MiGAZIN - Das Fachmagazin über Migration, Flucht und Rassismus

Erhitzte Debatte im Bundestag zu Einbürgerungsplänen der Ampel

Doppelte Staatsbürgerschaft

Erhitzte Debatte im Bundestag zu Einbürgerungsplänen der Ampel

Die von der Bundesregierung geplanten Erleichterungen bei der Einbürgerung sorgen für eine erhitzte Diskussion - und eine scharfe Wortwahl. Am Donnerstag prallten Positionen, Argumente und Fakten im Bundestag aufeinander. Auch in der Bevölkerung stoßen die Pläne auf ein geteiltes Echo.

Debatte, Bundestag, Politik, Hakan Demir, Parlament

„Nicht mehr tragbar“

Früherer AfD-Abgeordneter und Richter darf nicht zurück auf Richterbank

Hammer, Richter, Prozess, Gericht, Recht, Justiz, Urteil, Entscheidung

Im Streit um die Rückkehr eines ehemaligen AfD-Bundestagsabgeordneten ins Richteramt ist jetzt ein Urteil gefallen: Er darf nicht zurück auf die Richterbank. Er sei „nicht mehr tragbar“. Noch ist aber unklar, ob damit das letzte Wort gesprochen ist. Von

Arbeitskräftemangel

Sozialminister fordern Ende der Vorrangprüfung für Ausbildung

Ausbildung, Jugendliche, Handwerk, Fabrik, Betrieb

Die Arbeits- und Sozialministerkonferenz fordert ein Ende der Vorrangprüfung bei Ausbildungsplätzen. So sollen Eingewanderte besser in den Arbeitsmarkt einbezogen werden. Kritik erntet auch die sehr formelle Anwerbung von Arbeitskräften aus dem Ausland.

BUCH DER WOCHE

19. | -1

Rassismus in der Polizei: Eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme

	Rassismus in der Polizei: Eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme
  • Daniela Hunold
  • Springer VS; 1. Aufl. 2022 Edition (29. Oktober 2022)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 750 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Fremd

	Fremd
  • Prof. Dr. Dr. Michel Friedman
  • Berlin Verlag (1. September 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 176 Seiten
2.

Mein wütendes Land: Eine Reise durch die gespaltenen Staaten von Amerika

	Mein wütendes Land: Eine Reise durch die gespaltenen Staaten von Amerika
  • Evan Osnos
  • Suhrkamp Verlag; 1. Edition (30. Oktober 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 550 Seiten
3.

Radikaler Universalismus: Jenseits von Identität

	Radikaler Universalismus: Jenseits von Identität
  • Omri Boehm
  • Propyläen Verlag (1. September 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 208 Seiten
4.

Europa - wo bist du?: Unterwegs in einem aufgewühlten Kontinent

	Europa - wo bist du?: Unterwegs in einem aufgewühlten Kontinent
  • Alex Rühle
  • dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG; 1. Edition (19. Oktober 2022)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 416 Seiten
5.

Die Diversität der Ausbeutung: Zur Kritik des herrschenden Antirassismus

	Die Diversität der Ausbeutung: Zur Kritik des herrschenden Antirassismus
  • Eleonora Roldán Mendívil
  • Dietz Vlg Bln; 1. Edition (30. September 2022)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 240 Seiten

Migrationsexperte

Doppelte Staatsbürgerschaft wichtig für Demokratie

Reisepass, Staatsbürgerschaft, Einbürgerung, Grundgesetz, Verfassung

Migrationsforscher El-Mafaalani weist Kritik gegen die Reform des Staatsbürgerschaftsrechts zurück. Die Neuerungen seien sinnvoll: Sie könnten die Bindung zu Deutschland stärken und die Integration fördern. Von

Umfrage

Solidarität mit ukrainischen Geflüchteten leicht rückläufig

Ukrainer, Flucht, Krieg, Menschen, Flüchtlinge, Geflüchtete, Koffer, Straße

Die Bereitschaft, ukrainische Flüchtlinge aufzunehmen, ist einer europaweiten Umfrage zufolge zurückgegangen, ist aber weiter hoch. Einen EU-Beitritt der Ukraine befürworten Polen am meisten, deutlich skeptischer sind Befragte aus Deutschland.

