Rezension - Migration und Integration in Deutschland

Es sei denn, man würde die Lebensverhältnisse der Ausländer in der Bundesrepublik derartig nachhaltig verschlechtern, dass ein Leben am Rande des Existenzminimums in den Herkunftsländern vorteilhafter erschiene. Forschungsverbund “Probleme der Ausländerbeschäftigung” 1979

Anzeige

Rezension


 Rendezvous auf dem Friedhof Feriköy – von Barış Uygur
Buchtipp zum Wochenende

Rendezvous auf dem Friedhof Feriköy – von Barış Uygur

11. April 2014 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Deniz Deren geht einkaufen und kommt nicht wieder. Ihr Ehemann, der bekannte Sportjournalist Cengiz Deren vermutet eine Entführung und beauftragt den Privatdetektiv Süreyya Sami mit der Suche nach ihr. Dem jungen Autor Barış Uygur ist mit seinem Debütroman „Rendezvous auf dem Friedhof Feriköy“ ein spannend-ironischer Krimi gelungen.

 “Die Ungehaltenen” – Debütroman von Deniz Utlu
Buchtipp zum Wochenende

“Die Ungehaltenen” – Debütroman von Deniz Utlu

21. März 2014 | Von Jamal Tuschick | Keine Kommentare

Generationenporträt, Liebesgeschichte, Einwandererschicksal, Berlinroman, Road-Novel. Deniz Utlu erzählt pointiert und poetisch die Geschichte zweier Berliner Gastarbeiterkinder der zweiten Generation. Er hat in seinem Roman „Die Ungehaltenen“ alles richtig gemacht.

 Werbung im Wandel der Wirkung und Wahrnehmung
Buchtipp zum Wochenende

Werbung im Wandel der Wirkung und Wahrnehmung

28. Februar 2014 | Von Marcello Buzzanca | Keine Kommentare

Ethnomarketing – nicht einfach nur ein beliebiges Buzz-Word, sondern eine Chance für Unternehmen, bisher brach liegende Potenziale zu bergen. Wie das gehen kann, zeigt der Herausgeberband “Zielgruppen im Konsumentenmarketing” und speziell der Beitrag von Burhan Gözüakça, Geschäftsführer von Beys Marketing & Media.

 Die Welt ist ungerecht – und das ist auch gut so!
Bades Buchkritik zu Sarrazins "Tugendterror"

Die Welt ist ungerecht – und das ist auch gut so!

24. Februar 2014 | Von Klaus J. Bade | 15 Kommentare

In seinem Buch “Der neue Tugendterror” erklärt Thilo Sarrazin der Political Correctness den finalen Krieg. Er rechnet mit seinen Gegnern ab, bleibt aber seinen Leitargumenten treu. Aus der “Sarrazin-Debatte” hat er selber wenig gelernt – Rezension von Prof. Klaus J. Bade:

 Roman: “Kein Frühling für Bahar” von Sabine Adatepe
Buchtipp zum Wochenende

Roman: “Kein Frühling für Bahar” von Sabine Adatepe

21. Februar 2014 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Die junge Deutschtürkin Bahar ist tot, ihr Bruder steht unter Mordverdacht: ein Ehrenmord?! Willkommen im Problemviertel Wilhelmsburg in Hamburg!

 Einwanderungsland Deutschland: “Ziemlich deutsch”
Buchtipp zum Wochenende

Einwanderungsland Deutschland: “Ziemlich deutsch”

7. Februar 2014 | Von Gabriele Voßkühler | Keine Kommentare

Worauf beruht unsere kulturelle Identität? Was bedeuten Religions- und Meinungsfreiheit? Tragen gewohnte Ordnungsmuster noch in einer Gesellschaft, die sich durch die Begegnung mit anderen Kulturen, durch Migration, gewandelt hat? Das Buch spiegelt Erfahrungen, Meinungen und Richtungen.

 John F. Kennedys: Eine Nation von Immigranten
Buchtipp zum Wochenende

John F. Kennedys: Eine Nation von Immigranten

13. Dezember 2013 | Von Sabine Beppler-Spahl | 2 Kommentare

Viel wurde anlässlich des 50. Todestages von John F. Kennedy geschrieben. Die wenigsten aber dürften sein Buch über Immigration erwähnt haben – eine großartige Abhandlung der Einwanderergeschichte, die nach wie vor aktuell ist.

 Mutanten erster Güte
Theater

Mutanten erster Güte

13. Dezember 2013 | Von Jamal Tuschick | Keine Kommentare

Brüche und Neuanfänge ziehen sich durch die Biografien der Protagonisten. Die Familiengeschichten sind geprägt von der Zerbrechlichkeit der Welt: von kollabierenden privaten, politischen und gesellschaftlichen Systemen – Yael Ronen inszeniert Olga Grjasnowas Romandebüt „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ am Berliner Maxim Gorki Theater als Transit-Affäre.

 “Es war ein schöner Morgen. Wir machten vier Leute kalt”
Buchtipp zum Wochenende

“Es war ein schöner Morgen. Wir machten vier Leute kalt”

6. Dezember 2013 | Von Adriana Enslin | Ein Kommentar

Arturo Robertazzis Debüt „Zagreb“, diesen Monat in deutscher Übersetzung erschienen, erzählt schonungslos und brutal von der jüngeren europäischen Vergangenheit, von den Kriegen, die „neben unserer Haustür“ stattfanden. Aber vor allem ist der Roman eine Auseinandersetzung mit der Frage: was macht der Krieg mit dem Menschen? Wie werden Freunde zu Feinden?

 Restaurant Dalmatia – Der Mut zum Träumen an sich
Buchtipp zum Wochenende

Restaurant Dalmatia – Der Mut zum Träumen an sich

8. November 2013 | Keine Kommentare

Die Geschichtensammlerin Jagoda Marinić hat ihren neuesten Roman “Restaurant Dalmatia” veröffentlicht. Das MiGAZIN sprach mit ihr über ihr Buch, über ein erfüllendes Leben und über eine Minderheit in Deutschland, deren Geschichten kaum jemand kennt.

Seite 1 von 12123...10...Letzte Seite »
Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...