MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Flüchtlinge und Migranten in Medien oft negativ dargestellt

Studie

Flüchtlinge und Migranten in Medien oft negativ dargestellt

Tauchen Ausländer häufiger als Gewalttäter in Nachrichten auf, obwohl Deutsche mehr Straftaten begehen? Laut einem neuen Gutachten ist Einwanderung dort vor allem ein Angstthema - und die Betroffenen werden kaum gefragt.

Zeitung, Presse, Journalismus, Medien, Tageszeitung
Chrismon, Magazin, Evangelische Kirche, Christen, Christentum

Leserbrief an "Chrismon"

Der christliche Märtyrer tötet nicht, der muslimische schon?

Anja Hilscher liest gerne „Chrismon“. In einer Ausgabe geht es um das Märtyrertum - das islamische töte, das christliche nicht. Hilschers Leserbrief an die Redaktion führt zu einem Austausch, wird aber nicht abgedruckt. Den letzten Leserbrief an "Chrismon" hat Anja Hilscher deshalb für das MiGAZIN geschrieben. Von

Moldawien, Eli Zaidman, Moldau, Antisemitismus, Rassismus

Moldawien

Die Tragikomik der Auswanderung aus dem ärmsten Land Europas

Die Corona-Kontaktbeschränkungen haben Familien vor eine ungewohnte und harte Probe gestellt. Für Menschen, die ihre Familien im Ausland haben, dauert die Zeit der Sehnsucht, Sorgen und Ängste an. Von

Ulla Jelpke (Die Linke), innenpolitische Sprecherin © linksfraktion.de / Zeichnung MiG

Zeitungsente

Falschmeldung zu angeblich 350.000 Illegalen widerlegt

Nach einer Zeitungsmeldung soll es in Deutschland 350.000 "illegal hier lebende Ausländer" geben, die nicht als ausreisepflichtig erfasst würden, obwohl sie entsprechend registriert seien. Nach einer Antwort der Bundesregierung erweist sich diese reißerische Behauptung als tendenziöse Zeitungsente. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Als Adler gestartet, als Suppenhuhn gelandet

Die taz-Kolumne hat viel Müll zutage gebracht, den Bundesadler abgeschossen hat dabei unser Innenhorst. Der wahre Skandal in dieser Causa ist allerdings, dass bisher niemand Partei für die harte und ehrliche Arbeit leistenden Menschen auf den Mülldeponien ergriffen hat. Von

Kollektives Versagen

Schnittstelle von Anti-Schwarzem Rassismus und Schule

Polizeigewalt ist eine der Manifestationen Anti-Schwarzem-Rassismus, wie er sich in den deutschen Institutionen niederschlägt; Rassismus in Behörden, Lagern, Migrationspolitiken und im Bildungssystem. Alle diese Bereiche müssen zusammen gedacht werden. Von

Clara Herdeanu, Kolumne, MiGAZIN, Sprachrealität, Sprache

Sprachrealität

Der Hintergrund bleibt stets im Vordergrund

Seit Tagen wird über die Auseinandersetzungen in Stuttgart zwischen Jugendlichen und der Polizei debattiert. Ganz vorne mit dabei ist das Boulevardblatt "Bild". Und es liefert ein Paradebeispiel der eigenen Schlagzeilensystematik: Die da!-Fingerzeig. Von

Weiteres Studien-Aus

Seehofer sagt auch Studie zu Rechtsextremen im Staatsdienst ab

Polizei, Polizeiwache, Schild, Polizeischild

Nach der Absage einer Studie über Rassismus bei der Polizei hat Bundesinnenminister Seehofer jetzt auch die im Dezember angekündigte Untersuchung über "Rechtsextreme im Öffentlichen Dienst" gestrichen. Stattdessen soll ein stark eingeschränkter "Erfahrungsbericht" vorgelegt werden.

Experte Knaus

In Flüchtlingsfrage nicht auf Bremse-Staaten warten

Europäische Union, EU, Flagge, Europa, Fahne, Brüssel

ESI-Vorsitzender Gerald Knaus wirft der EU eine unwürdige Flüchtlingspolitik vor. Sie sei mit der Verfassung und den Konventionen nicht vereinbar. Dabei sei die Lösung so einfach wie nie.

BUCH DER WOCHE

15.

Terror gegen Juden: Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt

	Terror gegen Juden: Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt
  • Ronen Steinke
  • Berlin Verlag; Auflage: 1. (6. Juli 2020)
  • Broschiert: 256 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.

	Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.
  • Alice Hasters
  • hanserblau (23. September 2019
  • Broschiert: 208 Seiten
2.

Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

	Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist
  • Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling, u.a.
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1. (30. August 2019)
  • Broschiert: 400 Seiten
3.

exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen

	exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen
  • Tupoka Ogette
  • Unrast Verlag; Auflage: 4 (4. Dezember 2018)
  • Taschenbuch: 136 Seiten
4.

Deutschland Schwarz Weiß. Der alltägliche Rassismus

	Deutschland Schwarz Weiß. Der alltägliche Rassismus
  • Noah Sow
  • Books on Demand; Auflage: 1 (15. Februar 2018)
  • Taschenbuch: 344 Seiten
5.

Sprache und Sein

	Sprache und Sein
  • Kübra Gümüsay
  • Hanser Berlin (27. Januar 2020)
  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten

Bundesverfassungsgericht

Weisung schützt nicht vor Abschiebung nach Afghanistan

Bundesverfassungsgericht, BVerfG, Verfassungsgericht, Bundesadler, Karlsruhe

Gegen die Ablehnung eines Asylantrags können Betroffene auch dann gerichtlich vorgehen, wenn Abschiebungen per Ministerialerlass gestoppt sind. Das hat das Bundesverfassungsgericht im Fall von afghanischen Asylbewerbern entschieden.

Hilfsprogramm läuft aus

Deutschland dringt im UN-Sicherheitsrat auf Syrien-Hilfe

Flagge, Fahne, International, Vereinte Nationen, UN, Staaten

Am Freitag läuft das internationale Mandat für grenzüberschreitende Hilfslieferungen für Millionen Menschen in Nordwest-Syrien aus. Ihnen droht Hunger, falls Russland und China ihre Blockadehaltung nicht aufgeben.

Zitat der Woche

„Nein, es reicht nicht aus, ‚kein Rassist‘ zu sein. Wir müssen Antirassisten sein!“

— Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident, Berlin, 16.06.2020

Interview mit Yasemin Shooman

„Wir wollen einen Rassismus-Monitor aufbauen“

Yasemin Shooman, Antisemitismus, Rassismus, Forschung, Wissenschaft

Der Bund unterstützt die Rassismusforschung beim DeZIM-Institut mit neun Millionen Euro. Im Gespräch mit MiGAZIN erklärt die Wissenschaftliche Geschäftsführerin des Instituts, Dr. Yasemin Shooman, welche Lücken es in der Rassismusforschung gibt und was sie vom "Racial Profiling"-Studien-Aus von Bundesinnenminister Seehofer hält.

Racial Profiling

Kritik am Studien-Aus reißt nicht ab

Polizei, Einsatz, Sicherheit, Demonstration, Gewalt, Hundertschaft

Bundesinnenminister Seehofer steht seit seiner Absage für eine Studie zum Racial Profiling bei der Polizei in der Kritik. Opposition und Wissenschaft fordern eine Faktenbasis. Unterstützung erhält Seehofer aus der Unionsfraktion.

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Corona-Krise

Hoffnung auf Ende von Hunger und Armut zerstört

Rohingya, Flüchtling, Bangladesh, Armut, Hunger, Menschenrechte, Kinder

Wie ein Brandbeschleuniger verschlimmert die Covid-19-Pandemie die soziale Not weltweit, besonders dort, wo bereits Krisen herrschen, warnt die Welthungerhilfe. Die Zahl der Hungernden könnte auf eine Milliarde Menschen steigen.

Bootsflüchtlinge auf Viehfrachter

EU-Innenministertreffen zur Seenotrettung ohne greifbare Zusagen

Europa, Europäische Union, Flaggen, Länder, Staaten, Europaparlament

Das erste Mal unter Vorsitz von Horst Seehofer sprachen die EU-Innenminister über die Anlandung von aus Seenot geretteten Migranten und Flüchtlingen. Konkretes kam dabei nicht heraus. Derweil harren Bootsflüchtlinge im Mittelmeer auf einem Viehfrachter aus.