Zitat der Woche

Sie sind nicht ‚Menschen mit Migrationshintergrund‘ – wir sind ein Land mit Migrationshintergrund!

— Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Berlin, 10.09.2021. Anlass: Empfang im Schloss Bellevue zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens.

Verbrechen an Migranten

Klage vor Internationalem Strafgerichtshof gegen EU-Funktionäre

Internationaler Strafgerichtshof, Völkerrecht, Menschenrechte, Verbrechen

Europäische Entscheidungsträger sollen sich vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten für Verbrechen an Geflüchteten, die im Mittelmeer abgefangen, zurück nach Libyen gebracht und dort verhaftet werden. Das Gericht soll zwölf Fälle von schwerer Freiheitsberaubung zu prüfen.

Innenausschuss

„Chancen-Aufenthaltsrecht“ soll 18 Monate gelten

Sachverständige, Ausschuss, Innenausschuss, Innenministerium, Experten

Das Chancen-Aufenthaltsrecht soll für 18 statt 12 Monate gelten. Zudem wurde der Stichtag nach hinten verschoben. Diese Punkte wurden im Innenausschuss beschlossen. Vereinbart wurden aber auch Regelungen, die zu mehr Abschiebungen führen sollen.

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

„Verschwörungswahn“

Bundesregierung legt Nationale Strategie gegen Antisemitismus vor

Antisemitismus, Wörterbuch, Judenfeindlichkeit, Juden, Bildung, Buch, Nachschlagen

Judenfeindliche Klischees, Verschwörungstheorien, Hass auf Israel: Antisemitismus zeigt sich in vielen Facetten und längst nicht nur in extremistischen Kreisen. Die Bundesregierung hat nun eine nationale Strategie beschlossen, um dagegen anzugehen.

„Wir haben von den Dingen gewusst“

Vor 70 Jahren weihte Theodor Heuss die Gedenkstätte Bergen-Belsen ein

Gedenkstätte, Bergen-Belsen, Konzentrationslager, NS, KZ, Nationalsozialismus

Vor 70 Jahren weihte Bundespräsident Heuss die erste Gedenkstätte in der Bundesrepublik auf dem Gelände eines früheren Konzentrationslagers ein. Doch bis dort Menschen forschen und Geschichte anschaulich machen konnten, vergingen noch Jahrzehnte. Von

Berliner Straßen mit kolonialen Namen werden umbenannt

Nach jahrelangen Protesten

Berliner Straßen mit kolonialen Namen werden umbenannt

Adolf Lüderitz und Gustav Nachtigal gelten als Wegbereiter des deutschen Kolonialismus. In Berlin sind eine Straße und ein Platz nach ihnen benannt. Jahrelange Proteste tragen jetzt Früchte: sie sollen umbenannt werden. Die neuen Namen ehren nicht mehr die Täter, sondern die Widerstandskämpfer.

Migrantenorganisationen kritisieren fehlende Strategie gegen Rassismus

Positionspapier

Migrantenorganisationen kritisieren fehlende Strategie gegen Rassismus

Vor einem Jahr hat die Koalition Maßnahmen gegen Rechtsextremismus versprochen. Es handle sich um die größte Bedrohung der Demokratie. Ein Jahr später ist die Bilanz bescheiden, finden Migrantenverbände und Beratungsstellen.

Kabinett beschließt Gesetzes-Fahrplan zur Fachkräfteeinwanderung

Punktesystem

Kabinett beschließt Gesetzes-Fahrplan zur Fachkräfteeinwanderung

Einfacher und schneller sollen Fachkräfte aus aller Welt nach Deutschland kommen können, um hier zu arbeiten. Angesichts hunderttausender unbesetzter Stellen will die Regierung Vorschriften vereinfachen und ein Punktesystem einführen.

