MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Auslandsstudenten müssen immer länger auf Visums-Termin warten

"Unzumutbar"

Auslandsstudenten müssen immer länger auf Visums-Termin warten

Wer als Ausländer in Deutschland studieren will, muss viel Geduld aufbringen. Wochen oder gar Monate kann es dauern, bis potenzielle Studierende einen Termin für einen Visumsantrag bekommen - und dann beginnt erst dessen Bearbeitung.

Reisepass, Sitzen, Warten, Jeans, Visum, Visa, Passport
Marie Mualem Sultan, Marie, Mualem, Sultan, SVR

Von Aufmerksamkeit zu Anerkennung

Migrantenorganisationen sind mehr als Wegbereiterinnen der Integration

Migrantenorganisationen leisten viel. Nach wie vor ist aber zu wenig bekannt, in welchen Feldern sie aktiv sind. Der SVR-Forschungsbereich will deshalb in einer neuen Studie einen Überblick über die Arbeit von Migrantenorganisationen in Deutschland herstellen. Von und

Clara Herdeanu, Kolumne, MiGAZIN, Sprachrealität, Sprache

Sprachrealität

“Neger” – ein linguistischer Kommentar

Einem Urteil des Landgerichts Mecklenburg-Vorpommern zufolge verletzt die Verwendung des N-Wortes nicht pauschal die Würde und Ordnung des Hauses. Das ist aus sprachwissenschaftlicher Sicht ein kritischer Fall. Von

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven

Nebenan

Alles ist käuflich, alles muss raus

Umfrage: Was ist uns lieber? Ein US-Präsident, der Stimmen hört, die er für Gott hält oder Abschiebung von Kängurus nach Australien - immerhin gibt es ja Flecken, die nicht brennen. Von

Suitbert Cechura, Suitbert, Cechura, Porträt, Foto, MiGAZIN

Flüchtlingspolitik

Es war nur eine weihnachtliche Humanitätsattacke

Kurz vor Weihnachten forderten Habeck und Pistorius die Aufnahme von Kindern aus griechischen Flüchtlingslagern. Nach Weihnachten war davon keine Rede mehr. Dabei stehen die kalten Tage noch bevor. Von

Ulla Jelpke (Die Linke), innenpolitische Sprecherin © linksfraktion.de / Zeichnung MiG

Überraschende Zahlen

Die fatale Fixierung auf Abschiebung

Mit dem Kopf gegen die Wand: „Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung“ – Überraschende Zahlen und Erkenntnisse zur Abschiebungspraxis der Bundesländer. Ein Gastbeitrag von Ulla Jelpke Von

Michael Groys, Michael, Groys, Migazin, Artikel, Beitrag

Good Bye Deutschland?

Was mir Friedman und AfD sagen

In einem Deutschland von Höcke habe ich keinen Platz. Ich muss weg, raus. Alles worauf das neue Deutschland stolz ist, wird bedeutungslos, wenn die AfD an der Macht ist. Von

Rezension

Von Kartoffeln und Kanaken: Warum Integration im Klassenzimmer scheitert

Buch, Von Kartoffeln und Kanaken, Lehrerin, Schule, Migranten

Julia Wöllenstein ist Lehrerin an einer Gesamtschule. Die Mehrzahl ihrer Schüler hat einen Migrationshintergrund. Darüber hat sie ein Buch geschrieben. Wir haben es gelesen – und wünschen ihren Schülern und deren Eltern viel Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen. Von und

Abstimmung im Bundestag

Kirchen und Muslime begrüßen Zustimmungslösung bei Organspende

Bundestag, Debatte, Politik, Berlin, Plenarsaal, Berlin

Der Bundestag hat sich deutlich gegen die Einführung einer Widerspruchsregelung bei der Organspende ausgesprochen. In der Schluss-Debatte erwiesen sich Befürworter und Gegner Respekt. Kirchen und Muslime begrüßen Abstimmungsergebnis.

BUCH DER WOCHE

4.

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.

	Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.
  • Alice Hasters
  • hanserblau (23. September 2019
  • Broschiert: 208 Seiten
Zu den Buchempfehlungen...

BESTSELLER

1.

Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

	Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist
  • Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling, u.a.
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1. (30. August 2019)
  • Broschiert: 400 Seiten
2.

Realitätsschock: Zehn Lehren aus der Gegenwart

	Realitätsschock: Zehn Lehren aus der Gegenwart
  • Sascha Lobo
  • Kiepenheuer&Witsch (12. September 2019)
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
3.

