Sanitäter rammt im Beisein von Polizisten seine Faust ins Gesicht eines fixierten Asylbewerbers - augenscheinlich, sagt die Staatsanwaltschaft. Ermittlungen eingestellt. Von

Anzeige

Polnisch-belarussische Grenze

Reporter ohne Grenzen: Berichte werden unmöglich gemacht

Polizei, Grenze, Zaun, Stacheldraht, Grenzschutz, Flüchtlinge

Medienberichte über die Situation an der polnisch-belarussischen Grenze sind vergleichsweise rar. Ein verhängter Notstand und ein Anschlussgesetz in Polen untersagen Journalisten das Betreten der Grenzgebiete. „Reporter ohne Grenzen“ protestieren.

Flüchtlingspolitik

Polen und EU streiten um Asyl-Pläne an Belarus-Grenze

Europa, Europäische Union, Flaggen, Länder, Staaten, Europaparlament

Polen und Brüssel sind sich nicht einig über die Asylpolitik an der belarussischen Grenze: Polen will Asylverfahren aussetzen, die EU wiederum verlängern. Derweil fordern Flüchtlingsorganisationen von Noch-Bundeskanzlerin Merkel die sofortige Aufnahme der Menschen.

BUCH DER WOCHE

13. | +1

Wir können mehr sein: Die Macht der Vielfalt

	Wir können mehr sein: Die Macht der Vielfalt
  • Aminata Touré
  • KiWi-Taschenbuch; 1. Edition (19. August 2021)
  • Broschiert : 256 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Erzählende Affen: Mythen, Lügen, Utopien - wie Geschichten unser Leben bestimmen

	Erzählende Affen: Mythen, Lügen, Utopien - wie Geschichten unser Leben bestimmen
  • Samira El Ouassil, Friedemann Karig
  • Ullstein Hardcover; Ungekürzte Edition (27. September 2021)
  • Gebundene Ausgabe : 304 Seiten
2.

Radikalisierter Konservatismus: Eine Analyse

	Radikalisierter Konservatismus: Eine Analyse
  • Natascha Strobl
  • Suhrkamp Verlag; Originalausgabe Edition (12. September 2021)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 200 Seiten
3.

Ankommen: Aber wo war ich eigentlich?

	Ankommen: Aber wo war ich eigentlich?
  • Bülent Ceylan
  • FISCHER Taschenbuch; 1. Edition (8. September 2021)
  • Broschiert : 256 Seiten
4.

Wozu Rassismus?: Von der Erfindung der Menschenrassen bis zum rassismuskritischen Widerstand

	Wozu Rassismus?: Von der Erfindung der Menschenrassen bis zum rassismuskritischen Widerstand
  • Aladin El-Mafaalani
  • KiWi-Taschenbuch; 1. Edition (9. September 2021)
  • Taschenbuch : 160 Seiten
5.

Die Selbstgerechten: Mein Gegenprogramm - für Gemeinsinn und Zusammenhalt

	Die Selbstgerechten: Mein Gegenprogramm - für Gemeinsinn und Zusammenhalt
  • Sahra Wagenknecht
  • Campus Verlag (14. April 2021)
  • Gebundene Ausgabe : 345 Seiten

KZ-Prozess

Angeklagter streitet weiter ab

Gerichtssaal, Oberlandesgericht, Rechtsprechung, Justiz, Verhandlung, Prozess

Wahrscheinlich einer der letzten potenziellen Täter aus dem KZ-Sachsenhausen steht seit Oktober vor Gericht. Allerdings ist bislang fraglich, ob der Beihilfevorwurf belegt werden kann.

Studie

Europas Rechte profitiert nicht generell von Corona-Krise

afd, noafd, demonstration, rechtsextremismus, blau, braun

Rechtspopulistische Parteien in Europa nutzen die Pandemie, um Wähler zu mobilisieren. Klare Profiteure der Krise sind sie dennoch nicht, wie eine Studie des Mercator Forums Migration und Demokratie (MIDEM) herausgefunden hat.

Zitat der Woche

Sie sind nicht ‚Menschen mit Migrationshintergrund‘ – wir sind ein Land mit Migrationshintergrund!

— Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Berlin, 10.09.2021. Anlass: Empfang im Schloss Bellevue zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens.

Soziale Medien

Deutsche Welle prüft Antisemitismusvorwürfe gegen Mitarbeiter

Deutsche Welle, Satellit, Radio, Fernsehen, DW, Gebäude

Medienberichten zufolge sollen mehrere Mitarbeiter der Deutschen Welle in sozialen Netzwerken antisemitische und antiisraelische Äußerungen gepostet haben. Der Sender verspricht, die Vorwürfe untersuchen zu lassen und gegebenenfalls Konsequenzen zu ziehen.

„Chief Silvia“ greift durch

Kampf gegen Mädchenheirat und Beschneidung in Kenia

Stadt, Afrika, Straße, Verkehr, Nairobi, Kenia

Kenias Verfassung garantiert Frauen Gleichberechtigung. Weibliche Beschneidung und Mädchenheirat sind verboten. Auf dem Land ist die Realität vielerorts anders. Silvia Naisunko sorgt in einer Massai-Gemeinde im Südwesten dafür, dass sich das ändert. Von

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Afrikabeauftragter warnt

Impfdosen mit ablaufender Haltbarkeit sind Almosen

Corona, Covid-19, Impfung, Impfstoff, Gesundheit, Spritze

Impfdosen, die an ärmere Länder gespendet werden, sind oft Restposten mit anstehendem Verfallsdatum. Der Afrikabeauftragte Nooke mahnt mehr Anstrengungen und Sensibilität an. Almosen setzten das falsche Signal.

