MiGAZIN

Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Die Umstellung darauf, dass jetzt die Ausländer die Überlegenen sind, da sie wenigstens einen Arbeitsplatz besitzen, ist für viele nicht nachvollziehbar.

Friedrich Landwehrmann, Strukturfragen der Ausländerbeschäftigung, 1969

Beiträge zum Stichwort‘ Sprache’


Expertenanhörung

Spracherfordernis beim Ehegattennachzug überzeugt nicht

8. Juni 2011 | 8 Kommentare

Die Meinungen der Sachverständigen bei der Anhörung im Innenausschuss gingen weit auseinander. Gestritten wurde über den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse beim Ehegattennachzug. Gewinner gab es keine. Verlierer bleiben die Familien.

Fremdsprache in der Schule

Nicht nur Englisch, Französisch oder Latein

31. Mai 2011 | 4 Kommentare

An grenznahen Regionen lernen Schüler nicht nur Englisch, Französisch oder Latein. Durch zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse des Nachbarlandes erhofft man sich Wettbewerbsvorteile im späteren Berufsleben. So auch in Bayern – dort wird Tschechisch gelernt.

Suat Bakır

„Wenn wir in Deutschland keine Ghettos wollen, dann müssen wir auch etwas dafür tun“

26. Mai 2011 | Von Margret Karsch | 5 Kommentare

Verpflichtende Sprachkurse für alle, die Visumspflicht für Türken, Männliche Rollenbilder und Zuwanderung nach Deutschland – ein Interview mit Suat Bakir, Geschäftsführer der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer in Köln.

Ehegattennachzug

Das Spiel der Bundesregierung mit Familien

13. Mai 2011 | 18 Kommentare

Mit einem dreimonatigen Sprachkursbesuch und einem Vokabularschatz von 300 Wörtern könne der Sprachtest für den Ehegattennachzug gemeistert werden, so die Bundesregierung. Die Realität sieht anders aus.

Ein Fremdwoerterbuch

Typisch türkische Oma. Keine Chance.

28. April 2011 | Von Kübra Gümüşay | 5 Kommentare

„Kacke! Alles kacke.“ Es ist Montagmorgen. Ich stehe an der Bahnhaltestelle und höre jemanden auf Türkisch meckern. „Diese bescheuerten Rolltreppen. Nichts funktioniert hier! Wäre ich doch bloß zu Hause geblieben.“

Partiziano

Forchiaio aka Göffel

12. April 2011 | Von Marcello Buzzanca | Keine Kommentare

Wenn Sprachen sich treffen, kann keiner sagen, er habe es nicht verstanden. Und wenn doch, so sei darauf hingewiesen, dass Wörter keine Freizügigkeiterlaubnis brauchen, um sich frei entfalten zu können.

Inländerdiskriminierung

Sprachnachweis bei Ehegattennachzug aus dem Ausland

8. April 2011 | Von Abdul-Karim Alakus | 20 Kommentare

Der Dickicht des Paragraphenjungels im Aufenthaltsrecht – hier veranschaulicht anhand des Sprachnachweises beim Ehegattennachzug aus dem Ausland. Nicht nur Verwirrung pur, sondern auch kaum nachvollziehbar, was Gesetzgeber und Gerichte durchwinken.

Buchtipp zum Wochenende

Badeschaum und Shrimps – Einkaufszettel aus Berlin

8. April 2011 | Von Sabine Knauf | Keine Kommentare

Skurrile Kombinationen, verrückte Schreibweisen, lautmalerische Poesie: Einkaufszettel sind mehr als kleine Erinnerungsstützen – sie sind Geschichtenerzähler. Sie offenbaren das vielfältige Leben im bunten Großstadtkiez rund um die Kreuzberger Marheinekehalle. Sabine Knauf hat sie entdeckt.

Bundesverfassungsgericht

Sprachnachweis beim Ehegattennachzug verfassungskonform

6. April 2011 | 22 Kommentare

Der Sprachnachweis beim Ehegattennachzug ist verfassungskonform. Das entschied das Bundesverfassungsgericht. Der Gesetzgeber verfolge ein legitimes Ziel: Integration von Ausländern und Verhinderung von Zwangsverheiratungen.

Die gerettete Zunge

Von der schönsten Erfindung der Menschheit, dem Verständnis und dem Nachbar

23. März 2011 | Von Zerrin Konyalıoğlu | 24 Kommentare

Vor ca. 100 000 Jahren – als auch die körperlichen Voraussetzungen entsprechend gut entwickelt waren – begann die Geburtsstunde von etwas, ohne das wir vermutlich nicht so weit wären, wie wir es heute nun mal sind. Die Sprache.

Seite 15 von 26« Erste Seite...10...141516...20...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...