MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Und die einzige Leitkultur, die wir allen Menschen in Deutschland abverlangen müssen, steht in den ersten 20 Artikeln des Grundgesetzes.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), dpa, 7. Oktober 2010

Suchergebnis


Integration

Stärken erkennen, Potenziale fördern besondere Qualifikationen von Migranten besser nutzen

10. Februar 2009 | 2 Kommentare

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) und die Bundesregierung haben dazu aufgerufen, die besonderen Qualifikationen und Stärken von Migranten in den Blick zu nehmen und ihre Potenziale zu fördern. Dafür sollen etwa die ausländischen Abschlüsse leichter anerkannt werden, kündigte die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Maria Böhmer an. Man wolle damit der „krassen Ressourcenverschwendung“ begegnen. Dabei hatte die Bundesregierung vor kurzem einen gleichlautenden Antrag der Linksfraktion abgelehnt.


Heinrich-Böll-Stiftung

Journalismus-Förderung für junge Migrantinnen und Migranten

10. Februar 2009 | Keine Kommentare

Die Heinrich-Böll-Stiftungen will junge Migrantinnen und Migranten mit Interesse am Journalismus in einem Stipendienprogramm fördern. Gemeinsam mit der tageszeitung taz, radiomultikulti rbb, der Agentur Zum goldenen Hirschen und der Deutschen Welle soll interessierten jungen Migrantinnen und Migranten ein Einstieg in den Journalismus ermöglicht werden.


Nordrhein-Westfalen

CDU und FDP blockieren die Arbeit der Integrationskonsens

9. Februar 2009 | Keine Kommentare

Der im Jahr 2001 in NRW gegründete – bundesweit einzigartige – Integrationskonsens, steht vor dem Aus. Ziel des Integrationskonsenses war die Übereinkunft zwischen allen Fraktionen in NRW. Die Integrationspolitik sollte aus dem parteipolitischen Streit ausgeklammert und im Konsens fortgeführt werden.


Deutsche Presse

09.02.2009 – Volksabstimmung in Schweiz, Islamunterricht, Integration

9. Februar 2009 | Keine Kommentare

Die MiGAZIN Presseschau beinhaltet heute die Volksabstimmung in Schweiz. Am Sonntag haben die Schweizer „Ja“ zu einer Fortführung des Abkommens zur Personenfreizügigkeit mit der Europäischen Union gesagt. Weitere Themen sind u.a. Islamunterricht an deutschen Schulen sowie diverse Artikel über Integration.


Rheinland Pfalz

CDU fordert Kopftuchverbot an Schulen

9. Februar 2009 | Keine Kommentare

Der rechtspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Axel Wilke, kritisiert das Fehlen einer gesetzlichen Regelung zum Kopftuchverbot an Schulen in Rheinland-Pfalz. Wie u.a. das Beispiel des Eleonoren-Gymnasiums in Worms aktuell zeige, lasse es die Landesregierung zu, dass muslimische Lehrerinnen im Unterricht ein Kopftuch tragen.


Nordrhein-Westfalen

Mehr Italiener für die deutsche Staatsbürgeschaft gewinnen

8. Februar 2009 | Keine Kommentare

Der Integrationsbeauftragte der Landesregierung und das Komitee der Italiener im Ausland im Konsularbezirk Köln werben gemeinsam für mehr Einbürgerung. Zu diesem Zwecke unterstützt das Komitee die Einbürgerungskampagne des Landes mit eigenen Aktionen.


Zensus 2011

Schäubles Glaubwürdigkeit

8. Februar 2009 | Keine Kommentare

Aus einem Gesetzentwurf zur “Anordnung des Zensus 2011″ geht hervor, dass die Bundesregierung bei der nächsten Volkszählung im Jahr 2011 erstmals darauf verzichten will, die Bürger nach ihrer Religionszugehörigkeit zu befragen.


Volkszählung

Frage nach Religionszugehörigkeit soll nicht gestellt werden

8. Februar 2009 | 2 Kommentare

Die Bundesregierung will bei der nächsten Volkszählung im Jahr 2011 erstmals darauf verzichten, die Bürger nach ihrer Religionszugehörigkeit zu befragen. Dies geht nach Informationen der WELT aus einem Gesetzentwurf zur „Anordnung des Zensus 2011“ hervor. Das Bundesinnenministerium habe sich dabei an die Vorgaben der Europäischen Union gehalten.


Hessen

Eine Frage der Zukunft

8. Februar 2009 | Keine Kommentare

Der Hessische Landesausländerbeirat (AGAH-Hessen) begrüßt Recht auf Schulbesuch von Kindern ohne legalen Aufenthaltsstatus.


Deutsche Presse

07.02.2009 – Kardelen, Sürücü, Religionszugehörigkeit, Integration

7. Februar 2009 | Keine Kommentare

Der Kardelen-Fall beschäftigt auch heute einige Zeitungen. Noch immer ist der Täter auf der Flucht. Der islamische Religionsunterricht, der Mordfall an Hatun Sürücü sowie einige Artikel über die neue Tatort-Folge, wo es um Ehrenmord gehen soll, runden den Tag ab. Besonders interessant ist eine Meldung aus Die Welt, wonach bei der nächsten Volkszählung erstmals darauf verzichtet werden soll, die Bürger nach ihrer Religionszugehörigkeit zu befragen.


MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...