MiGAZIN - Das Fachmagazin über Migration, Flucht und Rassismus

Griechenland setzt bei Pushbacks Flüchtlinge als Handlanger ein

Gegenleistung: Aufenthaltstitel

Griechenland setzt bei Pushbacks Flüchtlinge als Handlanger ein

Um eigene Beamte vor Gefahren zu schützen, setzt die griechische Polizei einer Recherche zufolge Flüchtlinge ein, um illegale Pushbacks durchzuführen. Im Gegenzug versprechen sie den Handlangern Aufenthaltspapiere.

Schlauchboot, Flüchtlinge, Meer, Griechenland

G7-Beschlüsse

Klimawandel, Hunger, Energie und Ukraine-Krieg

G7, Fahnen, Flaggen, Reiche Länder, Gipfel, Industrienationen

Mit einer gemeinsamen Erklärung der Staats- und Regierungschefs ist am Dienstag der G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Oberbayern zu Ende gegangen. Drei Tage lang berieten die führenden demokratischen Industrienationen über die Herausforderungen der Gegenwart. Die Beschlüsse im Überblick: Von und

Jahresbericht

Meldestellen registrierten mehr antisemitische Vorfälle

Jude, Lesen, Kippa, Straße, Juden, Antisemitismus

Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr offenbar auch dem Antisemitismus im Land Vorschub geleistet. Insgesamt sind für 2021 mehr Vorfälle festgestellt worden. Das entspricht einem Anstieg um 40 Prozent.

BUCH DER WOCHE

33. | +10

Das weiße Denken

	Das weiße Denken
  • Lilian Thuram
  • Edition Nautilus GmbH; Originalausgabe Edition (14. März 2022)
  • Broschiert ‏ : ‎ 320 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

„Deutschland, deine Kolonien“: Geschichte und Gegenwart einer verdrängten Zeit

	„Deutschland, deine Kolonien“: Geschichte und Gegenwart einer verdrängten Zeit
  • Eva-Maria Schnurr, Frank Patalong
  • DVA (16. Mai 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 256 Seiten
2.

Märchenland für alle: Inklusiv und divers erzählte Märchen für Kinder ab 6 Jahren

	Märchenland für alle: Inklusiv und divers erzählte Märchen für Kinder ab 6 Jahren
  • Boldizsár M. Nagy
  • Dorling Kindersley Verlag; 1. Edition (22. März 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 180 Seiten
3.

Was man noch sagen darf: Die neue Lust am Tabu

	Was man noch sagen darf: Die neue Lust am Tabu
  • Steve Ayan
  • Carl-Auer Verlag GmbH; 1. Edition (13. Juni 2022)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 90 Seiten
4.

Die neuen alten Deutschen: Die Suche nach der Heimat ohne Rassismus

	Die neuen alten Deutschen: Die Suche nach der Heimat ohne Rassismus
  • Tarek Baé
  • Itidal; 1. Edition (22. Mai 2022)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 364 Seiten
5.

Dschinns

	Dschinns
  • Fatma Aydemir
  • Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; 1. Edition (14. Februar 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 368 Seiten

Dramatischer Einsatz im Mittelmeer

„Geo Barents“ rettet 71 Menschen in dramatischem Einsatz

Mittelmeer, Frau, Seenotrettung, Flüchtlinge, Boot, Schlauchboot, Schiff

Zahlreiche Vermisste, ein wiederbelebtes Baby, traumatisierte Überlebende: der jüngste Rettungseinsatz der „Geo Barents“ zeigt deutlich, wie gefährlich die Überquerung des Mittelmeers für Flüchtlinge ist. Eine staatliche Seenotrettungsmission gibt es trotzdem nicht.

„Massenmord“

Früherer KZ-Wachmann zu fünf Jahren Haft verurteilt

Richter, Hammer, Justiz, Urteil, Entscheidung, Gericht, Recht

Einer der letzten NS-Prozesse ist zu Ende gegangen: Der 101-jährige Josef S., einst SS-Wachmann im KZ Sachsenhausen, wurde in Brandenburg zu fünf Jahren Haft verurteilt. Er habe die NS-Verbrechen mit seinem Dienst unterstützt, betonte das Gericht.

Zitat der Woche

Sie sind nicht ‚Menschen mit Migrationshintergrund‘ – wir sind ein Land mit Migrationshintergrund!

— Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Berlin, 10.09.2021. Anlass: Empfang im Schloss Bellevue zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens.

Kampf gegen Rechtsextremismus

Bundeswehr: 0,006 Prozent des Gesamtetats für politische Bildung

Soldat, Stiefel, Bundeswehr, Rechtsextremismus, Springerstiefel

Rechtsextreme Umtriebe bei der Bundeswehr lösen Angst und Schrecken aus. Das Verteidigungsministerium verspricht engagiertes und entschlossenes Vorgehen – auch durch politische Bildung. Geld gibt das Ministerium dafür jedoch kaum aus. Von

Lage auf documenta

Gemälde entfernt, doch eine Spaltung bleibt

documenta, Gebäude, Museum, Kunst, Kassel, Menschen

Das Riesengemälde mit judenfeindlichen Motiven auf der documenta ist abgehängt. Trotz einer Entschuldigung des Kuratorenkollektivs Ruangrupa sind die Wunden auf der Ausstellung noch nicht verheilt. Von

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Umfrage

Unternehmen interessiert an ukrainischen Flüchtlingen

Köche, Küche, Arbeiten, Fachkräfte, Kochen, Koch

Bisher haben 2 Prozent aller Betriebe ukrainische Geflüchtete eingestellt. Vor allem im Gastgewerbe und im verarbeitenden Gewerbe ist das Interesse groß. Das zeigt eine im Mai durchgeführte repräsentative Betriebsbefragung.