Faesers Pläne für leichteres Einbürgern weiter in der Diskussion

Geisterdebatte

Faesers Pläne für leichteres Einbürgern weiter in der Diskussion

Die Unionsparteien laufen Sturm gegen die Pläne von Bundesinnenministerin Faeser, Einbürgerungen zu erleichtern. Herrmann ist gegen „automatische“ Einbürgerungen, auch wenn das nicht geplant ist. Und ausgerechnet Djir-Sarai, gebürtiger Iraner und Generalsekretär des Koalitionspartners FDP, zeigt sich skeptisch.

Nettoeinwanderung nach Deutschland auf Höchststand

Amtliche Statistik

Nettoeinwanderung nach Deutschland auf Höchststand

Im ersten Halbjahr 2022 sind mehr als eine Million Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit nach Deutschland gekommen – allein 740.000 aus der Ukraine. Damit wächst sowohl die Gesamtbevölkerung als auch die Zahl der Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit.

Leipzig wehrt sich gegen rechte Demonstration

Aufzug verhindert

Leipzig wehrt sich gegen rechte Demonstration

Eine fünfstellige Zahl von Teilnehmern hatten die Initiatoren einer rechtsgerichteten Demonstration für Samstag in Leipzig angemeldet. Es kamen weit weniger. Am Ende waren mehr Polizisten im Einsatz als rechtsextreme Demonstranten. Die Zivilgesellschaft verhinderte zudem den geplanten Aufzug durch die Stadt.

Die Viehhirten im Norden Kenias spüren die Folgen des Klimawandels

„Verheerendste Dürre“

Die Viehhirten im Norden Kenias spüren die Folgen des Klimawandels

Der Nordwesten Kenias wird von einer verheerenden Dürre heimgesucht. Darunter leiden vor allem die nomadisch lebenden Hirten in der Region. Doch Weggehen ist für sie keine Option. Von

Klimawissenschaftlerin Laudien: „Dürren in Ostafrika werden häufiger und intensiver“

Drei Fragen

Klimawissenschaftlerin Laudien: „Dürren in Ostafrika werden häufiger und intensiver“

Ostafrika durchlebt derzeit die schlimmste Dürre seit vier Jahrzehnten. Die Klimawissenschaftlerin Rahel Laudien vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung erklärt, was die Erderwärmung damit zu tun hat und wie Landwirte sich an die Trockenheit anpassen können. Von

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Studie

Bessere Chancen für Geflüchtete in Betrieben mit Ausländern

Betriebe, in denen ausländische Arbeitskräfte arbeiten, stellen auch Geflüchtete ein. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Die Studienautoren sprechen von einem Erfahrungsvorsprung.

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Hartz-IV-Studie

Herr Yıldırım wird schärfer sanktioniert als Herr Bergmann

Menschen mit „ausländischen“ Namen werden bei mangelnder Hartz-IV-Mitwirkung schärfer sanktioniert als Langzeitarbeitslose mit „deutschen“ Namen. Das ist das Ergebnis einer Studie an der Universität Siegen. Die Studienautoren sprechen von de facto Diskriminierung.

„Fremd“ – Michel Friedman sehr vertraut

Rezension

„Fremd“ – Michel Friedman sehr vertraut

Vielfach gilt Michel Friedman als arrogant. Mit „Fremd“ hat der Jurist, Philosoph und Talkmaster eine ungewöhnliche und lesenswerte Autobiografie vorgelegt. Von

Eine Ausstellung zeigt, was Flüchtlinge bei sich tragen – und warum

Handys, Pässe und Schlauchboote

Eine Ausstellung zeigt, was Flüchtlinge bei sich tragen – und warum

Handys, Schuhe, Pässe: An vielen Gegenständen hängen Erinnerungen, andere sind für ihre Besitzer lebensnotwendig. Die Schau „Moving Things“ dokumentiert, welche Rolle Dinge bei der Flucht spielen - und erzählt eine andere Geschichte von Migration. Von