Libysche Küste

Zahlreiche Kinder bei Bootsunglück im Mittelmeer ertrunken

26.05.2017

lampedusa, flüchtlinge, tod, mittelmeer, boot, asyl
Das Foto von Aylan Kurdi hat weltweite Empörung ausgelöst. Sein lebloser Körper war vor knapp zwei Jahren an den Strand gespült worden. Seit dem ertranken viele Kinder im Mittelmeer - ohne großes Aufsehen. Zuletzt kamen vor der libyschen Küste 31 Menschen ums Leben, darunter zahlreiche Kinder.

Frontex

Deutlich mehr Flüchtlinge kommen übers Mittelmeer nach Italien

17.05.2017

Ozean, Meer, Wasser, Horizont, Ocean
Die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, ist nach Angaben der EU-Grenzuschutzagentur Frontex wieder gestiegen. Im Gegensatz dazu kommen deutlich weniger Menschen über die Türkei.

Vereinte Nationen

Über 1.300 Flüchtlinge in diesem Jahr im Mittelmeer ertrunken

10.05.2017

Meer, Brandung, Küste, Welle, Wasser, Felsen
Dem UN-Flüchtlingshilfswerk zufolge sind seit Jahresbeginn 1.300 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Damit überlebt einer von 37 Menschen die gefährliche Überfahrt nach Europa nicht. Vor einem Jahr starb statistisch gesehen jeder 136. Flüchtende.

Weniger Asylanträge in Deutschland

Vermutlich 200 Flüchtlinge im südlichen Mittelmeer ertrunken

09.05.2017

Strand, Flüchtlinge, Rettungsweste, Griechenland, Meer
Die Zahl der Überfahrten über das Mittelmeer steigt an. Doch nicht allle schaffen es nach Europa. Am Wochenende sind mutmaßlich 200 Flüchtlinge ertrunken. Das Bundesinneministerium meldet derweil sinkende Zahlen von neu ankommenden Asylbewerbern.

Sea-Watch

Mit neuem Flugzeug mehrere Hundert Flüchtlinge gerettet

04.05.2017

Flugzeug, Sea-Watch, Flüchtlinge, Rettung, Mittelmeer
Allein im vergangenen Jahr war die Hilfsorganisation Sea-Watch an der Rettung von 20.000 Flüchtlingen beteiligt. Jetzt hält die Initiative auch per Flugzeug Ausschau nach hilfsbedürftigen Menschen im Mittelmeer - mit Erfolg. Von Matthias Klein

Migrationsforscher

EU-Kritik an Seenotrettern ist zynisch

04.05.2017

arzt, doctor, flüchtlinge, meer, boot, gesundheit
Die EU-Grenzschutzagentur Frontex kritisiert private Seenotretter dafür, dass sie Flüchtlingen auf hoher See helfen. Sie spielten Schleppern in die Hände. Migrationsforscher Oltmer weist diese Kritik zurück. Europa gehe es nur darum, sich abzuschotten. Von Martina Schwager

Osterwochenende

Rund 8.000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

19.04.2017

Ozean, Meer, Wasser, Horizont, Ocean
Allein am Osterwochenende wurden im Mittelmeer rund 8.000 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. 13 Menschen kamen ums Leben.

Riskante Routen

Zahl toter Flüchtlinge im Mittelmeer verdreifacht

27.02.2017

Strand, Flüchtlinge, Rettungsweste, Griechenland, Meer
Immer mehr Flüchtlinge sterben im zentralen Mittelmeer. Seit Anfang Januar sind 326 Menschen auf der zentralen Mittelmeerroute ums Leben gekommen. Im Jahr zuvor wurden im selben Vergleichszeitraum 97 Tote gezählt.

Internationale Hilfsorganisation

2017 bereits über 200 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

18.01.2017

Ozean, Meer, Wasser, Horizont, Ocean
Das Jahr 2017 hat gerade erst angefangen und die Internationale Organisation für Migration meldet bereits 200 Flüchtlinge, die auf der Überfahrt auf dem Mittelmeer gestorben sind.

Seenotrettungsprogramm gefordert

Immer mehr minderjährige Flüchtlinge wagen gefährliche Mittelmeer-Überfahrt

16.01.2017

Die Küste von Lampedusa © Kairos @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Unicef zufolge wagen immer mehr unbegleitete Minderjährige die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer nach Italien. Hilfsorganisationen fordern ein Seenotrettungsprogramm für die Flüchtlinge. Die Menschen würden in völlig überfüllten, nicht seetauglichen Booten auf die Reise nach Europa geschickt.