Leichtes Spiel für Rechtsextremisten

Kein Geld

Leichtes Spiel für Rechtsextremisten

Rechtsextreme Gruppen suchen gezielt unter Jugendlichen ihren Nachwuchs. Präventionsexperten raten zu schnellem Eingreifen, wenn junge Menschen nach rechts abzudriften drohen. Eine gute Jugendarbeit sei hier wichtig, leider fehle ihr oft da die Mittel. Von

„Manchen wäre ein weißer Europäer als Pfarrer lieber“

Rassismus

„Manchen wäre ein weißer Europäer als Pfarrer lieber“

"Iss' wie wir, sprich' wie wir, spiel' wie wir, sei wie wir!" - Penga Nimbo aus Papua-Neuguinea ist Pfarrer und kämpft in seiner Kirchengemeinde im niederbayerischen Dingolfing gegen Rassismus. Für einige sei er nicht einmal ein richtiger Pfarrer. Von

Corona-Kinderbonus doch nicht für jedes Kind

Wortbruch

Corona-Kinderbonus doch nicht für jedes Kind

Bundesfamilienministerin Giffey hatte den Corona-Kinderbonus für „jedes Kind“ angekündigt. Jetzt räumt das Ministerium ein, dass nur Kinder gemeint sind, deren Eltern den richtigen Aufenthaltstitel besitzen. Grüne werfen Giffey Wortbruch vor.

Absage „Racial Profiling“-Studie erntet Kritik und Häme

Bundesinnenministerium

Absage „Racial Profiling“-Studie erntet Kritik und Häme

Die Kritik an der Entscheidung von Bundesinnenminister Horst Seehofer, die angekündigte Studie über „Racial Profiling“ bei der Polizei wieder abzusagen, reißt nicht ab. Jetzt hat sich auch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes eingeschaltet – und fordert eine Untersuchung.

Facebook kündigt härteres Vorgehen gegen Hassposts an

Nach Werbeverlusten

Facebook kündigt härteres Vorgehen gegen Hassposts an

Die Ankündigung großer Konzerne, keine Werbung mehr auf Facebook zu schalten, hat offenbar gewirkt. Zuckerberg kündigt Engagement gegen Rassismus an. Experten bezweifeln das. Einer Umfrage zufolge bewerten Deutsche Rassismus vor allem in sozialen Netzwerken problematisch.

Mehr Ausländer, weniger Deutsche in Deutschland

Statistikamt

Mehr Ausländer, weniger Deutsche in Deutschland

Die Zahl der Ausländer in Deutschland ist gestiegen, die Zahl der Deutschen gesunken. Das teilt das Statistische Bundesamt mit. Danach ist jeder Achte in Deutschland ein Ausländer.

Hilfszusagen über 6,9 Milliarden Euro für Syrien

Geberkonferenz

Hilfszusagen über 6,9 Milliarden Euro für Syrien

Der syrische Bürgerkrieg geht mittlerweile in sein zehntes Jahr. Zum vierten Mal versammelten EU und UN Geber aus aller Welt, um das Leid wenigstens zu lindern.

Hilfswerke fordern mehr Unterstützung für syrische Bevölkerung

Dramatische humanitäre Situation

Hilfswerke fordern mehr Unterstützung für syrische Bevölkerung

EU und Vereinte Nationen beraten wieder über Syrien. Hilfsorganisationen nehmen dies zum Anlass, verstärkt um Gelder zu werben - und nach neun Jahren Krieg in dem Land auf die dramatische humanitäre Situation aufmerksam zu machen.

Viertelmilliarde Kinder von Bildung ausgeschlossen

Unesco Weltbildungsbericht

Viertelmilliarde Kinder von Bildung ausgeschlossen

Weltweit haben mehr als eine Viertelmilliarde Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu Bildung. Das geht aus dem aktuellen Weltbildungsbericht der Unesco hervor. Die Corona-Pandemie habe die Ungleichheiten weiter verstärkt.

Zahl der Kinder in Ganztagsbetreuung gestiegen

Studie

Zahl der Kinder in Ganztagsbetreuung gestiegen

In Deutschland werden immer mehr Grundschüler ganztags betreut. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Besonders häufig besuchen Kinder mit Migrationshintergrund eine Ganztagsschule.

Gequält, gefoltert und zu schwerster Arbeit gezwungen

Ausstellung

Gequält, gefoltert und zu schwerster Arbeit gezwungen

Der Ortsname "Ohrbeck" verbreitete 1944/45 unter den Zwangsarbeitenden in der Region Osnabrück Angst und Schrecken. Dort betrieb die Gestapo eines von 300 Arbeitserziehungslagern in Europa - ein Terror-Instrument, wie zwei neue Ausstellungen zeigen. Sie beleuchten erstmals die Rolle der Gestapo für das Zwangsarbeitersystem in der NS-Zeit. Von

Ausstellung zu nachhaltiger Ernährung

Essen auf Kosten anderer

Ausstellung zu nachhaltiger Ernährung

Essen ist für viele Genuss und Gemeinschaft zugleich. In Dresden fokussiert die Ausstellung "Future Food" die Ernährung in einer globalen Welt. Manche essen auf Kosten anderer, andere sitzen vor leeren Tellern. Von

Autoteile günstig kaufen