Aspekte des neuen Rechtsradikalismus: Ein Vortrag

	Aspekte des neuen Rechtsradikalismus: Ein Vortrag
  • Theodor W. Adorno
  • kamp Verlag; Auflage: 3 (14. Juli 2019)
  • Broschiert: 86 Seiten
4.

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.

	Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten.
  • Alice Hasters
  • hanserblau (23. September 2019
  • Broschiert: 208 Seiten
5.

Sprache und Sein

	Sprache und Sein
  • Kübra Gümüsay
  • Hanser Berlin (27. Januar 2020)
  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten

Muslime fordern Schutz

Vier Moscheeangriffe seit Jahresbeginn

Fenster, Scheibe, Kaputt, Fensterscheibe, Bruch, Gewalt, Straftat

Seit Jahresbeginn wurden mindestens vier Übergriffe auf Moscheen bekannt. Muslime sind besorgt und rufen Behörden auf, die Sicherheit zu gewährleisten.

Geschichte

Neue Dauerausstellung im Haus der Wannsee-Konferenz

Haus der Wannsee-Konferenz, Museum, Nationalsozialismus, Antisemitismus, Juden

Sie ist nur ein Ereignis auf dem Weg zur Ermordung des europäischen Judentums durch die Nationalsozialisten: die Besprechung am Wannsee. Aber sie steht exemplarisch für das arbeitsteilige Vorgehen von Behörden und Partei.

Zitat der Woche

„Ich bin sicher, dass das hier auf dem Land noch 30 Jahre dauern wird, bis die Leute bereit sind, einen wie mich als Bürgermeister zu wählen. Hier haben viele noch nie mit einem Moslem Kontakt gehabt.“

— Şener Şahin, fast CSU-Bürgermeisterkandidat in Wallerstein und Muslim. Er zog seine Kandidatur nach Protesten innerhalb der der Partei zurück., Süddeutsche Zeitung, 7.1.2020

Einschusslöcher am Schaufenster

Auf Büro von SPD-Politiker Karamba Diaby geschossen

Karamba Diaby, SPD, Politiker, Bundestagsabgeordneter

Unbekannte haben auf das Bürgerbüro des SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby geschossen, wie mehrere Einschusslöcher am Schaufenster des Büros zeigen. Der Staatsschutz ermittelt.

Abschiebung von Konvertiten

Gerichten steht es nicht zu, Glauben zu prüfen

Bibel, Buch, Christentum, Religion, Glauben

Viele Flüchtlinge, die sich in Deutschland taufen lassen, kommen aus dem Iran. Auch Nader K., der in der Magdeburger Trinitatis-Gemeinde eine neue Heimat gefunden hat. Doch trotz Todesgefahr wegen des Glaubenswechsels droht ihm die Abschiebung. Von

COMiG
Alle COMiGs anzeigen

Licht bietet Sicherheit

„Elektriker ohne Grenzen“ bringt Strom in die ärmsten Regionen der Welt

Licht, Lampe, Birne, Glühbirne, Strom, Elektrizität

1,5 Milliarden Menschen weltweit haben kaum Zugang zu Strom. Sie können nachts kein Licht einschalten und keine Medikamente kühlen. Die "Elektriker ohne Grenzen" stemmen sich dem entgegen: Der Verein baut in armen Regionen Stromversorgungen aus. Von

Umfrage

Fast jeder zweite Bayer lehnt muslimische Bürgermeister ab

Stadt, Rathaus, Menschen, Bayern, Gebäude, Gemeinde

Einer Umfrage zufolge hat fast jeder zweite Bayer ein Problem mit Muslimen an der Rathausspitze. Besonders ablehnend antworteten AfD-Anhänger, am offensten stehen Grünen-Anhänger einem Bürgermeister mit muslimischen Glauben gegenüber.

Handyauswertung von Flüchtlingen bringt kaum Ergebnisse

Studie

Handyauswertung von Flüchtlingen bringt kaum Ergebnisse

Die Gesellschaft für Freiheitsrechte will gegen die Auswertung von Handydaten in Asylverfahren klagen. Sie bringe kaum verwertbare Ergebnisse und verletze Grundrechte. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge widerspricht. Doch die Vorwürfe wiegen schwer.

