MiGAZIN

Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

So, wie wir mit den Minderheiten umgehen, die bei uns leben, so erwarten wir auch, dass Titularnationen mit den deutschen Minderheiten umgehen.

Angela Merkel, Aussiedler- und Minderheitenpolitik in Deutschland, 2008

Beiträge zum Stichwort‘ Wohnung’


Klingel © MiG
Studie

Geflüchtete haben es schwer bei der Wohnungssuche

20. April 2017 | Von Sophie Elmenthaler |Von Sophie Elmenthaler | Keine Kommentare

Alan Cheikho, Arabischlehrer aus Syrien, sucht schon seit Monaten erfolglos eine Wohnung. Er ist kein Einzelfall, wie eine Studie belegt. Neben allgemeinem Wohnungsmangel und bürokratischen Hürden gibt es Diskriminierung.

Haus, Wohnung, Satellitenschüssel, Parabolantenne
Wohnungsmarkt

Migranten leben seltener im Eigenheim und zahlen höhere Mieten

11. Januar 2017 | 6 Kommentare

Migranten leben seltener im Eigenheim, zahlen höhere Mieten und verfügen über deutlich weniger Wohnraum als Menschen ohne Migrationshintergrund. Das teilt das Statistische Bundesamt mit. Auch innerhalb der Personen mit Migrationshintergrund gibt es deutliche Unterschiede.

Haus, Wohnung, Satellitenschüssel, Parabolantenne
Eigene Wohnung - und dann?

Wie es Flüchtlingen nach der Erstaufnahme geht

21. Juli 2016 | Von Leonore Kratz | Keine Kommentare

Rund eine Million Menschen kamen vergangenes Jahr nach Deutschland. Viele von ihnen leben heute noch in Massenunterkünften, manche haben Glück. Doch mit einer eigenen Wohnung fangen andere Sorgen an. Von Leonore Kratz

Plattenbau, hochhaus, wohnung, wohnen, miete, eigentum
Risiko der Ghettobildung

Bundesregierung will Flüchtlingen den Wohnsitz vorschreiben

22. Februar 2016 | Keine Kommentare

Die Bundesregierung möchte anerkannten Flüchtlingen für eine bestimmte Zeit den Wohnsitz vorschreiben. Bundesinnenminister de Maizière verweist auf „Risiken einer Ghettobildung“. Vorbild ist Wohnortzuweisungsgesetz für Spätaussiedler aus den 90ern. Kritik kommt von der Linkspartei.

Haus, Wohnung, Satellitenschüssel, Parabolantenne
Eigene vier Wände für Flüchtlinge

Düsseldorfer Wohnprojekt will Start ins neue Leben erleichtern

26. November 2015 | Von Frank Bretschneider | Keine Kommentare

Oft ist der Schritt aus einem Flüchtlingsheim in eine eigene Wohnung zu groß und endet dann für die Flüchtlinge in einer Unterkunft für Wohnungslose. Ein Projekt in Düsseldorf will ihnen Starthilfe geben.

Klingel © MiG
Ethnische Diskriminierung

Vermieter muss türkischer Familie 30.000 Euro Entschädigung zahlen

16. Januar 2015 | Keine Kommentare

Zu einer Entschädigungszahlung von 30.000 Euro wurde eine Berliner Vermieterin vom Amtsgericht verurteilt. Sie hatte die Miete so lange erhöht, bis die türkeistämmige Familie mit drei Kindern die Wohnung kündigen und ausziehen musste. Deutsche Mieter wurden verschont.

Gefeuert nach Facebook-Entgleisung

BAMF-Mitarbeiter wollte Kultivierungsseminar für „Afrostämmige“

24. Juni 2014 | 3 Kommentare

Ein BAMF-Mitarbeiter hat auf seiner Facebook-Seite Verständnis für Vermieter gezeigt, die ihre Wohnung nicht an „Afroamerikaner“ vergeben wollen. Denn „der Ordnungssinn“ sei bei ihnen „nur bruchstückhaft“ vorhanden.

Wohnungssuche

Nach und nach kommen die Absagen

21. März 2014 | Von Karim Saleh | 3 Kommentare

Hochgebildet, das Einkommen stimmt, keine Haustiere, keine Musikinstrumente. Mustermieter, wie ihn sich eigentlich jeder Vermieter wünscht. Karim Saleh und seine Frau bekommen trotzdem keine Wohnung. Suchen sie im falschen Viertel? Diskriminierung?

Wohnungsmarkt

Wenn Benachteiligung sichtbar wird

15. November 2013 | Von Rita Nikolow | 8 Kommentare

Diskriminierung ist schwer zu beweisen. Doch eine Methode aus den USA macht Ungleichbehandlungen auf dem Wohnungsmarkt sichtbar – wie der Mediendienst Integration berichtet. In Deutschland zeigen viele Studien: Migranten haben bei der Wohnungssuche oft schlechte Karten.

Ungenügendes Informationsangebot

Was macht die Schufa eigentlich?

15. November 2013 | 2 Kommentare

Lebt man erst relativ kurz in Deutschland, kann es schon mal passieren, dass einen die vielen bürokratischen Verwaltungshürden zur schieren Verzweiflung bringen. Dokumente müssen eingereicht werden, Ämter verlangen regelmäßige Besuche und es kommen Briefe an, deren Bürokratensprache man nur teilweise verstehen kann.

Seite 1 von 212

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...