Rezension - Migration und Integration in Deutschland

Anzeige

Und die einzige Leitkultur, die wir allen Menschen in Deutschland abverlangen müssen, steht in den ersten 20 Artikeln des Grundgesetzes. Sigmar Gabriel (SPD-Chef) dpa, 7. Oktober 2010

Rezension


 Die Zukunft ist bunt
Rezension zum Wochenende

Die Zukunft ist bunt

10. Oktober 2014 | Von Reiner Klingholz | Keine Kommentare

Amelie Constant und Klaus Zimmermann decken mit ihrem Übersichtsband wichtige Aspekte der Zuwanderung ab und räumen mit falschen Annahmen auf. Reiner Klingholz hat das Buch, in dem fast vier Dutzend Autoren zu Wort kommen, rezenisert.

 Adnan für Anfänger
Buchtipp zum Wochenende

Adnan für Anfänger

19. September 2014 | Von Rukiye Cankıran | Ein Kommentar

Als Schauspieler bringt er Menschen zum Lachen, als Kulturbotschafter setzt er sich für Dialog ein und als Autor hält er Details fest. „Adnan für Anfänger – Mein Deutschland heißt Almanya“ heißt die Autobiografie der Person hinter dem Kriminalbeamten Metin Öztürk aus „Türkisch für Anfänger“ – MiGAZIN bringt die erste Rezension exklusiv schon vor dem Verkaufsstart am 22. September:

 Lebt – Anatomie eines Verbrechens
Buchtipp zum Wochenende

Lebt – Anatomie eines Verbrechens

12. September 2014 | Von Jamal Tuschick | Keine Kommentare

Eine einzige Begegnung nimmt Can Evinman alle Gewissheiten. Und bedroht seine Identität. Vielleicht auch sein Leben … Grimme-Preisträger Orkun Ertener legt seinen ersten Roman vor. In „Lebt“ wird munter gestorben.

 Alexandros Stefanidis: Wie geht’s den Jungs vom Gottesacker?
Buchtipp zum Wochenende

Alexandros Stefanidis: Wie geht’s den Jungs vom Gottesacker?

22. August 2014 | Keine Kommentare

In seinem neuen Buch “Wie geht’s den Jungs vom Gottesacker?” erzählt Alexandros Stefanidis gewitzt und charmant von seiner “unorthodoxen Jugend” zwischen Bolzplatz und katholischem Internat.

 funny girl. Witze reißen in der Burka
Buchtipp zum Wochenende

funny girl. Witze reißen in der Burka

8. August 2014 | Von Gabriele Voßkühler | Keine Kommentare

Eine junge muslimische Frau will Comedy machen: Ihre Familie verstößt sie, die Presse feiert sie als Sensation und im Internet hagelt es Morddrohungen. Und dann kommt doch alles ganz anders als man denkt – das neue Buch von Anthony McCarten.

 Der algerische Autor Kateb Yacine
Porträt

Der algerische Autor Kateb Yacine

1. August 2014 | Von Delia Friess | Ein Kommentar

Kateb Yacine gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller der modernen maghrebinischen Literatur in französischer Sprache. Trotzdem ist der Autor in Deutschland kaum bekannt.

 Ein dauerheimatsuchender Träumer im Aufbruch
Buchtipp zum Wochenende

Ein dauerheimatsuchender Träumer im Aufbruch

18. Juli 2014 | Von Sabine Adatepe | Keine Kommentare

Ferhad beschliesst nach 24 Jahren in der Schweiz, nach Ankara zu ziehen. Seine grosse Liebe Soraja leitet in der Stadt eine Apotheke; das Leben zweier Menschen zwischen traditionellen Wertvorstellungen und ihrer Liebe – einfühlsam und humorvoll erzählt. Sabine Adatepe rezensiert das neue Buch “Soraja” von Yusuf Yeşilöz (erschienen im Mai 2014)

 Heimatschutz. Der Staat und die Mordserie des NSU
Buchtipp zum Wochenende

Heimatschutz. Der Staat und die Mordserie des NSU

30. Mai 2014 | Von Prof. Hajo Funke | Keine Kommentare

Die Mitglieder des NSU konnten 13 Jahre im Untergrund leben, dabei zehn Menschen umbringen, über ein Dutzend Banken überfallen und mutmaßlich drei Sprengstoffanschläge begehen. Warum hat man sie nicht entdeckt? Prof. Hajo Funke hat das Buch von Stefan Aust und Dirk Laabs gelesen. Sein Fazit: „Großartig. Exzellent recherchiert. Ein spannend erzählter Realkrimi auf 812 Seiten.“

 Integration in die Zukunft
Rezension zum Wochenende

Integration in die Zukunft

23. Mai 2014 | Von Zoltan Peter | Keine Kommentare

Die gegenwärtige Debatte über Islam und Europa wird kontrovers und emotional geführt, die persönliche Freiheit des Einzelnen auf der einen, das kulturelle Kollektiv auf der anderen Seite – Zoltan Peter hat das Buch “Europa, Menschenrechte und Islam – ein Kulturkampf?” rezensiert:

 111 Orte in Istanbul, die man gesehen haben muss
Rezension zum Wochenende

111 Orte in Istanbul, die man gesehen haben muss

16. Mai 2014 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Die einzige Metropole auf zwei Kontinenten mit 17 Millionen Einwohnern fasziniert ihre Besucher mit ihren unzähligen Kulturangeboten, Sehenswürdigkeiten, modernen Einkaufsmalls, bunten Bazaren, den kulinarischen Köstlichkeiten einer sehr reichen Küche und ihrem lebendigen Nachtleben. Der Autor und Übersetzer Marcus X. Schmid hat in seinem Reiseführer 111 ganz besondere Orte ausgewählt und der Istanbuler Fotograf Halûk Uluhan liefert aus seinem persönlichen Blickwinkel die Fotos.

Seite 1 von 14123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...