MiGAZIN

Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010

Interview


Dirk-Ulrich Mende, Celle, Oberbürgermeister
Flüchtlingspolitik vor Ort

Celler Oberbürgermeister: „Wir werden das schaffen.“

17. Juni 2016 | Von Minel Turan | Keine Kommentare

Die Orte Tröglitz, Freital und Heidenau sind drei Chiffren des Jahres 2015 für eskalierende Gewalt und rassistische Stimmungsmache gegenüber Flüchtlingen. In den allermeisten deutschen Städten blieb es aber ruhig, beispielsweise in Celle. Welchen Beitrag die Stadt geleistet hat, hat MiGAZIN mit dem Oberbürgermeister der Stadt, Dirk-Ulrich Mende besprochen.

Jugendliche, Syrien, Aleppo, Straße, Schuhputzer
Syrischer Fotograf Katan

Bilder können Hoffung geben

7. Juni 2016 | Von Luisa Heß |Von Luisa Heß | Keine Kommentare

Seit über fünf Jahren herrscht in Syrien Bürgerkrieg. Fast genauso lang hat der aus Aleppo stammende Jungfotograf Hosam Katan die Geschehnisse in seiner Heimatstadt mit seiner Kamera dokumentiert. Mit Erfolg.

Gregor Gysi, Die Linke, Bundestag, Abgeordneter
Interview

Gregor Gysi: „Wir brauchen einen neuen Beruf, den Beruf des Integrationslehrers“

6. Mai 2016 | 2 Kommentare

Bashar Suradi flüchtete im Juni 2015 aus Syrien. Jetzt wohnt er im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Gregor Gysi ist sein direkt gewählter Bundestagsabgeordneter. Suradi möchte von ihm wissen, was er tut in der Flüchtlingspolitik.

Fuat Saka, Musik, Musiker, Scharzmeer
Fuat Saka

Lasst die Menschen ihre eigene Kultur leben!

13. April 2016 | Von Cevat Tersakan | Keine Kommentare

Fuat Saka, türkischer Musiker aus der Schwarzmeerregion, lebte viele Jahre in Deutschland und ist deutscher Staatbürger. Im April und Mai kommt er auf Tour nach Europa. Cevat Tersakan sprach mit ihm über seine Musik, die Heimat in der Fremde und kulturelle Verwurzelung.

Lara-Sophie Milagro, Theater, Rassismus, Label Noire
Rassismus beim Theater

Wenn Schwarze MacBeth nicht spielen dürfen, aber Weiße Cleopatra

12. April 2016 | Von Lynn Femme | 18 Kommentare

Lara-Sophie Milagro leitet zusammen mit einer anderen Schauspielkollegin das Netzwerk „Label Noir“, ein Netzwerk, das nicht-weissen Schauspielern einen Raum bietet, Rollen spielen zu können, bei denen sie nicht auf ihre Hautfarbe beschränkt werden.

buchmesse, leipziger buchmesse, treppe, menschen
Buchmesse Kuratorin Wilke

„Asylpolitik ist nur der Auslöser für eine Debatte über Europa“

16. März 2016 | Von Luise Poschmann | Keine Kommentare

Die Zukunft eines ganzes Kontinentes bildet in diesem Jahr den Schwerpunkt der Leipziger Buchmesse vom 17. bis 20. März. „Europa21“ lautet der Titel des Sonderprogramms, das die Literaturkritikerin Insa Wilke für die Buchmesse kuratiert hat. Im Gespräch erklärt sie, warum dringend über die gesellschaftlichen Veränderungen diskutiert werden muss.

Simone Peter, Die Grünen, Peter, Grüne, Politik
Simone Peter im Gespräch

In Idomeni sind die Umstände katastrophal

13. März 2016 | Von Luisa Heß |Von Luisa Heß | Keine Kommentare

Die Flüchtlinge in der griechischen Ortschaft Idomeni werden nach Einschätzung der Grünen-Vorsitzenden Simone Peter versuchen, weiter Richtung Europa zu ziehen. Sie hat die Ortschaft besucht. Ihre Eindrücke erzählt sie im Gespräch.

Syrer, Flüchtling, Bashar, Mann, Cafe
Interview

In Damaskus gefangen

1. März 2016 | Von Ralf Pierau | Keine Kommentare

Deutschland nimmt Geflüchtete aus Kriegsgebieten auf. Gleichzeitig wird das Asylrecht verschärft und der Familiennachzug erschwert. Was bedeutet das für die Geflüchteten? Wir sprachen mit Bashar S., einem syrischen Geflüchteten.

navid kermani, buchhandel, friedenspreis, kermani, navid
Interview mit Navid Kermani

Eine Gesellschaft mit Konflikten braucht einen neutralen und starken Staat

23. Februar 2016 | Von Wiebke Rannenberg | Keine Kommentare

Navid Kermani reiste für sein Buch „Einbruch der Wirklichkeit“ auf der Flüchtlingstrecke durch Europa. Eine Lösung könne nur auf europäischer Ebene gefunden werden, da die Nationalstaaten „spektakulär“ scheiterten, sagt er im Gespräch. Grundsätzlich gebe es aber in den komplexen Situationen keine einfachen Antworten.

NSU, Bombenanschlag, Keupstraße, Friseur, Kuaför
Dokumentarfilm

Der Kuaför aus der Keupstraße

10. Februar 2016 | Keine Kommentare

Die Geschichte des NSU Nagelbombenanschlags vor einem türkischen Frisörsalon in der Kölner Keupstraße zeigt Regisseur Andreas Maus in einem Kino-Doku. Im Mittelpunkt stehen die Folgen für die Opfer und ihre Angehörigen. Gegen sie wurde als Hauptverdächtige jahrelang ermittelt. Ein Gespräch mit dem Regisseur:

Seite 1 von 20123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...