Jahresbericht

Meldestellen registrierten mehr antisemitische Vorfälle

28.06.2022

Jude, Lesen, Kippa, Straße, Juden, Antisemitismus
Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr offenbar auch dem Antisemitismus im Land Vorschub geleistet. Insgesamt sind für 2021 mehr Vorfälle festgestellt worden. Das entspricht einem Anstieg um 40 Prozent.

Lage auf documenta

Gemälde entfernt, doch eine Spaltung bleibt

27.06.2022

documenta, Gebäude, Museum, Kunst, Kassel, Menschen
Das Riesengemälde mit judenfeindlichen Motiven auf der documenta ist abgehängt. Trotz einer Entschuldigung des Kuratorenkollektivs Ruangrupa sind die Wunden auf der Ausstellung noch nicht verheilt. Von

Nebenan

Des Pudels Kern

27.06.2022

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven
Wenn es so etwas wie eine „abendländische Kultur“ gibt, dann ist sie vor allem eine Kultur der Doppelmoral: Für uns gilt der eine Standard, für alle anderen ein anderer. Von

Antisemitismus

documenta-Generaldirektorin will Ausstellung untersuchen lassen

23.06.2022

documenta, Ausstellung, Kunst, Wand, Stühle, Tische
Die documenta-Generaldirektorin Schormann will nach heftiger Kritik untersuchen lassen, ob auf der Kunstschau weitere judenfeindliche Werke gezeigt werden. Ein Versäumnis bestritt sie. Für das künstlerische Programm sei sie nicht zuständig.

30 Jahre nach Volksentscheid

Kampf gegen Antiziganismus wird in Brandenburg Staatsziel – ganz knapp

23.06.2022

Landtag, Brandenburg, Potsdam, Politik, Parlament
Vor 30 Jahren wurde per Volksentscheid beschlossen, dass Bekämpfung von Antisemitismus und Antiziganismus in Brandenburg Verfassungsrang bekommen soll. Jetzt wurde sie im Landtag bestätigt – ganz knapp. Zivilgesellschaft fordert Umsetzung. AfD könnte Amt verlieren.

Rufe nach Konsequenzen

Antisemitismus auf der documenta

22.06.2022

documenta, plakat, ausstellung, kunst, politik, gesellschaft
Die Kritik an der documenta reißt nicht ab. Nach der Entfernung eines indonesischen Riesengemäldes mit antisemitischen Details richten sich Fragen gegen die Verantwortlichen. Neue Vorwürfe gibt es wegen eines pro-palästinenischen Filmprogramms.

„Auf das Leben“

Erstmals Produktion von koscherem Wein in Baden-Württemberg

22.06.2022

Weinberg, Baden-Württemberg, Wein, Deutschland, Grün, Idylle
Wollen gläubige Juden Wein genießen, muss er nach strengen Regeln gepflanzt, geerntet und gekeltert werden. Baden-Württemberg wagt sich nun als erstes Bundesland an „koscheren Wein“. Rabbiner überwachen die Produktion. Von

Antisemitismus

Umstrittenes documenta-Werk wird entfernt

21.06.2022

documenta, Ausstellung, Kunst, Menschen, Bücher, Besucher, Kassel
Der Aufsichtsrat der documenta hat die Reißleine gezogen: Ein vielfach kritisiertes Gemälde mit antisemitischen Detailbildern muss entfernt werden. Der Kasseler Oberbürgermeister spricht von einem „immensen Schaden“ für die Stadt und die documenta.

Konsequenzen gefordert

Kritik an antisemitischen Darstellungen auf documenta

20.06.2022

documenta, Ausstellung, Kunst, Wand, Stühle, Tische
Ein antisemitisches Werk auf der „documenta fifteen“ sorgt für Empörung. Kultusministerin äußert große Besorgnis, der Antisemitismusbeauftragte fordert Entfernung. Bereits im Vorfeld war die Kunstausstellung in die Kritik geraten.

Geteilte Reaktionen

Bundesgerichtshof: Judenfeindliche Schmähplastik darf bleiben

14.06.2022

Judensau, Wittenberg, Lutherstadt, Antisemitsmus
Die judenfeindliche Schmähplastik an einer Wittenberger Kirche muss nicht entfernt werden. Laut Bundesgerichtshof verhöhnt das Relief aus dem Mittelalter zwar das Judentum. Mit der historischen Einordnung sei jedoch ausreichend für Distanz gesorgt.