Afghanistan

Keine Kindheit auf den Straßen von Kabul

Afrika, Ghana, Straße, Menschen, Stadt, Verkehr

Zehntausende Kinder in Kabul schuften oder wühlen im Müll, um zu überleben. Einige werden gerettet. Doch durch die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan ist auch diese Rettung gefährdet.

Viele schwarze Menschen in Deutschland erleben Rassismus

Afrozensus

Viele schwarze Menschen in Deutschland erleben Rassismus

Diskriminierung und Rassismus sind für Schwarze Menschen in Deutschland Alltag – in der Schule, beim Arzt oder bei der Wohnungssuche. Das ist das Ergebnis des „Afrozensus“. Und wenn sich Betroffene wehren, werden sie nicht ernst genommen.

Facebooks fragwürdige Rolle im Migrantendrama an Polens Grenze

Vollmundige Versprechen

Facebooks fragwürdige Rolle im Migrantendrama an Polens Grenze

Meta-Facebook schürte bei Verzweifelten Hoffnung, Schlepper nutzten die Plattform für unseriöse Reise-Angebote. Die Leidtragenden sind die Geflüchteten, die mit Fake-News auf Facebook angelockt wurden und jetzt in einer verzweifelten Lage sind. Von Christa Dettwiler/infosperber

Reaktionen zum Ampel-Koalitionsvertrag

Lob und Kritik

Reaktionen zum Ampel-Koalitionsvertrag

Der Ampel-Koalitionsvertrag erntet von Menschenrechtlern, Familienverbänden, Migrantenorganisationen und der Opposition Lob und Kritik. Positiv hervorgehoben werden die Migrations- und Integrationspolitik, negativ werden das Asylrecht und die Islampolitik bewertet.

2.400 Ortskräfte deutscher Entwicklungsarbeit noch in Afghanistan

„Skrupellos im Stich gelassen“

2.400 Ortskräfte deutscher Entwicklungsarbeit noch in Afghanistan

Vor fast drei Monaten ging die internationale Evakuierungsoperation aus Afghanistan zu Ende. Tausende afghanische Ortskräfte deutscher Institutionen harren aber bis heute in dem von den Taliban beherrschten Land aus - und haben Angst um ihr Leben.

Muslime und Migranten am meisten diskriminiert

Berlin-Monitor 2021

Muslime und Migranten am meisten diskriminiert

Fast jeder zweite Berliner erlebt Diskriminierung – die meisten sind Muslime und Migranten. Das geht aus dem aktuellen „Berlin-Monitor“ hervor. Brisant: Die wenigsten Betroffenen suchen Rat, die meisten unternehmen nichts oder verändern ihr Verhalten.

Wenn junge Juden Schulklassen von ihrem Alltag erzählen

„Döner ohne Soße“

Wenn junge Juden Schulklassen von ihrem Alltag erzählen

Viele Jugendliche in Deutschland sind noch nie in ihrem Leben Menschen jüdischen Glaubens begegnet. Das will das Projekt „Meet a Jew“ ändern. Denn Begegnung ist das beste Mittel gegen Vorurteile. Von

Afrikanische Union wünscht mehr Verlässlichkeit bei Impfstoffspenden

Impfdose ohne Spritze

Afrikanische Union wünscht mehr Verlässlichkeit bei Impfstoffspenden

Um die Corona-Pandemie zu überwinden, muss weltweit massiv geimpft werden. Darauf können sich zwar alle einigen, bei der Umsetzung hapert es aber nach wie vor gewaltig. Afrika beklagt unregelmäßige Lieferungen mit geringer Haltbarkeit.

Vielvölkerstaat vor dem Kollaps?

Äthiopien

Vielvölkerstaat vor dem Kollaps?

Der blutige Konflikt in Äthiopien breitet sich immer weiter aus. Während einige bereits von einem Bürgerkrieg sprechen, warnen andere davor. Das ostafrikanische Land könnte auseinanderbrechen. In dem Land sind 90 ethnische Gruppen und 80 Sprachen zu Hause. Von

Abstiegsrisiko in Deutschland bei Migranten besonders hoch

Studie

Abstiegsrisiko in Deutschland bei Migranten besonders hoch

Der Zugang zur Mittelschicht hat sich laut einer aktuellen Studie in Deutschland deutlich verschlechtert. Obwohl die deutsche Wirtschaft gewachsen und die Arbeitslosigkeit gesunken sei, nehme dort das Armutsrisiko zu, warnen die Studienautoren. Bei Migranten ist das Abstiegsrisiko besonders hoch.

Viele schwarze Menschen in Deutschland erleben Rassismus

Afrozensus

Viele schwarze Menschen in Deutschland erleben Rassismus

Diskriminierung und Rassismus sind für Schwarze Menschen in Deutschland Alltag – in der Schule, beim Arzt oder bei der Wohnungssuche. Das ist das Ergebnis des „Afrozensus“. Und wenn sich Betroffene wehren, werden sie nicht ernst genommen.

Was machen mit antisemitischen Bildern an und in Kirchen?

Debatte

Was machen mit antisemitischen Bildern an und in Kirchen?

Wie umgehen mit judenfeindlichen Schmähplastiken aus dem Mittelalter an Kirchen wie in Wittenberg? Ausdiskutieren oder Gerichte entscheiden lassen, entfernen oder stehenlassen? Eine Tagung in Berlin suchte nach Antworten.

Zum UNESCO-Jahr Yunus Emre

Songbook Anatoliens

Zum UNESCO-Jahr Yunus Emre

Das Jahr 2021 hat UNESCO Yunus Emre gewidmet, ein Derwisch und Poet, dessen Mystik sich im religiösen Kontext des Islam auf anatolischem Boden entwickelte. Hierzulande ist er kaum bekannt - weil auch Vorurteile im Spiel sind. Von