Abdulrazak Gurnah

Literaturnobelpreis für Flüchtling aus Tansania

08.10.2021

Alfred Nobel, Medaille, Nobelpreis, Friedensnobelpreis, Wissenschaft
Erstmals seit 18 Jahren geht die renommierte Auszeichnung wieder an einen Schriftsteller aus Afrika: Der in England lebende Abdulrazak Gurnah spürt in seinem Werk den Auswirkungen des Kolonialismus nach.

Zu viele blinde Flecken

Steinmeier ruft zur Auseinandersetzung mit Kolonialzeit auf

23.09.2021

Frank-Walter Steinmeier, Rede, Bundespräsident, Kolonialismus
Mit den ethnologischen Sammlungen ist von Donnerstag an das Herzstück des Berliner Humboldt Forums zu sehen. Die Eröffnung wird begleitet von einer Debatte über die Herkunft vieler Exponate aus der Kolonialzeit.

„Spielzeug ist nicht unschuldig“

Spielzeugmuseum stellt sich dem Thema Rassismus

11.05.2021

Alabama Coon Jigger, Rassismus, Spielzeug, Rassistisch, Tombo
Spielzeug gehört zu Nürnberg wie die Lebkuchen. Räderpferdchen, Bauklötze und Püppchen sind was rundum Schönes und Fröhliches - könnte man meinen. Aber auch Spielzeug kann eine Schattenseite haben. Von

Streit um Benin-Bronzen

Debatte um koloniale Raubkunst in deutschen Museen dauert an

12.04.2021

Museum, Ausstellung, Kunst, Geschichte, Historie
Leerstellen mit Ansage: Die Benin-Bronzen aus dem heutigen Nigeria gelten als Prüfstein für die Zukunft von Afrikas Kulturschätzen im Berliner Humboldt-Forum. Die Bronzen sind zum Synonym für koloniales Unrecht geworden. Von

Mehrsprachiger Ratgeber

Museen sollen sich mit ihrem kolonialen Erbe auseinandersetzen

24.02.2021

Museum, Ausstellung, Kunst, Geschichte, Historie
Zahlreiche Museumsobjekte in Deutschland haben eine koloniale Vergangenheit. Vielen Häusern ist die Problematik noch nicht ausreichend bewusst. Der Deutsche Museumsbund hat deshalb eine Arbeitshilfe zum Thema veröffentlicht.

„Überfälliger Schritt“

Grüne fordern Aufarbeitung von Kolonialverbrechen

20.11.2020

Bundestag, Politik, Berlin, Reichstag, Plenarsaal
100 Jahre nach dem formalen Ende des Kolonialismus fordern die Grünen Aufarbeitung der Geschichte – samt Verbrechen und Entschuldigung. CDU will mehr Forschung und verweist auf die Komplexität.

Eine Postkoloniale Intervention

Corona-Impfungen oder die Suche nach globaler Solidarität

02.11.2020

Medikamente, Medizin, Gesundheit, Krankheit, Klinik, Krankenhaus
Die Corona-Pandemie hat ein Wettrennen um die Entwicklung eines Impfstoffs ausgelöst, das an den Kolonialismus erinnert. Trotz der lauten Rufe nach Solidarität und einem globalen Kampf gegen das Virus gewinnen nationaler Egoismus und ‚westlicher‘ Imperialismus. Von und

Ein schwieriges Erbe

Wie Kirchen und Missionare im deutschen Kolonialismus gewirkt haben

07.10.2020

Afrika, Menschen, Straße, Stadt, Madagaskar
In der Debatte um Rassismus und das Erbe des Kolonialismus spielen Religion und Kirche eine Rolle. Während es früher eine Zusammenarbeit zwischen Kolonialherren und Missionaren gab, steht heute der interkulturelle Dialog im Vordergrund. Von

Defragmentiert

Auf den Schultern unserer Eltern

06.10.2020

Kadir Özdemir, Migazin, Integration, Migration, Migranten, Soziologie
Viele von uns sind Kinder und Enkel der ersten Generation Arbeitsmigrant:innen. Das prägt. Während weißdeutsche Eltern ihren Kindern Märchen erzählten, hörten wir die Geschichten von Mölln und Solingen. Von

„Noch nie so aktuell“

Zwei Ausstellungen über Rassismus in Frankfurt

29.09.2020

Demonstration, BLM, Rassismus, Demo, No justice no peace
Zwei neue Ausstellungen in Frankfurt a.M. beschäftigen sich mit Rassismus – sowohl in Form des Alltagsrassismus in der Gegenwart als auch im historischen Kontext: Kolonialismus aus der Perspektive der Kolonisierten.