MiGAZIN - Das Fachmagazin über Migration, Flucht und Rassismus

Der türkische Leiharbeiter Ali aus „ganz unten“ wird 80

Günter Wallraff

Der türkische Leiharbeiter Ali aus „ganz unten“ wird 80

Günter Wallraff ist bekannt für entlarvende Undercover-Reportagen aus der Arbeitswelt, ob „ganz unten“ als Ali oder bei „Bild“. Jetzt wird er 80. Und freut sich, sagt er, dass auch Jüngere sich „solchen langwierigen Recherchen aussetzen“. Von

Günter Wallraff, Ganz unten, Leiharbeiter, Ali, Jouranlist
Berthe Obermanns, Migazin, Menschenrechte, Frauen, Recht, Juristin, Rechtsanwältin

Richtungswechsel

Auch Schweigen ist ein Verbrechen

Die Queen zu verherrlichen, ist pietätlos gegenüber all jenen, die unter der Regentschaft von Elizabeth II. getötet, inhaftiert und gefoltert wurden. Von

Said Rezek, MiGAZIN, Kommentar, Islam, Muslime, Integration

Koran-Verbrennung

„Wo Bücher brennen, brennen am Ende Menschen.“

In Hamburg wurden während einer Demo öffentlich Seiten aus dem Koran verbrannt. Die Polizei ist vorerst nicht eingeschritten. Ein juristisches Nachspiel hat die Aktion dennoch. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist

In Great Britain reicht offensichtlich schon die Andeutung einer Monarchie-Kritik, um im Knast zu landen - und wir reden über den Iran, oder doch lieber über Böhmermann und Erdoğan? Von

Lukas Geisler, Migazin, Flucht, Flüchtling, Rassismus, Menschenrechte

Grenzräume

„Genug ist Genug“ oder Barbarei

Am herbstlichen Horizont beginnt sich ein Protestgeschehen in nicht einzuschätzender Größe abzuzeichnen. Wer sich vorschnell abgrenzt, spielt dem Rechtsextremismus in die Karten. Deshalb sollten wir die Proteste aktiv mitgestalten! Von

Berthe Obermanns, Migazin, Menschenrechte, Frauen, Recht, Juristin, Rechtsanwältin

Richtungswechsel

Die „Winnetou-Liebe“ der Deutschen gehört aufgearbeitet

Es braucht keine unkritische „Winnetou“-Verherrlichung, sondern die Bereitschaft, sich mit den eigenen kolonialen Fantasien auseinanderzusetzen. Von

Miriam Rosenlehner, Migazin, Portrait, Rassismus, Schriftstellerin, Buch

Ansichten & Aussichten

Ich irrte mich

NichtWeiße sind Zielpersonen von Rassismus, aber er ist das Problem der Mehrheitsgesellschaft. Trotzdem wird Rassismus nicht auf der Agenda dieser Gesellschaft stehen, wenn NichtWeiße ihn nicht dort platzieren. Von

Amtliche Statistik

Rentner ohne deutschen Pass deutlich öfter auf Grundsicherung angewiesen

Portemonnaie, Geldbeutel, Geld, Armut, Hand, Einkauf

Armut im Alter ist eine Frage des Passes und des Geschlechts, wie Zahlen des Statistikamtes zeigen: Rentenbezieher mit deutscher Staatsbürgerschaft erhalten deutlich seltener Grundsicherung im Alter als Rentner ohne deutschen Pass. Auch Frauen sind öfter von Armut betroffen. Immer mehr Rentner müssen im Alter arbeiten.

„Rekordbetrag“

Ampel will geplante Kürzung bei Migrationsberatung zurücknehmen

Beratung, Beratungsgespräch, Mann, Frau, Psychologie, Hand, Gesundheit

Mit einem Rekordbetrag will die Ampel-Koalition die Migrationsberatung unterstützen. Damit wollen man Ukrainern einen guten Start in Deutschland ermöglichen. Zunächst war eine deutliche Kürzung geplant. AWO begrüßt die Entscheidung.

BUCH DER WOCHE

5. | +2

Let’s Talk About Sex, Habibi: Liebe und Begehren von Casablanca bis Kairo

	Let’s Talk About Sex, Habibi: Liebe und Begehren von Casablanca bis Kairo
  • Mohamed Amjahid
  • Piper Paperback (29. September 2022)
  • Broschiert ‏ : ‎ 224 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Fremd

	Fremd
  • Prof. Dr. Dr. Michel Friedman
  • Berlin Verlag (1. September 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 176 Seiten
2.

