MiGAZIN

Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

Rezension


NSU, Buch, Cover, Rechtsextremismus, Rezension, Bücher
Rezension zum Wochenende

Die haben gedacht, wir waren das – MigrantInnen über rechten Terror und Rassismus

13. Januar 2017 | Von Yunus P. Özak | Keine Kommentare

Ein neuer Sammelband über den NSU-Komplex und Rassismus lässt explizit Migranten zu Wort kommen und sammelt damit die verschiedensten Stimmen. Yunus P. Özak hat das Buch rezensiert.

Ein Jude in Neukölln, Buchcover, Bücher, Armin Langer
Rezension zum Wochenende

Wenn Juden auf Muslime treffen

16. Dezember 2016 | Von Said Rezek | Keine Kommentare

„Ein Jude in Neukölln“, heißt das Buch. Das klingt wie: ein Schaf unter Wölfen. Armin Langer ist der Jude, um den es geht. Er ist alles andere als ein Schaf, das der Herde blind folgt. Und für ihn, den Juden, klingt der Titel wahrscheinlich eher wie eine Liebeserklärung an seine Wahlheimat und deren Bewohnern, als eine Bedrohung. Eine Rezension von Said Rezek

Buch, Buchcover, Wille versetzt Berge, Nuray Cesme
Rezension zum Wochenende

Der Wille versetzt Berge – Aus dem Leben einer türkischen Gastarbeiterfamilie

14. Oktober 2016 | Von Rukiye Çankıran | Keine Kommentare

Zwei Jahre schrieb Nuray Çeşme an der Geschichte ihrer Familie, herausgekommen ist ein wunderbar, emotionales Buch mit vielen rührenden Erinnerungen und Botschaften. Ganz nebenbei ist in dieser kleinen Geschichte auch ein großes Stück Migrationsgeschichte, die viele der etwa drei Millionen Türkeistämmigen in Deutschland mit ihr teilen.

Islam, Muslime, Karen Krüger, islamische Deutschland, Reise
Rezension zum Wochenende

Karen Krügers „Eine Reise durch das islamische Deutschland“

9. September 2016 | Keine Kommentare

Quer durch Deutschland ist sie gereist, hat viele Muslime besucht und diese zu ihrem Glauben befragt. Karen Krüger, FAZ-Redakteurin, präsentiert die Facetten des Islam in Deutschland in Form von Reportagen und Berichten.

Tarzan, Film, Legend of Tarzan, Samuel L. Jackson
Kino

Tarzan ringt um politische Korrektheit

27. Juli 2016 | Von Jeanette Mohr | Ein Kommentar

Musste die filmische Wiederbelebung von Tarzan, dem „Herrn der Affen“, wirklich sein? Trotz historischer Neuverortung und Versuchen politischer Korrektheit bleiben die Macher der Neuauflage „Legend of Tarzan“ eine Antwort schuldig.

Buch, Buchcover, Als wir Libellen waren, Alpan Sagsöz
Rezension zum Wochenende

Alpan Sağsöz: Als wir Libellen waren

1. Juli 2016 | Von Rukiye Çankıran | Keine Kommentare

„Als Kind erlebt man Dinge das erste Mal. Es gibt schöne Erlebnisse, aber auch die ersten Kratzer auf der Seelen-Platte.“ Eine wunderschöne Suche nach der Herkunft. Gelesen von Rukiye Çankıran

selcuk cara, Türke, aber trotzdem intelligent, buch, buchcover,
Rezension zum Wochenende

Türke. Aber trotzdem intelligent.

8. April 2016 | Von Werner Felten | Keine Kommentare

„Der Blick über die Welt hinaus ist der einzige, der die Welt versteht.“ Dieses Zitat von Richard Wagner, dessen Partien der Autor singt, gilt auch für das Buch „Türke aber trotzdem intelligent“ von Selcuk Cara.

Unternehmer, Migranten, Afro, Hair Salon
Rezension zum Wochenende

Afro Hair Salons zwischen Ausgrenzung und Inkorporation

19. Februar 2016 | Von Ilgın Seren Evişen |Von Ilgın Seren Evişen | Keine Kommentare

Wie ist migrantisches Unternehmertum in gesellschaftliche Strukturen in Deutschland eingebunden? Caroline Schmitt verdeutlicht anhand von Afro Hair Salons die Position der Unternehmer zwischen sozialer Ausgrenzung und gesellschaftlicher Inkorporation.

Istanbul, Buch, Rezension, Bosporus, Bücher
Rezension zum Wochenende

Neue Anschrift Bosporus. Wie wir versuchten, in Istanbul heimisch zu werden

15. Januar 2016 | Von Rukiye Çankıran | Keine Kommentare

Seit dem Terroranschlag steht Istanbul im Fokus der Öffentlichkeit. Michael Thumann und Susanne Landwehr haben dort gelebt und beschreiben in ihrem Buch den Istanbuler Alltag, wie sie ihn erlebt haben, lustig, hektisch, gefährlich, aufregend.

Roman, buch, Elefanten im Laden, Flucht, Meral Kureyshi
Rezension zum Wochenende

Meral Kureyshis „Elefanten im Garten“

27. November 2015 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

„Elefanten im Garten“ ist die Geschichte eines zehnjährigen Mädchens, das 1992 mit ihrer Familie vor dem Bürgerkrieg aus dem damaligen Jugoslawien in die Schweiz flüchtet. Meral Kureyshi hat ihr Debüt in einer zarten Sprache mit vielen Bildern geschrieben. Es sind ihre Erinnerungen, die sie in verschiedenen Zeitebenen dem Leser präsentiert. Es ist ein Roman über Tod und Verlust, aber auch über Neubeginn und Heimat.

Seite 1 von 17123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...