MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Mehr als 1.600 Übergriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2020

Kein Lockdown

Mehr als 1.600 Übergriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2020

Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland laut vorläufigen Zahlen mindestens 1.606 Angriffe auf Geflüchtete und Asylbewerber. "Der Rassismus im Land kennt keinen Lockdown", sagt die Linken-Innenexpertin Jelpke.

Fenster, Scheibe, Kaputt, Fensterscheibe, Bruch, Gewalt, Straftat, Schuss, Glas
Sabine Schiffer, Medien, Islam, Migranten, Muslime, Minderheiten

Rassismus tötet! …weiterhin

Hanaus offene Fragen verweisen auf andere Unbeantwortete

Die Versäumnisse in Hanau erinnern mich an eine Reihe weiterer ungeklärter Verbrechen. Die sich daraus ergebenden Fragen und Unterlassungen deuten auf einen tief sitzenden strukturellen Rassismus hin. Von

Christiane Carstensen, MiGAZIN, Integration, Integrationskurs, Integrationslehrerin, Sprachhintergrund

Sprachhintergrund

Bitte nicht vergessen…

Lehrer sollen im Corona-Impfverfahren mitgedacht werden. Das ist gut. Ich hoffe nur, dass Integrationskurs-Lehrer mitgedacht und nicht schon wieder vergessen werden. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Heldentod

Wann immer sich Personen gegen ein von uns ungeliebtes Regime richten, neigen wir dazu, sie zu Helden zu erheben: siehe Myanmar, Ukraine oder Russland. Am Ende reden wir dann über Fluchtursachen. Von

Hakan Demir, SPD, Bundestag, Neukölln, Kolumne, MiGAZIN

Von Neukölln in den Bundestag?

„Erinnern heißt verändern“

Hakan Demir ist Enkel von Gastarbeiter:innen und tritt für den Bundestag an. Er nimmt uns alle zwei Wochen mit auf seine Reise „von Neukölln in den Bundestag?“ Heute erinnert er an die neun Menschen, die in Hanau ermordet wurden. Von

Lisa Pollmann, Migazin, Foto, Bildung, Flüchtlinge

Rassismus in Jura-Fachzeitschrift

Zum Teufel mit den „redaktionellen Grundsätzen“

Ausgerechnet die NZA, eine juristische Fachzeitschrift, hat einen zutiefst rassistischen „Kommentar“ veröffentlicht - von einem Verfassungsrechtler. Jetzt fordern Jurist:innen Aufarbeitung rassistischer Strukturen. Von

Dr. Stefan Böckler, Integration, Migration, Sprache, MiGAZIN

Alter Wein in neuen Schläuchen?

„Alte“ und „neue“ Termini in der Integrationsdebatte

Die "Fachkommission Integrationsfähigkeit" will "Menschen mit Migrationshintergrund" durch "Eingewanderte und ihre direkten Nachkommen" ersetzen. Im Folgenden geht es um die Sinnhaftigkeit dieser Forderung. Von

Als Los Angeles explodierte

Heute vor 30 Jahren zeigte das Rodney-King-Video erstmals Polizeigewalt

Rodney King, Video, USA, Polizei, Rassismus, Polizeigewalt

So eine Filmaufnahme hatte es in den USA noch nicht gegeben: Ein Zeuge dokumentierte 1991 die Brutalität, mit der Polizisten gegen den Afroamerikaner Rodney King vorgingen. Als ein Gericht sie freisprach, kam es zu tagelangen wütenden Protesten. Von

Menschenrechte

EU-Gerichtshof verurteilt Ungarn wegen Unterbringung von Asylbewerbern

EGMR, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, EU

Für die unmenschliche Unterbringung von Flüchtlingen hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte Ungarn zu Schadensersatzleistungen verurteilt. Geklagt hatte eine iranisch-afghanische Familie, die 2017 mehrere Monate "entwürdigt" leben musste.

BUCH DER WOCHE

27.

Staatsfeinde in Uniform: Wie militante Rechte unsere Institutionen unterwandern

	Staatsfeinde in Uniform: Wie militante Rechte unsere Institutionen unterwandern
  • Dirk Laabs
  • Econ; 1. Edition (1. Februar 2021)
  • Gebundene Ausgabe : 448 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Ein verheißenes Land

	Ein verheißenes Land
  • Barack Obama
  • Penguin Verlag (17. November 2020)
  • Gebundene Ausgabe : 1024 Seiten
2.