Ein rassismuskritisches Alphabet

	Ein rassismuskritisches Alphabet
  • Tupoka Ogette
  • cbj; Originalausgabe Edition (28. September 2022)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 128 Seiten
3.

Kaputte Wörter?: Vom Umgang mit heikler Sprache

	Kaputte Wörter?: Vom Umgang mit heikler Sprache
  • Matthias Heine
  • Duden; 1. Edition (12. September 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 304 Seiten
4.

an alle orte, die hinter uns liegen

	an alle orte, die hinter uns liegen
  • Sinthujan Varatharajah
  • hanserblau; 1. Edition (26. September 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 240 Seiten
5.

Let’s Talk About Sex, Habibi: Liebe und Begehren von Casablanca bis Kairo

	Let’s Talk About Sex, Habibi: Liebe und Begehren von Casablanca bis Kairo
  • Mohamed Amjahid
  • Piper Paperback (29. September 2022)
  • Broschiert ‏ : ‎ 224 Seiten

Scholz für Aufnahme von Deserteuren

Innenministerium gab für bislang 436 Russen Zustimmung zum Aufenthalt

Moskau, Stadt, Russland, Straße, Gebäude, Menschen

Seit Kriegsausbruch hat Deutschland in 436 Fällen russischen Staatsangehörigen einen Aufenthalt zugesagt. Bundeskanzler Scholz spricht sich auch für die Aufnahme von Kriegsverweigerern aus.

US-Studie

Schwarze häufiger unschuldig verurteilt als Weiße

Gefängnis, Haft, Gitter, Knast, Justizvollzugsanstalt

Afro-Amerikaner werden in den USA viel häufiger falsch angeklagt und unschuldig verurteilt als Weiße. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Besonders stark zeigt sich diese Diskrepanz bei Drogendelikten.

Zitat der Woche

Sie sind nicht ‚Menschen mit Migrationshintergrund‘ – wir sind ein Land mit Migrationshintergrund!

— Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Berlin, 10.09.2021. Anlass: Empfang im Schloss Bellevue zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens.

„Kampfansage an Rechte in Italien“

Sea-Watch kauft neues Rettungsschiff

Flüchtlinge, Seenotretter, Seenotrettung, Flüchtlingspolitik, Mittelmeer

Die Rettungsorganisation Sea-Watch erwirbt ein neues Rettungsschiff und sagt Rechten in Italien den Kampf an. Das neue Schiff sei besser ausgerüstet, größer und könne mehr Gerettete aufnehmen.

Flucht aus der Ukraine

Deutschland hat erstmals mehr als 84 Millionen Einwohner

Menschen, Flughafen, Koffer, Warten, Reise, Urlaub, Einwanderung, Auswanderung

Infolge der Flucht aus der Ukraine zählt Deutschland erstmals mehr als 84 Millionen Einwohner. Die Nettoeinwanderung lag im ersten Halbjahr 2022 bei insgesamt 1 Million Personen. Den größten Bevölkerungszuwachs verzeichnete Berlin.

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Demokratiegesetz zu abstrakt

Zivilgesellschaft fordert jährlich 500 Millionen Euro für Kampf gegen rechts

Demonstration, Nazis, Neonazis, Rechtsextremismus, Hakenkreuz

Im Kampf gegen den Rechtsextremismus fordert ein Bündnis an zivilgesellschaftlichen Organisationen jährlich 500 Millionen Euro statt „kleinteilige Projektitis“ und klare Regeln. Das geplante Demokratiefördergesetz sei zu abstrakt.

Deutschland verdreifacht Fluthilfe

Welthungerhilfe beklagt mangelnde internationale Hilfe für Pakistan

Pakistan, Überschwemmung, Regen, Klimawandel, Naturkatastrophe

Die Überschwemmungen in Pakistan haben Brücken und Straßen zerstört sowie Ernten vernichtet. Viele Menschen stehen vor dem Nichts. Mit weiteren 26 Millionen Euro will die Bundesregierung aus der Not helfen. Welthungerhilfe beklagt mangelnde internationale Hilfe.

Warum Corona-Tests kostenlos sein sollten

Eine Frage des Geldes

Warum Corona-Tests kostenlos sein sollten

Menschen, die oft unterwegs sind in Bahnen oder Flugzeugen, sollten sich öfter einem Corona-Schnelltest unterziehen. Das ist aber eine finanzielle Frage, die insbesondere ärmere Menschen trifft.

