MiGAZIN - Das Fachmagazin über Migration, Flucht und Rassismus

Ataman: Ausmaß der Diskriminierung in Deutschland ist hoch

Jahresbericht 2021

Ataman: Ausmaß der Diskriminierung in Deutschland ist hoch

Ein Rollstuhlfahrer wird im Bus nicht mitgenommen, eine Familie mit nicht-deutsch klingendem Namen wird erst gar nicht zur Wohnungsbesichtigung eingeladen. Diese Formen von Diskriminierungen sind laut Jahresbericht der Antidiskriminierungsstelle nicht selten. Ataman erklärt, was sie dagegen tun will.

Antidiskriminierungsstelle des Bundes, ADS, Türschild, Bundesadler
Kien Nghi Ha, Asien, asiaten, rassismus, kulturwissenschaftler

„Vierte Gewalt“

Anti-Asiatischer Rassismus in deutschen Medien

Medien gelten als „vierte Gewalt“. Diese Gewalt berichtet seit Anfang an negativ und stereotypisch über Arbeitsmigrant:innen. Ein kritischer Blick auf den strukturellen Rassismus in den Medien. Von

Miriam Rosenlehner, Migazin, Portrait, Rassismus, Schriftstellerin, Buch

Musikhören while black

Wie Rassismus Lebensäußerungen NichtWeißer sanktioniert

Wer auf sein Schwarzsein aufmerksam macht, es vielleicht noch feiert, statt daran zu leiden oder zu versuchen, es zu verstecken, zeigt Widerstand. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Patridiotismus

Die Grenzen des Sag- und Denkbaren sind wieder einmal ein Stück verschoben – diesmal in the UK! Das Land, das das tat, für das wir heute China kritisieren. Von

Lukas Geisler, Migazin, Flucht, Flüchtling, Rassismus, Menschenrechte

Grenzräume

Der Sommer des europäischen Grenzregimes

Inflation und Rohstoffknappheit überschatten in diesem Hitzesommer andere Nachrichten – auch die nicht abreißenden Geschehnisse in den EU-Grenzregionen bleiben weitestgehend unbeachtet. Eine Einordnung. Von

Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Professor, Migration, Menschenrechte, Humanwisschenschaften, Sozialwissenschaften

documenta fifteen

Antisemitismus und Kunst

Worin geht es in dem Konflikt um antisemitische Elemente in der Kunst? Unschuld? Schließlich ist Unschuld hierzulande eine begehrte Position. Von

Sarah Saf, Profil, MiGAZIN, interkulturelle Kompetenz, Interkulturelle Kommunikation

Kultur-Reflexe

Interkulturelle Konfliktkompetenz in einer Migrationsgesellschaft

Warum das Erklärungsmuster „Kultur“ in Konfliktsituationen zwischen Mehr- und Minderheiten von Dominanzangehörigen oftmals reflexartig herangezogen wird und was dem entgegengesetzt werden kann. Von

„Habecks Prozess“

OVG bestätigt Verbot von rechtsextremem Straßentheater

Richter, Hammer, Justiz, Urteil, Entscheidung, Gericht, Recht

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat eine von einer rechtsextremistischen Kleinstpartei geplante Theateraufführung verboten. Begründung: Die Inszenierung gefährde öffentliche Ordnung. Bei der Aufführung werde Bundeswirtschaftsminister Habeck herabgewürdigt.

Rutos afrikanischer Traum

Aufstieg an die Spitze Kenias

Kenia, Flagge, Fahne, Himmel, Fahnenmast

William Ruto hat ein denkbar knappes Rennen um das Präsidentenamt Kenias gewonnen. Nun kündigt der 55-Jährige, der gerne seine bescheidene Herkunft betont, Hilfe für die Ärmsten an. Um das Land aus der Krise zu führen, wird es jedoch mehr brauchen. Von

BUCH DER WOCHE

2.

Raus aus den Schubladen!: Meine Gespräche mit Schwarzen Deutschen

	Raus aus den Schubladen!: Meine Gespräche mit Schwarzen Deutschen
  • Florence Brokowski-Shekete
  • Orlanda Verlag GmbH; 1. Edition (26. August 2022)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 250 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Anwalt der Bösen: Lübckes Todesschütze und Erdoğan – warum ich Menschen vertrete, die keiner verteidigen will

	Anwalt der Bösen: Lübckes Todesschütze und Erdoğan – warum ich Menschen vertrete, die keiner verteidigen will
  • Mustafa Kaplan
  • Piper Paperback (28. Juli 2022)
  • Broschiert ‏ : ‎ 256 Seiten
2.