Stumme Migranten, laute Politik, gespaltene Medien

Studie

Stumme Migranten, laute Politik, gespaltene Medien

Quantität und Qualität der Berichterstattung über Flucht und Migration klaffen weit auseinander. Das geht aus einer europaweiten Medien-Analyse hervor. Ein Ergebnis: Migranten und Flüchtlinge spielen als Akteure nur eine untergeordnete Rolle.

Kommunen erneuern Forderung nach eigener Aufnahme von Flüchtlingen

Ministerium blockiert

Kommunen erneuern Forderung nach eigener Aufnahme von Flüchtlingen

Mehr als 120 Kommunen wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen, dürfen das aber nicht im Alleingang. Ende Januar wollen sie mit dem Bundesinnenministerium verhandeln. Das bleibt aber bislang bei der Position, dass Aufnahmezusagen Sache des Bundes sei.

Immer mehr Kommunalpolitiker werden bedroht

Rechtsextremismus

Immer mehr Kommunalpolitiker werden bedroht

Kommunalpolitiker werden zunehmend bedroht und angefeindet. Die Spitzenverbände der Städte und Gemeinden schlagen jetzt Alarm. "Wir dürfen Hass und Gewalt keinen Raum geben", fordert Städtetagspräsident Jung.

Berlin und Brandenburg wachsen weiter

Einwanderung

Berlin und Brandenburg wachsen weiter

In Berlin und Brandenburg leben mehr Menschen. Hauptgrund ist die Einwanderung aus dem Ausland. Das geht aus den Statistischen Jahrbüchern hervor.

Wie Fußball Menschen verbindet

Das Wir

Wie Fußball Menschen verbindet

Immer wenn ein großes Fußballturnier bevorsteht, geht ein Ruck durch die Gesellschaft. Menschen rücken zusammen, reisen an ferne Orte, feiern und trauern gemeinsam. Das verbindet über Grenzen und Kulturen hinweg.

Flüchtlingscamp mitten im Nirgendwo

Äthiopien

Flüchtlingscamp mitten im Nirgendwo

Äthiopien ist ein bitterarmes Land, hat aber fast eine Million Flüchtlinge aufgenommen. Deutschland unterstützt bei der Versorgung. Weil es sich sonst rächt, wie Arbeitsminister Heil sagt. Von Mey Dudin

Aus Afrika geflohen, in Mexiko gestrandet

"Sie behandeln uns wie Tiere"

Aus Afrika geflohen, in Mexiko gestrandet

Sie schlafen unter Plastikplanen, in Billigzelten oder auf der Straße. Mehrere tausend Migranten aus afrikanischen Ländern hängen an der mexikanischen Südgrenze fest. Weil die US-Regierung Druck macht, können sie nicht nach Norden weiterreisen. Von Wolf-Dieter Vogel

Strukturelle Hindernisse bei Integration ausländischer Pflegekräfte

Studie

Strukturelle Hindernisse bei Integration ausländischer Pflegekräfte

Die Integration von ausländischen Pflegekräften in Heimen und Kliniken erfordert mehr Geld und Personal. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Experten bemängeln außerdem strukturelle Hindernisse.

Deutschland für ausländische Fachkräfte nur mäßig attraktiv

OECD-Studie

Deutschland für ausländische Fachkräfte nur mäßig attraktiv

Bei ausländischen Studenten ist Deutschland beliebt, bei Fachkräften sieht es nicht so gut aus. Das geht aus einem OECD-Vergleich hervor. Punktabzüge gibt es für das deutsche Verfahren zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse und für schlechte Karriereaussichten.

Wie der Islam die Geburt von Jesus versteht

Muslimische "Weihnacht"

Wie der Islam die Geburt von Jesus versteht

Muslime feiern zwar nicht im christlichen Sinne Weihnachten, aber einige stellen in ihren Wohnzimmern trotzdem Weihnachtsbäume auf. Im Koran gibt es übrigens auch eine "Weihnachtsgeschichte" - hier die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Judith Kubitscheck

Antisemitismus im Deutsch-Rap: Das Problem bleibt

Hass im Musik

Antisemitismus im Deutsch-Rap: Das Problem bleibt

Spätestens nach dem "Echo"-Skandal ist bekannt, wie viel antisemitisches Gedankengut im deutschen Rap steckt. Experten sagen: Der Aufschrei damals habe nicht lange angehalten, die öffentliche Diskussion wenig bewirkt. Von Carina Dobra

Autoteile günstig kaufen