MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Nur die wenigsten dieser deutschen Arbeiter werden in dieser Situation mit den Ausländern solidarisch sein. Die meisten werden sich aggressiv von den Ausländern abgrenzen und bei ihnen die Verantwortung für die eigene schlechte Position suchen.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Beiträge zum Stichwort‘ Geschichte’


Moschee, Islam, Muslime, Kuppel, Architektur, Moscheearchitektur, Kuppelarchitektur
Gewaltforscher

Abwertung des Islam ist Teil der europäischen Identität

18. Januar 2016 | Von Martina Schwager |Von Martina Schwager | 2 Kommentare

Muslime und der Islam genießen in Europa dem Gewaltforscher Zick zufolge sehr wenig Sympathie. Das habe mitunter historische Gründe. Europa habe es versäumt, zu den muslimischen Staaten Brücken zu bauen.

Adolf Hitler, Mein Kampf, Hitler, Hitlers Mein Kampf
Juden uneins

Kommentierte Edition von Hitlers „Mein Kampf“ erschienen

11. Januar 2016 | Von Rieke C. Harmsen | Keine Kommentare

Das Münchner Institut für Zeitgeschichte bezeichnet die kommentierte Neuausgabe von Hitlers „Mein Kampf“ als „politisch-moralisch notwendig“. Bei der Vorstellung der Edition reagierten die Historiker gelassen auf Medienrummel und kritische Stimmen.

NS-Täter

Zentralrat der Sinti und Roma dokumentiert ungesühnte Morde

15. Dezember 2015 | Keine Kommentare

Der NS-Völkermord an den ethnischen Minderheiten der Sinti und Roma sei bei den Justizverfahren gegen NS-Täter weitgehend ungesühnt geblieben. Viele Täter seien nie strafrechtlich belangt worden. Diesen Vorwurf erhebt das Zentralrat der Sinti und Roma in einer aktuellen Dokumentation.

Denkmal, Berlin, Sinti, Roma, Sinti Roma, Nationalsozialismus
"Vergasen"

Wir haben ein zunehmendes Problem: Antiziganismus

2. Dezember 2015 | Von Michael Lausberg | Ein Kommentar

Die Schändung des Denkmals für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma mit einem Hakenkreuz und dem Wort „Vergasen“ ist die jüngste Eskalationsstufe des alltäglichen Antiziganismus. Dieser wird vor allem von Vertretern der bürgerlichen Mitte geschürt. Von Dr. Michael Lausberg.

Amadeu, Antonio, Eberswalde, Rechtsextrtremismus, Nazis, Neonazis, Rassismus
Heute vor 25 Jahren

Rechtsextremisten prügelten Amadeu Antonio ins tödliche Koma

24. November 2015 | Von Johannes Süßmann | Keine Kommentare

Der Angolaner Kiowa gilt als eines der ersten Todesopfer rechter Gewalt nach der Wiedervereinigung. Seitdem habe sich vieles geändert, sagt die Gründerin der Amadeu Antonio Stiftung – und ist trotzdem „überhaupt nicht zufrieden“.

Einskommafünf, Generation, generation einskommafünf, ausstellung
Ausstellung

Kinder der Gastarbeiter Zurückgelassen bei Verwandten in der Türkei

9. Oktober 2015 | Von Canan Topçu | Ein Kommentar

Die meisten Kinder der ersten „Gastarbeiter“-Generation haben gemeinsam, dass sie über viele Jahre getrennt von ihren Eltern leben mussten. Die Künstlerin Olcay Acet hat sie befragt. Die Videos sind jetzt in der Bildungsstätte Anne Frank zu sehen.

Juden, Genozid, Warschau, Warschauer Ghetto, Warsaw Ghetto
Warschauer Ghetto

Überleben nicht vorgesehen

2. Oktober 2015 | Von Dirk Baas | Keine Kommentare

Heute vor 75 Jahren wurde die Gründung des Warschauer Ghettos vollzogen. Die jüdische Bevölkerung wurde binnen sechs Wochen in das Sperrgebiet zwangsumgesiedelt. Dort fehlte es an allem: an Nahrung, Medikamenten, Kohle zum heizen. Im Sommer 1942 begannen die Nazis, die Ghettoinsassen in die Vernichtungslager der Umgebung zu bringen.

Rostock-Lichtenhagen

Stadt baut Archiv zu fremdenfeindlichen Ausschreitungen 1992 auf

1. Oktober 2015 | Keine Kommentare

Die Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen bekommen ein eigenes Archiv. Dokumente, Zeitzeugenberichte, Presseartikel sowie weitere Materialien zu dem rassistischen Pogrom sollen die rassistischen Ausschreitungen im Jahr 1992 aufarbeiten.

jenidze, dresden, minarette, kuppeln. architektur
Geschichte des Islams in Deutschland

Muslimische Flüchtlinge als fremde, nicht integrierbare Bedrohung?

28. September 2015 | Von Michael Lausberg | 4 Kommentare

Unter den aktuellen Flüchtlingen, die in die BRD kommen, sind auch viele Menschen muslimischen Glaubens. Sie werden mindestens skeptisch beäugt. „Der Islam“ wird in großen Bevölkerungsteilen als Bedrohung empfunden. Für manche Politiker gehört „der Islam“ nicht zu Deutschland. Dabei wird übersehen, dass es eine jahrhundertelange Geschichte des Islams in Deutschland gibt.

Holocaust, Denkmal, Berlin, Juden, Völkermord, Antisemitismus
Blutschutzgesetz

Vor 80 Jahren erließ der NS-Staat seine antijüdischen Rassegesetze

15. September 2015 | Von Dirk Baas | Keine Kommentare

Am 15. September 1935 verabschiedete der Reichstag das sogenannte „Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes“. Diese „Blutschutzgesetze“ bildeten die juristische Grundlage für die Verfolgung der Juden. Wer Jude war bestimmte aber nicht das Blut, sondern die Religion.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...