Raus aus den Schubladen!: Meine Gespräche mit Schwarzen Deutschen

	Raus aus den Schubladen!: Meine Gespräche mit Schwarzen Deutschen
  • Florence Brokowski-Shekete
  • Orlanda Verlag GmbH; 1. Edition (26. August 2022)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 250 Seiten
3.

Am Ende der Straße: Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern. Eine Reportage

	Am Ende der Straße: Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern. Eine Reportage
  • Wolfgang Bauer
  • Suhrkamp Verlag; 1. Edition (15. August 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 240 Seiten
4.

Flucht – Eine Menschheitsgeschichte

	Flucht – Eine Menschheitsgeschichte
  • Andreas Kossert
  • Pantheon Verlag (24. August 2022)
  • Broschiert ‏ : ‎ 432 Seiten
5.

Märchenland für alle: Inklusiv und divers erzählte Märchen für Kinder ab 6 Jahren

	Märchenland für alle: Inklusiv und divers erzählte Märchen für Kinder ab 6 Jahren
  • Boldizsár M. Nagy
  • Dorling Kindersley Verlag; 1. Edition (22. März 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 180 Seiten

Seenotrettung vor Libyen

Flugverbote verstoßen gegen internationales Recht

Sea Watch, Flugzeug, Mittelmeer, Seenotrettung, Flüchtlinge, Flug,

Die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages halten es für völkerrechtswidrig, dass Libyen einer privaten Rettungsorganisation Flüge über Hoher See verbietet. Die Bundesregierung schließt sich dieser Auffassung an, ändert aber nichts an dem Problem. Deshalb kann die Zivilluftfahrtorganisation der Vereinten Nationen nicht einschreiten. Von

Fachkräftemangel

Baden-Württemberg verbessert Bleibeperspektive für Asylsuchende

Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltstitel, Pass, Ausländer,

Ausreisepflichtige Ausländer, die sich gut integriert haben, sollen in Baden-Württemberg bleiben dürfen. Ausländerbehörden wurden angewiesen, gesetzliche Spielräume zu nutzen – auch mit Blick auf den Fachkräftemangel.

Zitat der Woche

Sie sind nicht ‚Menschen mit Migrationshintergrund‘ – wir sind ein Land mit Migrationshintergrund!

— Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Berlin, 10.09.2021. Anlass: Empfang im Schloss Bellevue zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens.

30. Jahrestag

Bundespräsident besucht Rostock-Lichtenhagen

Progrom, Rostock-Lichtenhagen, Ausländerfeindlichkeit, Rassismus

Das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen gehört mit zu den schlimmsten rassistischen Übergriffen der deutschen Nachkriegsgeschichte. Am 25. August jährt sich der Anschlag zum 30. Mal. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will am Sonnenblumenhaus Blumen niederlegen.

„Unser Schmerz ist groß“

Totengebet in Dortmund für den von Polizei erschossenen Jugendlichen

Polizei, Berlin, Einsatz, Straße, Demonstration, Hundertschaft

Rund 500 Menschen haben in Dortmund bei der Trauerfeier für den durch die Polizei erschossenen 16-jährigen Mouhamed D. Anteil genommen. Die Redner warnten vor Schuldzuweisungen und forderten Aufklärung. Von

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Olympia-Attentat-Gedenken

Regierung bedauert Absage der Angehörigen

Olympia, Attentat, München, Geschichte, Antisemitismus, Gedenkort, Erinnerungsort

Der Konflikt zwischen der Bundesregierung und den Hinterbliebenen der Opfer des Terror-Attentats von 1972 in München auf die israelische Olympia-Mannschaft hat nun zur Absage der Angehörigen für die Gedenkfeier geführt. Die Regierung bedauert das. Spaenle bringt eine Absage der Gedenkfeier ins Spiel.

Interview mit Conrad Schetter

Friedensforscher über Afghanistan: „Wir müssen lernen, von unseren eigenen Schablonen wegzukommen“

Friedensforscher, Conrad Schetter, Afghanistan, Wissenschaftler

Die Taliban herrschen seit einem Jahr erneut über Afghanistan. Der Westen hat sich seitdem weitgehend aus dem Land zurückgezogen. Friedensforscher Conrad Schetter erklärt im Gespräch, warum er das für einen Fehler hält. Von

Schwierige Suche nach einer eigenen Wohnung

Ukrainische Geflüchtete

Schwierige Suche nach einer eigenen Wohnung

Mitten zwischen den Möbeln anderer Leute zu leben oder das eigene Haus Fremden zu überlassen: Für Flüchtlinge aus der Ukraine und ihre Gastgeber birgt das Herausforderungen. Selbst dann, wenn alle sich gut vertragen. Von

Tödliche Schüsse auf 16-jährigen Mohammed D. aus Senegal löst Diskussionen aus

„Rassistische Polizeigewalt“?

