Islamprofessor Khalfaoui

„Die Wissenschaft lebt von Debatten“

11.09.2019

universität, hochschule, uni, studium, studieren, studenten
Kooperationen mit der islamischen Welt sind schwieriger geworden, stellt der Professor für Islamisches Recht, am Zentrum für Islamische Theologie (ZITh) in Tübingen, Mouez Khalfaoui im Gespräch fest. Von Judith Kubitscheck

Rationalisierung eines Unbehagens

Ohne Mimik keine Lehre? Vom Schleierverbot an Universitäten

04.03.2019

universität, hochschule, uni, studium, studieren, studenten
Die Uni Kiel hat ein Schleier-Verbot erlassen. Begründung: Zur Kommunikation in Forschung und Lehre gehörten auch Mimik und Gestik. Ist das wirklich so? Oder geht es hier doch nur um reine Rationalisierung eines Unbehagens über die ungewohnte Verschleierung? Von Jens T. Theilen

Forschung

Gewaltgefahren für Geflüchtete

15.06.2018

Ulrike Krause, Prof, Wissenschaft, Migration, Einwanderung, Universität
Millionen von Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Gewalt. Sie leiden nicht nur an den sogenannte „Fluchtursachen“, sondern auch auf der Flucht. Diese Gewalterfahrungen sind zentraler Gegenstand internationaler Forschungen. Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Ulrike Krause Von

Studie warnt

Flüchtlingsforschung zu sehr auf Deutschland fokussiert

21.02.2018

universität, hochschule, uni, studium, studieren, studenten
Mit der Flüchtlingsmigration hat auch die Zahl der Forschungsprojekte zum Thema Flucht zugenommen. Allerdings bemängeln Forscher eine inhaltliche Verengung auf die Lage in Deutschland. Sie fordern Forschung über die EU-Grenzen hinaus.

Stereotype, Vorurteile, Ängste

Gesellschaftliche Spaltung im Sog des Populismus

14.09.2017

Populismus, Tafel, Kreide, Politik, Extremismus, Schule, Bildung
Die Religionsmonitor-Studie der Bertelsmann-Stiftung hat viele Menschen überrascht. Daran erkennt man, dass sich die Islam-Debatte von vernünftigen Maßstäben zu entfernen droht. Hinzu kommt ein weiteres Problem: Untergrabung der Wissenschaft. Von Prof. Dirk Halm Von

Novum

Wissenschaftler gründen Zeitschrift für Flüchtlingsforschung

08.06.2017

Eine Fachzeitschrift für wissenschaftliche Beiträge zu den Themen Flucht, Vertreibung und andere Formen der Gewaltmigration haben Wissenschaftler jetzt ins Leben gerufen. Sie richtet sich an Wissenschaftler, Berufspraktiker sowie Entscheidungsträger in Politik, Verwaltung, Verbänden und Nichtregierungsorganisationen.

Neu

Datenbank zur Flüchtlingsforschung

17.11.2016

Flüchtlinge, Karte, Deutschland, Projekt, Wissenschaft
Eine neue Datenbank soll die Flüchtlingsforschung von Wissenschaftlern erleichtern. Darin kann man mit mit Hilfe von Schlagwörtern gezielt nach Regionen und Projekten suchen.

Wissenschaftler

Wie viel Migration verträgt ein Land?

29.01.2016

Check-in am Flughafen - Einwanderung © MiG
Viele Faktoren spielen eine Rolle für die Beantwortung der Frage, wie lange Zuwanderung für eine Gesellschaft verträglich bleibt. Einen Punkt halten Wissenschaftler dabei für entscheidend: die wirtschaftliche Lage im Aufnahmeland. Von Nina Sündermann

Uni Lepzig

Website für geflüchtete Wissenschaftler

22.09.2015

Chance for Science, wissenschaft, wissenschaftler, geflüchtete, flüchtlinge
An der Uni Leipzig wurde ein Online-Portal für geflüchtete Wissenschaftler freigeschaltet. Die Website soll den Kontakt zwischen deutschen und geflüchteten Wissenschaftlern herstellen, um diese bei der Fortführung ihrer Forschungstätigkeit zu unterstützen.

Burka Verbot an der Uni

Die Wissenschaft braucht kein Gesicht, sie braucht Argumente

16.05.2014

Die Universität Gießen hat einer Studentin untersagt, mit Burka in den Hörsaal zu kommen. Mit einer Verschleierung sei ein wissenschaftlich-akademischer Diskurs nicht möglich. Denn Mimik und Gestik seien wichtige Aspekte der Kommunikation. Diesem Argument folgt auch Parvin Sadigh in "Die Zeit" – eine Replik von Sanjay Patel. Von