Hitlers Vater: Wie der Sohn zum Diktator wurde

	Hitlers Vater: Wie der Sohn zum Diktator wurde
  • Roman Sandgruber
  • Molden Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG (21. Februar 2021)
  • Gebundene Ausgabe : 272 Seiten
3.

Wer waren die Nationalsozialisten?

	Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Ulrich Herbert
  • C.H.Beck; 1. Edition (22. Februar 2021)
  • Taschenbuch : 380 Seiten
4.

Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

	Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist
  • Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling, u.a.
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1. (30. August 2019)
  • Broschiert: 400 Seiten
5.

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.

	Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.
  • Alice Hasters
  • hanserblau (23. September 2019
  • Broschiert: 208 Seiten

Italien

Gericht hebt Blockade der „Sea-Watch 4“ auf

Sea-Watch, Rettungsschiff, Mittelmeer, Flüchtlinge, Hilfe

Ein italienisches Gericht hat die Blockade des Rettungsschiffs "Sea-Watch 4" aufgehoben. Italienische Behörden warfen den Seenotrettern vor, zu viele Rettungswesten an Bord zu haben. Der Europäische Gerichtshof soll entscheiden.

Zum Wahljahr

Über 400 Organisationen unterzeichnen Erklärung gegen Hass und Hetze

Gesellschaft, Menschen, Umfrage, Volk, Straße, Fußgänger

Bundesweit 435 Verbände aus dem Bereich der Behindertenhilfe und der Sozialen Psychiatrie warnen im Jahr der Bundestagswahl vor Hetze und Stimmungsmache der AfD. In einer gemeinsamen Erklärung fordern sie Haltung gegen Rassismus und Rechtsextremismus.

Zitat der Woche

Wir besiegen die Pandemie nur weltweit oder gar nicht.

— Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, Bundestag

Regierung blockiert Projekte

Geld gegen Rechtsextremismus liegt auf Eis

Euro, Münze, Geld, Ein Euro, Taler, Wirtschaft, Armut, Reichtum

Nach Hanau und Halle kündigte die Bundesregierung ein entschiedenes Vorgehen gegen Rassismus an. In einem Maßnahmenkatalog wurden Mittel für den Kampf gegen Rechtsextremismus versprochen. Wie jetzt bekannt wurde, liegt das Geld bis heute auf Eis.

Islamprofessorin

Berliner Neutralitätsgesetz ist frauenfeindlich

Tuba Işık, Professor, Islam, Muslime, Religion, Theologie

Der Theologin und Islamprofessorin Tuba Işık zufolge ist das Berliner Neutralitätsgesetz eine Karrierebremse für muslimische Frauen. Das Gesetz sei diskriminierend und gegen Frauen gerichtet. Von

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Nürnberger Menschenrechtspreis

Sayragul Sauytbay geehrt für Aufdeckung von Verbrechen Chinas an Muslimen

Nürnberger Menschenrechtspreis. Sayragul Sauytbay, China, Muslime, Uiguren

Der Nürnberger Menschenrechtspreis 2021 rückt Menschenrechtsverletzungen gegen Muslime in China in den Blick. Ausgezeichnet wird Sayragul Sauytbay, die inzwischen im Asyl in Schweden lebt.

Rechtsextremismus

Polizei nimmt Bundeswehrsoldaten fest

Waffen, Gewehr, Munition, Messer, Rechtsextremismus

Die hessische Polizei hat einen Soldaten der Bundeswehr sowie zwei weitere Männer festgenommen. Gegen die Männer wurden wegen Verdachts der Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Sprengstoff- und Waffengesetz Haftbefehle erlassen.

Mehr als 700 antisemitische Vorfälle in fünf Jahren

Sachsen-Studie

Mehr als 700 antisemitische Vorfälle in fünf Jahren

In Sachsen wurden zwischen 2014 und 2019 durchschnittlich drei antisemitische Vorfälle pro Woche gezählt. Das geht aus einer aktuellen RIAS-Studie hervor. Die Verfasser gehen von einer viel höheren Dunkelziffer aus. Vorfälle würden oft nicht gemeldet, weil viele Juden die Erfolgsaussichten einer Anzeige als gering einschätzten.

Vor Abschiebung sind aktuelle Lebensbedingungen zu prüfen

Bundesverfassungsgericht

Vor Abschiebung sind aktuelle Lebensbedingungen zu prüfen

Bei einer Abschiebung müssen die aktuellen wirtschaftlichen und gesundheitlichen Bedingungen im Zielland berücksichtigt werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Danach müssen Behörden prüfen, ob der Abgeschobene in seiner Heimat überleben kann.

