Ressort: Interview

Ressort Interview in chronologischer Reihenfolge:

Gespräch mit Sabina Schutter

„Die Sommerschule wird die Bildungsunterschiede nicht ausgleichen“

02.08.2021

Schule, Stuhl, Tisch, Klassenzimmer, Bildung, Klassenraum
Die „Sommerschule“ für Kinder und Jugendliche soll bundesweit pandemiebedingte Lernrückstände auffangen. SOS-Kinderdorf sieht das Programm in dieser Form kritisch, erklärt die Vorstandsvorsitzende Sabina Schutter im Gespräch. Von

Gisela Schneider im Gespräch

Deutschland soll Blockade von Impfproduktion in Afrika beenden

27.07.2021

Corona, Covid-19, Impfung, Impfstoff, Gesundheit, Spritze
Die Direktorin des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission, Gisela Schneider, drängt darauf, in afrikanischen Staaten eine Produktion für Corona-Impfstoffe aufzubauen. Die Bundesregierung müsse ihre Haltung zum Recht auf geistiges Eigentum ändern, sagt sie im Gespräch. Von

Interview mit Maria Loheide

„Eine unerträgliche Situation für die Betreuungskräfte“

30.06.2021

Diakonie, Hilfe, Arzt, Medikamente, Gesundheit, Klinik, Krankenhaus
Das Urteil des Bundesarbeitsgerichts, wonach ausländische Betreuungskräfte Anspruch auf Mindestlohn haben, stellt das System der flächendeckenden illegalen Beschäftigung grundsätzlich in Frage. Diakonie-Vorstandsmitglied Maria Loheide begrüßt im Interview, „dass hier Licht ins Dunkel kommt“. Von

Interview

Völkerrechtler Helmut Aust: „Der Begriff Völkermord wurde erst parallel zum Holocaust geprägt“

31.05.2021

Bundeskanzleramt, Berlin, Panorama, Stadt, Politik
Historiker bezeichnen die Ermordung zehntausender Angehöriger der Herero und Nama durch deutsche Kolonialtruppen im damaligen Deutsch-Südwestafrika als „ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts“. Die Bundesregierung legt wiederum Wert auf den Hinweis, dass sie „aus heutiger Perspektive“ Völkermord waren. Der Berliner Völkerrechtler Helmut Aust erläutert im Gespräch, was es mit solchen Begrifflichkeiten im internationalen Recht auf sich hat. Von

Interview

Meier-Braun: „Die Zahl der Umweltflüchtlinge wird ansteigen“

20.05.2021

Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun, Wissenschaftler, Migration, Flucht
Die Zahl der Klimaflüchtlinge steigt dramatisch. Die Weltgemeinschaft eilt von einem Gipfel zum nächsten. Prof. Karl-Heinz Meier-Braun bemängelt im Gespräch mit MiGAZIN halbherzige Absichtserklärungen - hat die Hoffnung aber nicht aufgegeben.

Gespräch mit Hetty Berg

„Das leere Museum schmerzt mich sehr“

11.05.2021

Hetty Berg, Jüdisches Museum Berlin, Leiterin, Antisemitismus
Vor einem Jahr – in der Corona-Krise- übernahm die Kulturhistorikerin Hetty Berg die Leitung des Jüdischen Museums Berlin. Sie folgte auf den angesehenen Judaisten Peter Schäfer, der das Amt nach massiver Kritik an der Politik des Hauses vorzeitig verließ. Im Gespräch erklärt die Niederländerin, wie es ist, ein Museum durch Pandemiezeiten zu führen und das Haus wieder zu konsolidieren. Von

Lieferkettengesetz

Experte: Kinder schuften mit Macheten auf Kakaoplantagen Westafrikas

06.04.2021

Kinder, Armut, Afrika, Hunger, Bildung
Viele Unternehmen können große Profite machen, weil in armen Ländern Menschen für Hungerlöhne arbeiten. Besonders dramatisch geht es im Kakaosektor zu. Friedel Hütz-Adams, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bonner Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene, schildert im Gespräch die verheerenden Zustände in der Lieferkette für Schokolade. Von

Gespräch mit Dagmar Pruin

„Brot für die Welt“- Chefin: Corona zerstört Entwicklungserfolge

01.04.2021

Dagmar Purin, Brot für die Welt, Humanität, Armut, Entwicklungshilfe, Diakonie
Dagmar Pruin ist die neue Präsidentin der Hilfswerke „Brot für die Welt“ und Diakonie Katastrophenhilfe. Im Gespräch berichtet sie über die Herausforderungen und die dramatischen Auswirkungen der Corona-Pandemie - insbesondere in armen Ländern. Von und

Interview mit Tobias Singelnstein

„Ein Polizist ist kein gewöhnlicher Beschuldigter“

12.03.2021

Polizei, Einsatz, Sicherheit, Demonstration, Gewalt, Hundertschaft
Weniger als ein Prozent: So oft kommt es bei Fällen von mutmaßlich rechtswidriger Polizeigewalt zu einer Verurteilung. Das liegt oft an der schwierigen Beweislage, sagt Tobias Singelnstein, Professor für Kriminologie an der Ruhr-Universität Bochum, im Gespräch. Von

Interview mit Prof. Sabine Schiffer

„Wir brauchen systematische Medienbildung an Schulen“

05.03.2021

Sabine Schiffer, Medien, Bildung, Medienkompetenz, Medienforschung
In Zeiten von Fake-News und neuen digitalen Nachrichtenformaten fordert Medienpädagogin Prof. Dr. Sabine Schiffer systematische Medienbildung an Schulen. Im Gespräch mit MiGAZIN erklärt sie, was sich im Journalismus ändern muss, was bereits auf einem guten Weg ist und worauf Zuschauer beim nächsten Polit-Talk im Fernsehen achten sollten.