Tödliche Schüsse auf 16-jährigen Mohammed D. aus Senegal löst Diskussionen aus

Der Tod des 16-jährigen Mohammed D. aus Senegal bei einem Polizeieinsatz in Dortmund sorgt für Diskussionen. Der Landesinnenminister und der Dortmunder Polizeichef warnen vor Vorverurteilungen und versprechen gründliche Aufklärung.

Tausende Ortskräfte und Angehörige warten auf Rettung

Afghanistan

Tausende Ortskräfte und Angehörige warten auf Rettung

Ein Jahr nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan gibt es harsche Kritik an der Bundesregierung. Es seien zu wenig gefährdete Afghanen aufgenommen worden, das Prozedere dauere zu lange und sei unmenschlich. Innenministerin Faeser verspricht: „Wir lassen sie nicht zurück“.

EU investiert 171 Millionen Euro in Asyl- und Rückführungssysteme

Flüchtlingspolitik

EU investiert 171 Millionen Euro in Asyl- und Rückführungssysteme

Die Europäische Union investiert weitere 171 Millionen Euro in Infrastruktur für und gegen Geflüchtete. Mit dem Geld sollen Aufnahmeeinrichtungen und Abschiebungssysteme ausgebaut werden.

Zahl der Geburten gestiegen

Amtliche Statistik

Zahl der Geburten gestiegen

Im vergangenen Jahr seit 2017 erstmals wieder mehr Kinder zur Welt gekommen. Hauptgrund sei der stabile Arbeitsmarkt und die Corona-Lage. Der Anstieg fiel bei Frauen mit deutscher Staatsbürgerschaft höher aus als bei Frauen ohne deutschen Pass.

Mitgliederschwund in jüdischen Gemeinden hält an

Jahresbericht

Mitgliederschwund in jüdischen Gemeinden hält an

Seit dem Hoch im Jahr 2006 verlieren jüdische Gemeinden in Deutschland von Jahr zu Jahr Mitglieder. 2021 wurden knapp 92.000 Mitglieder gezählt. Das sind rund 3.2000 weniger als im Vorjahr.

Vor einem Jahr überließ der Westen der Taliban die Macht in Afghanistan

Keine Hoffnung auf Frieden

Vor einem Jahr überließ der Westen der Taliban die Macht in Afghanistan

Die Bevölkerung in Afghanistan hungert, Frauen machen sich unsichtbar oder werden verfolgt, wenn sie es nicht tun. Das Land, in dem der Westen für Sicherheit und Stabilität sorgen wollte, steht einmal mehr am Abgrund. Von

Menschenrechtsverletzungen in Afghanistan

Ein Jahr Taliban

Menschenrechtsverletzungen in Afghanistan

Vor einem Jahr haben westliche Truppen durch ihren übereilten und unvorbereiteten Abzug aus Afghanistan der Taliban die Macht im Land überlassen. Seitdem gehen die brutal gegen ehemalige Widersacher vor und schränken die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Ein Überblick:

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Studie

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Betriebe, in denen ausländische Arbeitskräfte arbeiten, stellen auch Geflüchtete ein. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Die Studienautoren sprechen von einem Erfahrungsvorsprung.

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Hartz-IV-Studie

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Menschen mit „ausländischen“ Namen werden bei mangelnder Hartz-IV-Mitwirkung schärfer sanktioniert als Langzeitarbeitslose mit „deutschen“ Namen. Das ist das Ergebnis einer Studie an der Universität Siegen. Die Studienautoren sprechen von de facto Diskriminierung.

Bereicherung der Esskultur in Deutschland durch Migration

Türkisch, Italienisch, Asiatisch

Bereicherung der Esskultur in Deutschland durch Migration

Leckere Gerichte aus aller Herren Länder sind vom Alltag heute nicht mehr wegzudenken - sei es die Pizza oder der Döner. Doch war dies nicht immer so.

Georg-Büchner-Preis 2022 geht an Emine Sevgi Özdamar

Welten-Wandlerin

Georg-Büchner-Preis 2022 geht an Emine Sevgi Özdamar

Auszeichnung für eine Wandlerin zwischen mehreren Welten: Einen Tag vor ihrem 76. Geburtstag bekam die in der Türkei geborene Schriftstellerin und Schauspielerin Emine Sevgi Özdamar den Georg-Büchner-Preis zugesprochen.