Unverheiratete Paare haben bei Einreise aus Risikogebiet Nachsehen

Corona-Einreiseregeln

Unverheiratete Paare haben bei Einreise aus Risikogebiet Nachsehen

Ehepaare, die nicht zusammen in Deutschland leben, haben zum Teil mehr Rechte als binationale Paare ohne Trauschein. Das Teilt die Bundesregierung in einer parlamentarischen Antwort mit. Grüne werfen der Regierung Diskriminierung unverheirateter Paare vor.

Asylverfahren in Anker-Zentren nicht wesentlich schneller

Ziel verfehlt

Asylverfahren in Anker-Zentren nicht wesentlich schneller

Die ab 2018 eingerichteten Anker-Zentren sollten dafür sorgen, dass Asylverfahren schneller abgewickelt werden. Viel effizienter als andere Standorte sind sie aber nicht, zeigt eine Evaluation. Innenminister Seehofer hält sie dennoch für sinnvoll. Opposition übt scharfe Kritik.

Gravierende soziale Benachteiligung von Sinti und Roma

Studie

Gravierende soziale Benachteiligung von Sinti und Roma

Eine Studie zur Lage der Sinti und Roma in Deutschland zeigt dringenden Handlungsbedarf: Diskriminierung und Chancenungleichheit wirken sich massiv auf die Bildung und den Arbeitsmarkt aus. Experten fordern mehr Förderung. Grüne werfen Regierung Untätigkeit gegen Antiziganismus vor.

Drei Viertel aller Spenden für humanitäre Hilfe

Steigende Spendenbereitschaft

Drei Viertel aller Spenden für humanitäre Hilfe

Die Spendenbereitschaft in Deutschland ist in der Corona-Pandemie gestiegen. Insgesamt wurden 5,4 Milliarden Euro gespendet. Dem Deutschen Spenderat zufolge gingen drei von vier Euro an humanitäre Hilfen.

UN-Programm liefert ersten Impfstoff nach Afrika

Größte Impfkampagne

UN-Programm liefert ersten Impfstoff nach Afrika

Erstmals hat ein Entwicklungsland Corona-Impfstoffe aus einem internationalen Hilfsprogramm erhalten: 600.000 Impfdosen kamen am Mittwoch im westafrikanischen Ghana an. Es soll die größte Impfkampagne in der Geschichte werden.

Internationaler Druck

Malaysia schiebt fast 1.100 Flüchtlinge nach Myanmar ab

Entgegen eines Gerichtsbeschlusses hat Malaysia mehr als 1.000 Flüchtlinge nach Myanmar deportieren lassen. Dort wird mit zunehmender Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen. Industriestaaten erhöhen den Druck auf Myanmars Junta.

Mehr als 700 antisemitische Vorfälle in fünf Jahren

Sachsen-Studie

Mehr als 700 antisemitische Vorfälle in fünf Jahren

In Sachsen wurden zwischen 2014 und 2019 durchschnittlich drei antisemitische Vorfälle pro Woche gezählt. Das geht aus einer aktuellen RIAS-Studie hervor. Die Verfasser gehen von einer viel höheren Dunkelziffer aus. Vorfälle würden oft nicht gemeldet, weil viele Juden die Erfolgsaussichten einer Anzeige als gering einschätzten.

Studie: Viele Industrieländer für Krise schlecht gewappnet

Demokratie unter Druck

Studie: Viele Industrieländer für Krise schlecht gewappnet

Rückschritte bei der Nachhaltigkeit, steigendes Armutsrisiko, schwindende Reformfähigkeit: Viele OECD- und EU-Staaten waren laut einer Studie nicht gut auf die Pandemie vorbereitet. Die Demokratie sei in 24 von 41 Staaten "stark unter Druck".

Französisch verlernen. Mein Weg nach Deutschland

Buchauszug zum Wochenende

Französisch verlernen. Mein Weg nach Deutschland

Elisa Diallo empörte sich in Frankreich über den Umgang mit Staatsbürgern mit Migrationshintergrund. Heute lebt Elisa Diallo in Mannheim und findet: Auch Deutschland hat noch einen weiten Weg vor sich. MiGAZIN veröffentlicht einen Exklusiv-Auszug aus ihrem Buch: Von

Baustart für Potsdamer Synagoge noch 2021

Wichtiges Signal

Baustart für Potsdamer Synagoge noch 2021

Der Neubau einer Synagoge in Potsdam ist seit Jahren beschlossene Sache, die Umsetzung kam aber immer wieder wegen zerstrittener Verbände ins Stocken. Nun hat das Land Brandenburg einen Partner zur Errichtung gefunden.