NSU-Drohbriefe gegen Moscheen in Niedersachsen

„Wir legen Euch Türken alle um.“

NSU-Drohbriefe gegen Moscheen in Niedersachsen

Moschee- und Kirchengemeinden in Niedersachsen haben Drohbriefe mit dem Kürzel „NSU 2.0“ erhalten. In der Mevlana-Moschee wurden kurz vor dem ersten Brief die Fensterscheiben eingeschlagen. Die Ermittlungen laufen.

Debatte über Aufnahme von russischen Deserteuren

„Scheindebatte“

Debatte über Aufnahme von russischen Deserteuren

Politiker aus der Ampel-Koalition und der Opposition stimmen überein, dass russische Deserteure in Deutschland Schutz finden sollen. Wie das umgesetzt wird, ist noch nicht richtig klar. Kritiker sagen: Die Menschen müssen überhaupt kommen können, aber die Grenzen sind zu.

Regierung will mit Gesetz Projekte gegen Extremismus sichern

Demokratiefördergesetz

Regierung will mit Gesetz Projekte gegen Extremismus sichern

Die Bundesregierung will die langfristige Förderung von Projekten gegen Extremismus auf eine gesetzliche Grundlage stellen. Ziel: Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements. Bisher werden Projekte befristet gefördert.

Jeder Dritte Tafel-Nutzer hat ausländische Wurzeln

Studie

Jeder Dritte Tafel-Nutzer hat ausländische Wurzeln

Rund 1,1 Millionen Menschen nutzen Tafeln, um günstig an Lebensmittel zu kommen - mehr als jeder Dritte hat ausländische Wurzeln. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Danach werden die Tafeln seit dem Ukraine-Krieg stärker beansprucht.

Offenheit und Maßhalten angemahnt

Interkulturelle Woche

Offenheit und Maßhalten angemahnt

Zum Auftakt der Interkulturellen Woche wurde zu mehr Offenheit angemahnt. Das Land müsse offen für Menschen sein, die Schutz brauchen. In diesem Jahr sind bundesweit 5.000 Veranstaltungen an 500 Städten und Gemeinden geplant.

UN-Experte sieht den Sudan vor dem Kollaps

Hungerkrise

UN-Experte sieht den Sudan vor dem Kollaps

Die Menschen im Sudan leiden unter einer gewaltigen Hungerkrise. Der Kampf im Land um Land und Wasser sowie die Inflation verschlechtern die Lage von Tag zu Tag. Besonders die Kinder leiden. Experten fordern mehr Anstrengungen von der EU, den USA und den Golfstaaten.

Republikaner provozieren vor den US-Zwischenwahlen

Flüchtlingsnot als Wahlkampfthema

Republikaner provozieren vor den US-Zwischenwahlen

Am 8. November finden die US-Kongress- und Gouverneurswahlen statt. Im Wahlkampf spielt die Migrationspolitik eine zentrale Rolle, Kritiker sprechen von Polit-Theater. Von

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Studie

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Betriebe, in denen ausländische Arbeitskräfte arbeiten, stellen auch Geflüchtete ein. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Die Studienautoren sprechen von einem Erfahrungsvorsprung.

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Hartz-IV-Studie

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Menschen mit „ausländischen“ Namen werden bei mangelnder Hartz-IV-Mitwirkung schärfer sanktioniert als Langzeitarbeitslose mit „deutschen“ Namen. Das ist das Ergebnis einer Studie an der Universität Siegen. Die Studienautoren sprechen von de facto Diskriminierung.

Die umstrittene „documenta fifteen“, eschmäht, aber nicht gescheitert

Fazit zum Abschluss

Die umstrittene „documenta fifteen“, eschmäht, aber nicht gescheitert

Die Weltkunstausstellung documenta geht am 25. September zu Ende. Ihre Andersartigkeit kam nicht überall gut an. Antisemitische Bildmotive überschatteten das neuartige Kunstverständnis der Kuratoren. Von

Zentralratsvorsitzender: Sinti und Roma beeinflussten Europas Musik

600 Jahre Kultur

Zentralratsvorsitzender: Sinti und Roma beeinflussten Europas Musik

Wenn von europäischer Kultur die Rede ist, werden Sinti und Roma dabei oft leicht vergessen, sagt Romani Rose. Der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma möchte deshalb langfristig neben einer Dauerausstellung auch ein Museum eröffnen. Von