Neustart

MiGAZIN Relaunch im September 2010

Sehr geehrte MiGAZIN Leserinnen und Leser, im September 2010 wird die MiGAZIN-Redaktion die Arbeit wiederaufnehmen und Sie in gewohnter Weise rund um Integration und Migration informieren. Ihre Reaktionen nach der Schließung im Mai 2010 haben uns erneut vor Augen geführt, welche große und wichtige Lücke MiGAZIN in der deutschen Medienlandschaft gefüllt hat.

Mittwoch, 11.08.2010, 7:59 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 13.09.2010, 1:58 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Mit dem Relaunch wird auch das neue Layout präsentiert, an dem bereits fleißig gearbeitet wird. Einen kleinen Vorgeschmack bietet das Video. Bei der Neugestaltung haben wir großen Wert auf Übersichtlichkeit gelegt und uns insbesondere nach Ihren Wünschen gerichtet, die wir aus der Leserbefragung gewonnen haben. Wir sind zuversichtlich, dass es Ihnen gefallen wird. Dennoch wird zunächst eine intensive Betaphase eingeläutet, um zu sehen, wie sich das neue Design in der Praxis bewährt.

Nachhaltigkeit
Um die Nachhaltigkeit des MiGAZIN zu gewährleisten, werden künftig Anzeigen platziert. Dies ist ein Kompromiss, die finanzielle Last eines solch umfangreichen Vorhabens abzumildern aber auch eine Reaktion auf die zahlreichen Anfragen von Interessenten. Auch mit Ihrer Unterstützung wollen wir so die inhaltliche wie finanzielle Unabhängigkeit wahren und uns allein Ihnen – den Leserinnen und Lesern – verpflichtet fühlen. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben und des relativ geringen Handlungsspielraumes eines gemeinnützigen Vereins, werden wir in Zukunft hiervon Abstand nehmen. Am gemeinnützigen Charakter des MiGAZIN wird sich aber nichts ändern.

___STEADY_PAYWALL___

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-U_F1ciF5MI[/youtube]

MiGMACHEN
Daher ist es nur selbstverständlich, dass wir am Projekt „MiGMACHEN“ auch künftig festhalten. Unsere Erfahrungen und der Zulauf haben gezeigt, dass es viele Menschen gibt – mit und ohne Migrationshintergrund, die mit dem medialen Ist-Zustand unzufrieden sind. Einseitigkeit, Verzerrungen oder Klischees sind leider die Regel, wenn es um Berichterstattung bzw. Kommentierung von Themen mit Integrationsbezug geht. Häufig macht einem aber auch die Ignoranz zu schaffen, mit der hiesige Medien Themen komplett ausblenden, die für Millionen von Menschen von besonderer Bedeutung sind.

Diese und ähnliche Gründe führten bereits mehrere Dutzend junge engagierte Nachwuchsjournalisten zu MiGAZIN, die teilweise in lokalen Netzwerken zusammenarbeiten, Themen aufbereiten und Ihnen zur Verfügung stellen. Diese Idee und das Konzept wollen wir weiterhin fördern und so Potenziale wecken, die – auch das zeigt die Erfahrung – nicht nur für uns ungemein motivierend ist.

In diesem Sinne freuen wir uns auf den September 2010 und wünschen Ihnen viele erkenntnisreiche und informative Momente mit MiGAZIN.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. elimu sagt:

    wusst ichs doch….. :)

  2. t-cat sagt:

    juhuuu :-))

    hatte wirklich etwas gefehlt!
    wir freuen uns drauf.

  3. michael sagt:

    eine sehr gute Nachricht!
    Migazin ist wichtig für die Debattenkultur.

  4. Hans Werth sagt:

    Glückwunsch und ein großes Danke vorweg für den Mut zu neuen Ufern – schließlich erwartet uns ein „strömungsintensiver“ Herbst! Langfristig setzt sich die gute Idee, basierend auf Inhalt, Überzeugung und Kontinuität durch. Design, und das demonstriert sich beim guten Essen, erreicht seinen ihm zugedachten Stellenwert nur, wenn der Inhalt auf dem Teller stimmt, so wie das bisher bei Migazin der Fall war. In diesem Sinne, die allerbesten Wünsche bei der Vor- und Zubereitung.

  5. maria sagt:

    Danke MIGAZIN für diese wunderbare Nachricht.
    Ich wünsche euch gutes Gelingen in der Vorbereitung und einen erfolgreichen Neustart.

    Maria

  6. Peter sagt:

    Super, MiGAZIN geht weiter.

    Gerade hatte ich einen Artikel „Ausländer her“ gelesen
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,714618,00.html

  7. Non-EU-Alien sagt:

    Super! Freue mich…

  8. Bravo! Ich bin froh, dass das Migazin weitermacht. Ein wichtiges Gegengewicht gegen PI, Welt & Co!

  9. delice sagt:

    Zunächst auch von mir ein großes Lob das Weiter-Machen-Wollen!

    Nur, sollte man da nicht einfach die Gelegenheit ergreifen und endlich ein bisschen bissiger werden?!

    Niemand im Leben gibt einem etwas je freiwillig!

    Wie man sieht entsteht das Bewusstsein erst allmählich und auch nur nach knapp 50 Jahren Diaspora. Für weitere 50 Jahre hat wohl niemand mehr die Zeit.

  10. bogo70 sagt:

    Na dann melde ich mich auch mal wieder zurück.
    Macht das bitte nie wieder, jetzt kann es nur besser werden. Die Bundeszentrale für politische Bildung ist schließlich auch auf MiGazin aufmerksam geworden. ;-)
    Gibt es keine Möglichkeit sich einem Projekt wie der Antonio Amadeu Stiftung anzuschließen? Habt ihr mal entsprechende Anfragen gestartet?
    Ich werde auf jeden Fall eine Mail an die Stiftung schicken und versuchen, denen klar zu machen, wie wichtig auch dieses einzigartige Projekt ist. :-)

    Viel Erfolg und meinen Dank an alle Autoren.