MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Viele wollen sich aber nicht entscheiden. Da schlagen zwei Seelen in ihrer Brust. Lassen wir doch beide Herzen schlagen! Wir brauchen die jungen Leute.

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) über die doppelte Staatsbürgerschaft, Neujahrsempfang am 17. Januar 2010

Alle Beiträge dieses Autors


Buch, Buchcover, Wille versetzt Berge, Nuray Cesme
Rezension zum Wochenende

Der Wille versetzt Berge – Aus dem Leben einer türkischen Gastarbeiterfamilie

14. Oktober 2016 | Von Rukiye Çankıran | Keine Kommentare

Zwei Jahre schrieb Nuray Çeşme an der Geschichte ihrer Familie, herausgekommen ist ein wunderbar, emotionales Buch mit vielen rührenden Erinnerungen und Botschaften. Ganz nebenbei ist in dieser kleinen Geschichte auch ein großes Stück Migrationsgeschichte, die viele der etwa drei Millionen Türkeistämmigen in Deutschland mit ihr teilen.

Islam, Muslime, Karen Krüger, islamische Deutschland, Reise
Rezension zum Wochenende

Karen Krügers „Eine Reise durch das islamische Deutschland“

9. September 2016 | Keine Kommentare

Quer durch Deutschland ist sie gereist, hat viele Muslime besucht und diese zu ihrem Glauben befragt. Karen Krüger, FAZ-Redakteurin, präsentiert die Facetten des Islam in Deutschland in Form von Reportagen und Berichten.

Buch, Buchcover, Als wir Libellen waren, Alpan Sagsöz
Rezension zum Wochenende

Alpan Sağsöz: Als wir Libellen waren

1. Juli 2016 | Von Rukiye Çankıran | Keine Kommentare

„Als Kind erlebt man Dinge das erste Mal. Es gibt schöne Erlebnisse, aber auch die ersten Kratzer auf der Seelen-Platte.“ Eine wunderschöne Suche nach der Herkunft. Gelesen von Rukiye Çankıran

Istanbul, Buch, Rezension, Bosporus, Bücher
Rezension zum Wochenende

Neue Anschrift Bosporus. Wie wir versuchten, in Istanbul heimisch zu werden

15. Januar 2016 | Von Rukiye Çankıran | Keine Kommentare

Seit dem Terroranschlag steht Istanbul im Fokus der Öffentlichkeit. Michael Thumann und Susanne Landwehr haben dort gelebt und beschreiben in ihrem Buch den Istanbuler Alltag, wie sie ihn erlebt haben, lustig, hektisch, gefährlich, aufregend.

Buch, Ruhm und Ruin, Ruhm, Ruin, Imran, Ayata
Rezension zum Wochenende

„Doch, es ist möglich, in Almanya glücklich zu sein“ … und wenn es auf dem Fußballfeld ist!

6. November 2015 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Imran Ayata erzählt die Geschichte eines türkischen Kiezklubs und von den Träumen und Hoffnungen der Beteiligten. Es ist kein aus der Menge herausragendes Buch, dafür ist der Inhalt viel zu alltäglich. Aber genau das macht es so lesenswert.

Abendland, Angst, Islamisierung, Islamismus, Buch, Buchcover, Daniel Bax
Rezension zum Wochenende

Angst ums Abendland – Warum wir uns nicht vor Muslimen, sondern vor den Islamfeinden fürchten sollten

25. September 2015 | Von Rukiye Cankiran | 2 Kommentare

Daniel Bax liefert mit seinem gut recherchierten Buch und den vielen aktuellen Beispielen Antworten auf die Frage: Gehört der Islam zu Europa? Er zeigt, wie die übersteigerte Angst vor Muslimen rechtspopulistische Strömungen und totalitäre Denkweisen stärkt.

niemand ist ein zigeuner, Wolfgang Wippermann, buch, zigeuner
Rezension zum Wochenende

„Wäsche weg! Die Zigeuner kommen!“

29. Mai 2015 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Tief sitzen die Vorurteile gegen die Menschen, die man früher „Zigeuner“ nannte. Nicht nur in Deutschland, in ganz Europa werden Roma ausgegrenzt. Der Historiker Wolfgang Wippermann fordert in seinem neuen Buch Gerechtigkeit und gesellschaftliche Anerkennung.

Heike Trojnar, Wie ein Esel mit Holz
Rezension zum Wochenende

Heike Trojnars „Wie ein Esel mit Holz“

17. April 2015 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Eine Frau erträgt alles, ein Esel trägt jede Menge Holz… Wo der Zusammenhang ist? Lesen Sie den Roman von Heike Trojnar! Eine Geschichte einer Pontos-Griechin, die mit Hoffnung auf ein besseres Leben als Gastarbeiterin nach Deutschland kommt.

Buch, buchcover, sommer unter schwarzen flügeln, rassismus, neonazi, rechtsextremismus
Rezension zum Wochenende

Wenn dumpfe Neonazi-Parolen auf ein Flüchtlings-Mädchen treffen

6. März 2015 | Von Rukiye Cankıran | Ein Kommentar

Peer Martin erzählt in seinem Debütroman eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zweier unterschiedlicher Menschen. Viele ineinander verwobene Ereignisse in sehr bildlicher Sprache faszinieren und fesseln den Leser bis zur letzten Seite wie ein spannender Krimi.

Schantall, tu ma die Omma Prost sagen! © Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Rezension zum Wochenende

Schantall, tu ma die Omma prost sagen!

13. Februar 2015 | Von Rukiye Cankıran | 3 Kommentare

Kai Twilfer, Sophie Seeberg und Philipp Möller präsentieren den Lesern mit ihren Geschichten aus dem Alltag unerschrockener Sozialarbeiter, Lehrer und Familienpsychologen das schriftliche Pendant zu emotionalen Reality-Shows. Witzig und raffiniert erzählt machen sie den Habitus der Unterschicht zu einem Phänomen und animieren die Menschen dazu, mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...