Europa lässt Kinder warten

Mehr als 450 Flüchtlinge an Bord: Seenotretter warten auf Hafen

Familie, Kinder, Schalfen, Seenotrettung, Sea Watch, Mittelmeer, Flüchtlingspolitik, Flüchtlinge

Statt in Seenot geratene und gerettete Menschen schnell aufzunehmen und zu versorgen, lässt Europa sie tagelang auf Rettungsschiffen ausharren. So aktuell auch wieder „Sea-Watch“ mit mehr als 300 Flüchtlingen an Bord. Derweil wurde ein anderes Rettungsschiff festgesetzt.

Schulen überfordert wegen Corona, Ukraine und Lehrermangel

Kultusminister

Schulen überfordert wegen Corona, Ukraine und Lehrermangel

Die Corona-Pandemie und die Fluchtbewegung aus der Ukraine verschärfen bestehende Probleme des deutschen Bildungssystems. Die Bundesländer dringen auf mehr Geld und eine Verlängerung des Programms gegen Lernrückstände.

Auf der Suche nach der historischen Wahrheit

Urteil im NS-Prozess erwartet

Auf der Suche nach der historischen Wahrheit

In Brandenburg steht einer der letzten NS-Prozesse kurz vor dem Abschluss. Das Urteil in dem Verfahren gegen den 101-jährigen Angeklagten soll am Dienstag fallen. Von

Außer Spesen, nichts gewesen?

G7-Gipfel

Außer Spesen, nichts gewesen?

Wegen Kriegen, Krisen und Hungersnöten sind die Erwartungen an die G7-Staaten groß. Werden schönen Worten beim Gipfel auf Schloss Elmau auch Taten folgen? Bisher wurden die Erwartungen enttäuscht. Stattdessen schielt Deutschland auf Gas aus Senegal. Von

Experten befürchten Kürzungen bei Hilfsprogrammen

Trtoz Hungerkatastrophe

Experten befürchten Kürzungen bei Hilfsprogrammen

Dürren, die Pandemie und Konflikte lassen die Zahl der akut von Hunger bedrohten Menschen dramatisch steigen. Der Ukraine-Krieg bringt eine weitere Eskalation. Nun wird mit vereinten Kräften versucht, Getreide aus ukrainischen Silos hinauszubringen. Von

Experte: „Der Hunger wird in Deutschland kommen“

Nudeln am Monatsende

Experte: „Der Hunger wird in Deutschland kommen“

Auch im reichen Deutschland gibt es mangelernährte Kinder. Angesichts der steigenden Preise für Energie und Lebensmittel warnen Experten davor, dass sich das Problem verschärft. Wer nicht gesund aufwächst, ist später weniger leistungsfähig. Betroffen sind oft Alleinerziehende, kinderreiche Familien und Menschen mit ausländischen Wurzeln. Von

2,3 Millionen Schutzsuchende seit 1950 nach Deutschland gekommen

Statistik

2,3 Millionen Schutzsuchende seit 1950 nach Deutschland gekommen

Seit 1950 sind 2,3 Millionen Menschen nach Deutschland geflüchtet – die Hälfte zwischen 2014 und 2021. Die meisten sind aus Syrien, Afghanistan und Irak. Zudem leben mehr als 960.000 Vertriebene in Deutschland. Das geht aus Zahlen des Statistikamts hervor.

Beben in Afghanistan neue Katastrophe für das Land

Mehr als 900 Tote

Beben in Afghanistan neue Katastrophe für das Land

Ein Erdbeben stürzt Afghanistan in größere Not - mehr als 900 Tote und 600 Verletzte wurden bisher gezählt. Internationale Teams kommen den überlebenden Opfern zur Hilfe. Doch Wind und starker Regen behindern die Rettungsaktionen.

Historischer Wahlsieg eines Linken in Kolumbien

Zeitenwende

Historischer Wahlsieg eines Linken in Kolumbien

Eine Zeitenwende in Kolumbien: Ab August regieren das Land ein früherer Guerillero und eine afrokolumbianische Umweltaktivistin. Sie wollen die Ungleichheit bekämpfen und fechten damit die Grundfesten der bisherigen Politik an.

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Studie

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Betriebe, in denen ausländische Arbeitskräfte arbeiten, stellen auch Geflüchtete ein. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Die Studienautoren sprechen von einem Erfahrungsvorsprung.

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Hartz-IV-Studie

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Menschen mit „ausländischen“ Namen werden bei mangelnder Hartz-IV-Mitwirkung schärfer sanktioniert als Langzeitarbeitslose mit „deutschen“ Namen. Das ist das Ergebnis einer Studie an der Universität Siegen. Die Studienautoren sprechen von de facto Diskriminierung.

documenta-Generaldirektorin will Ausstellung untersuchen lassen

Antisemitismus

documenta-Generaldirektorin will Ausstellung untersuchen lassen

Die documenta-Generaldirektorin Schormann will nach heftiger Kritik untersuchen lassen, ob auf der Kunstschau weitere judenfeindliche Werke gezeigt werden. Ein Versäumnis bestritt sie. Für das künstlerische Programm sei sie nicht zuständig.

Antisemitismus auf der documenta

Rufe nach Konsequenzen

Antisemitismus auf der documenta

Die Kritik an der documenta reißt nicht ab. Nach der Entfernung eines indonesischen Riesengemäldes mit antisemitischen Details richten sich Fragen gegen die Verantwortlichen. Neue Vorwürfe gibt es wegen eines pro-palästinenischen Filmprogramms.