MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Lampedusa ist wieder ein Hauptziel von Flüchtlingen

Quarantäne und Notstand

Lampedusa ist wieder ein Hauptziel von Flüchtlingen

Wegen wachsender Spannungen in Tunesien und mangelnder Seenotrettung im südlichen Mittelmeer erreichen wieder so viele Flüchtlinge Lampedusa wie seit Jahren nicht mehr. Rufe nach mehr Rettungskapazitäten und legalen Fluchtrouten verhallen ungehört. Von

Seenotrettung, Frauen, Kinder, Flüchtlinge, Mittelmeer, Alan Kurdi, Sea Eye, Schiff, Boot
Özge, Jura, Rechtswissenschaften, Twitter, Rassismus

Ein Rätsel

Stammbäume, Deutschsein und ein leeres Versprechen

Die Stammbaumforschung ist der Stuttgarter Polizei zu Recht um die Ohren geflogen. Es zeigte sich aber auch ein unheilvoller Reflex. Viele Aktivisten mit Migrationshintergrund pochten darauf, zu den Deutschen gezählt zu werden. Von

Kadir Özdemir, Migazin, Integration, Migration, Migranten, Soziologie

Defragmentiert

Ende Gelände der weißen Klassenzufriedenheit

„Die Neuen“ sollen Deutsch lernen. Und dann? Sie sollen eine Ausbildung machen. Und dann? Sie sollen arbeiten und Steuern zahlen. Und dann? Ja und dann? Dann löst dieser Erfolg ein schizophrenes Verhalten in den weißdeutschen Strukturen aus. Von

Nelly Bihegue, Migazin, Rassismus, N-Wort, Diskriminierung

Das N-Wort

Nie die richtige Bezeichnung für Schwarze Menschen

Das N-Wort wird immer wieder in der Öffentlichkeit verwendet - im Supermarkt, vor Gericht und sogar in Parlamenten. Über ein Wort, deren Verwendung für Betroffene reelle Auswirkungen hat und ihre absolute Minderwertigkeit impliziert. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Right statt white privilege

Nachdem der kleine Pip für seinen Einsatz für "Augustus Intelligence" vom Anfangsverdacht der Bestechlichkeit freigesprochen wurde, wurden Vorwürfe erhoben, es handele sich dabei um white privilege, also institutionellen Rassismus. Stattdessen sollten wir über right privilege reden. Von

Dirk Morlok, Migazin, Pro Asyl, Flucht, Asyl, Migration

Abschiebungsvollzugsdefizit

Statistisch fragwürdig, aber gut für Schlagzeilen

Mit dem vermeintlichen „Vollzugsdefizit bei Abschiebungen“ wird seit 2015 regelmäßig Stimmung gemacht und es werden damit Gesetzesverschärfungen begründet. Die Zahlengrundlage ist aber fragwürdig. Die Interpretation dieser Zahlen, etwa durch Politiker, häufig ebenso. Von

Yasin Baş, Meinung, Kommentar, MiGAZIN, Islam, Muslime

Nazi-Terror

Warnung vor der zweiten NSU-Welle

Die Gefahr einer zweiten Welle ist nicht gebannt. Jederzeit kann er erneut ausbrechen, der Nazi-Terror, der „NSU“, inzwischen „2.0“. Und die Quelle des Übels liegt allem Anschein nach in Hessen, was nicht überrascht. Von

Sea-Eye verklagt Italien

„Ärzte ohne Grenzen“ unterstützt erste Mission der „Sea-Watch 4“

Seenotrettung, Flüchtlinge, Mittelmeer, Alan Kurdi, Sea Eye, Schiff, Boot

Ein Auslaufen des Rettungsschiffes "Sea-Watch 4" rückt näher. Doch die Behörden der Mittelmeer-Anrainer machen die Arbeit der privaten Retter fast unmöglich. "Sea-Eye" klagt gegen italienische Behörden.

Sonderregeln für Türkei-Reisende

Corona-Testpflicht für Reisende aus Risikogebieten

Flughafen, Menschen, Einwanderung, Migration

Die angekündigte Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten soll am Samstag inkraft treten. Für Türkei-Reisende gelten Sonderregeln. Gesundheitsminister Spahn verspricht sich davon mehr Sicherheit für die Menschen in Deutschland.

BUCH DER WOCHE

1.

Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten: Universale Werte für das 21. Jahrhundert

	Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten: Universale Werte für das 21. Jahrhundert
  • Markus Gabriel
  • Verlag: Ullstein Hardcover; Auflage: 1. (3. August 2020)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten: Universale Werte für das 21. Jahrhundert

	Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten: Universale Werte für das 21. Jahrhundert
  • Markus Gabriel
  • Verlag: Ullstein Hardcover; Auflage: 1. (3. August 2020)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
2.

Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

	Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist
  • Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling, u.a.
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1. (30. August 2019)
  • Broschiert: 400 Seiten
3.

exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen

	exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen
  • Tupoka Ogette
  • Unrast Verlag; Auflage: 4 (4. Dezember 2018)
  • Taschenbuch: 136 Seiten
4.

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.

	Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.
  • Alice Hasters
  • hanserblau (23. September 2019
  • Broschiert: 208 Seiten
5.

Sprache und Sein

	Sprache und Sein
  • Kübra Gümüsay
  • Hanser Berlin (27. Januar 2020)
  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten

„NSU 2.0“

Zahl rechtsextremer Drohmails auf 83 gestiegen

NSU, 2.0, Rechtsextremismus, Rechterrorismus, Untergrund, Neonazis

Bei den „NSU 2.0“-Ermittlungen gibt es offenbar Verdachtsmomente für eine Tatbegehung über das Ausland. Derweil steigt die Anzahl der Drohmails.

Interview mit Jonathan Fine

Museumschef für freiwillige Rückgabe von Kolonialismus-Objekten

Museum, Gebäude, Kunst, Geschichte, Historie

Der Leiter des Ethnologischen Museums in Berlin, Jonathan Fine, hält die Rückgabe von gestohlenen oder unrechtmäßig erworbenen Objekten aus kolonialen Kontexten für selbstverständlich. Aber auch rechtmäßig erworbene Objekte sollten Herkunftsgesellschaften zur Verfügung gestellt werden, sagt der Kunsthistoriker im Gespräch. Von

Zitat der Woche

„Nein, es reicht nicht aus, ‚kein Rassist‘ zu sein. Wir müssen Antirassisten sein!“

— Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident, Berlin, 16.06.2020

Umfrage

Deutsche sehen Rassismusproblem bei der Polizei

Polizei, Demonstration, Einsatz, Sicherheit, Demonstration, Gewalt, Hundertschaft

In Deutschland wird derzeit über die Arbeit der Polizei diskutiert. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Die Debatte ist berechtigt. Vier von fünf Deutschen sehen ein Rassismusproblem in den Reihen der Polizei.

Neuköllner Brandanschlag-Serie

Ermittelnde Staatsanwälte sollen AfD-nah sein

Polizei, Polizeiwache, Schild, Polizeischild

In die mutmaßlich rechtsextrem motivierte Brandanschlagsserie in Berlin-Neukölln kommt nach Jahrelangen erfolglosen Ermittlungen Bewegung. Zwei Staatsanwälte wurden von den Ermittlungen abgezogen. Verdacht: Befangenheit. Jetzt ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft.

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Hilfe für Libanon

UN rechnet mit dramatischen Einschnitten bei Lebensmittelversorgung

Beirut, Libanon, Explosion, Bombe, Krieg, Rauchwolke

Eine Explosion am Hafen von Beirut hat dramatische Konsequenzen: Mindestens 100 Tote, etliche zerstörte Gebäude in der libanesischen Hauptstadt, deren Bewohner jetzt obdachlos sind. Auch die Lebensmittel werden knapp.

Armut im Libanon

Fragen und Antworten zur Situation sozial Schwacher

Beirut, Libanon, Stadt, Armut, Hunger, Häuser

Der Libanon wurde früher gern als die "Schweiz des Nahen Ostens" bezeichnet - wegen der einst mächtigen Banken, der Luxus-Shoppingmeilen, der edlen Clubs in Beirut sowie der hohen Berge. Heute überwiegt das Elend: Bittere Armut eines großen Teils der Bevölkerung, die derzeit noch dramatisch zunimmt. Ein Überblick über das Leben unterhalb der Armutsgrenze in dem arabischen Land. Von

Wie man den Alltag mit wenig Geld meistern kann

Armutsrisiko

Wie man den Alltag mit wenig Geld meistern kann

Einwanderer müssen im Durchschnitt mit weniger Geld auskommen als Deutsche ohne Migrationshintergrund. Wie man trotz knapper Kasse dennoch über die Runden kommen kann? Es gibt einige Möglichkeiten:

Eltern wehren sich nach Strafarbeit wegen Türkisch auf dem Schulhof

Deutschpflicht

Eltern wehren sich nach Strafarbeit wegen Türkisch auf dem Schulhof

Weil sie auf dem Schulhof Türkisch statt Deutsch sprach, hat eine Drittklässlerin im Schwarzwaldort Blumberg eine Strafarbeit aufbekommen. Die Eltern wehren sich, ihr Anwalt legte eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Lehrerin ein. Von

Bundesregierung: Es gibt keine Diskriminierung in Behörden

"Jahrelange Untätigkeit"

Bundesregierung: Es gibt keine Diskriminierung in Behörden

Die Bundesregierung sieht keine Anhaltspunkte für Diskriminierung in Bundesbehörden und widerspricht damit der eigenen Stelle für Antidiskriminierung. Kritik kommt von den Grünen. Sie werfen der Bundesregierung Untätigkeit vor.

Laschet bricht Besuch in Flüchtlingslager Moria ab

Häme im Netz

Laschet bricht Besuch in Flüchtlingslager Moria ab

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat Flüchtlinge in Griechenland besucht. Ein Besuch im inoffiziellen Teil des Lagers Moria wurde kurzfristig gestrichen - auf Anraten der Polizei. Laschet spricht von einem "Aufschrei der Verzweifelten" und erntet Kritik im Netz.

Forscher betonen Bedarf an kultursensibler Hospizversorgung

Sterbebegleitung für Migranten

Forscher betonen Bedarf an kultursensibler Hospizversorgung

Sterbebegleitung soll den Übergang zum Tod erleichtern. Doch für Menschen mit Migrationshintergrund ist die Palliativ- und Hospizversorgung noch keine Selbstverständlichkeit. Forscher der Uni Göttingen sind dem in einer Studie auf dem Grund gegangen. Von

Rechtsextreme nutzen Corona-Demonstration für Mobilisierung

Forscher

Rechtsextreme nutzen Corona-Demonstration für Mobilisierung

Extremismusforscher Jensen sieht in den Corona-Demos ein gefährliches Potenzial für die Verbreitung rechtsextremer Ansichten. Besonders irritierend sei, dass das Auftreten von Rechtsextremisten von anderen Demonstranten akzeptiert werde. Von

Brexit-Unsicherheit führt zu Auswanderung

Studie

Brexit-Unsicherheit führt zu Auswanderung

Eine neue WZB-Studie zeigt: Seit der Brexit-Entscheidung boomt die Migration aus Großbritannien nach Europa. Dabei gehen viele Briten ein großes Risiko ein, sichern es aber durch eine Einbürgerung innerhalb der EU ab.

Zwei Bootsflüchtlinge in Libyen erschossen

Vereinte Nationen

Zwei Bootsflüchtlinge in Libyen erschossen

Zwei sudanesische Bootsflüchtlinge wurden UN-Angaben zufolge von libanesischen Sicherheitskräften erschossen. Libyen sei kein sicherer Ort. Auch die Gewalt gegen Flüchtlinge auf ihrem Weg durch andere afrikanische Länder ende oft tödlich.

Viertelmilliarde Kinder von Bildung ausgeschlossen

Unesco Weltbildungsbericht

Viertelmilliarde Kinder von Bildung ausgeschlossen

Weltweit haben mehr als eine Viertelmilliarde Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu Bildung. Das geht aus dem aktuellen Weltbildungsbericht der Unesco hervor. Die Corona-Pandemie habe die Ungleichheiten weiter verstärkt.

Zahl der Kinder in Ganztagsbetreuung gestiegen

Studie

Zahl der Kinder in Ganztagsbetreuung gestiegen

In Deutschland werden immer mehr Grundschüler ganztags betreut. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Besonders häufig besuchen Kinder mit Migrationshintergrund eine Ganztagsschule.

Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma

„Gemeinsam für Menschlichkeit“

Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma

Es ist ein einmaliges Gedenken: Vertreter der evangelischen Kirche und des Zentralrats der Juden erinnern gemeinsam mit Sinti und Roma an die Schoa und an den Völkermord an den Sinti und Roma - in Auschwitz, dem Ort des Zivilisationsbruchs.

NS-Raubkunst auf der Spur

Ausstellung

NS-Raubkunst auf der Spur

Befindet sich im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster Raubkunst? In detektivischer Arbeit geht eine Kunsthistorikerin seit zwei Jahren dieser Frage nach. In einer Ausstellung präsentiert sie erste Ergebnisse und gibt Einblick in die Forschung.

Autoteile günstig kaufen