Umweltsünde

Exportmengen von Plastikmüll gen Asien deutlich gestiegen

14.02.2024

Müll, Abfall, Müllberg, Umweltverschmutzung, Bagger, Plastik
Klimaflüchtlinge will Deutschland nicht aufnehmen, seine Umweltsünden verschifft es aber gerne arme Länder. Umstrittene Plastik-Müll-Ausfuhren sind wieder deutlich gestiegen. Sie werden aber nicht als Müll gewertet, sondern als Rohstoffe. Von

Geteiltes Echo

Muslime: Heizungsgesetz könnte Moscheen überfordern

14.06.2023

Moschee, Berlin, Sehitlik, Minarette, Kuppel, Religion, Muslime
Nach dem Kompromiss der Ampel-Koalition beim Heizungsgesetz fallen die Reaktionen gemischt aus. Während die Energiewirtschaft die Einigung lobt, kommt Kritik von Umweltverbänden und Mieterverbänden. Auch Muslime machen sich Sorgen.

Forschung

Menschheit lebt weitgehend jenseits der Grenzen des Erdsystems

31.05.2023

Hirte, Ziegen, Frau, Dürre, Klimawandel, Armut, Hunger, Baum
Auf der Erde gibt es Rückkopplungen, die Störungen abfedern und dämpfen. Doch das System hat Grenzen. Ein großes Forschungsteam definiert nun, welche Werte noch als sicher gelten können - und welche noch gerecht für alle Menschen weltweit sind.

Verwüstet, versucht, vertrieben

Der deutsche Deal mit der schmutzigen Kohle aus Kolumbien

03.04.2023

Kolumbien, Flagge, Fahne, Mast, Staat, Himmel
Seit Beginn des Krieges in der Ukraine importiert Deutschland deutlich mehr Steinkohle aus Kolumbien. Die Ureinwohner der Abbauregion werden vertrieben, ihr Gebiet verwüstet und verseucht. Die Bundesregierung scheint das wenig zu stören. Von

Studie

Wachsende Ungleichheit führt zu regionalen Zusammenbrüchen

30.08.2022

Panama, Armut, Reichtum, Arm, Reich, Wolkenkratzer, Haus
Die vor 50 Jahren vom Club of Rome initiierte Studie „Die Grenzen des Wachstums“ gilt als Gründungsdokument der Umweltbewegung. Sie sagte eine Katastrophe voraus, wenn Bevölkerung und Wirtschaft weiter wachsen. Nun gibt es einen neuen Bericht.

Deutschland in der Kritik

Hilfsorganisationen warnen vor Klimaschutz-Rückschritt bei G7-Gipfel

27.06.2022

Gas, Pipeline, Baustelle, Rohr, Klimawandel, Umwelt, Fossile Energie
Noch im Mai hatten die G7-Energieminister ein rasches Ende öffentlicher Investitionen in fossile Energieträger zugesichert. Hilfswerke fürchten, dass der G7-Gipfel diese Zusage nun abschwächen könnte. Im Mittelpunkt der Kritik steht Deutschland. Es poche auf Klimaschutz bei Entwicklungsländern, investiere selbst aber in neue fossile Infrastrukturprojekte.

Menschenrechte

EU-Lieferkettengesetz erntet Lob und Kritik

24.02.2022

Textil, Arbeit, Webstuhl, Weberei, Stoff, Wolle, Grüner Knopf
Ob Näherinnen in Bangladesch oder Minenarbeiter in Afrika wissen, welchen Gesetzentwurf die EU-Kommission heute in Brüssel vorgestellt hat? Jedenfalls könnte er auf lange Sicht ihr Arbeitsleben beeinflussen.

„Glasgower Klimapakt“

Lob und Kritik für Ergebnisse des Weltklimagipfels

15.11.2021

UN, Vereinte Nationen, Konferenz, Unwetter, Klimawandel, Naturkatastrophe, Haus, Überschwemmung, Hochwasser
Bis zuletzt rangen die Staatenvertreter beim Klimagipfel um einzelne Formulierungen in der Abschlusserklärung. China und Indien schwächten einen Aufruf zum Kohleausstieg ab. Umweltministerin Schulze spricht dennoch von einem „historischen Moment“. Es gibt auch deutliche Kritik. Von

Straftatbestand Ökozid

Verbrechen gegen die Natur vor Gericht?

20.07.2021

Klima, Erde, Demonstration, Klimawandel, Demo, Planet
Die Verursacher von Klimawandel und schweren Umweltschäden vor Gericht zu bringen, galt lange als idealistisches Ziel von Aktivisten. Nun interessieren sich immer mehr Juristen und Regierungen für das Verbrechen des Ökozids. Von

Interview

Meier-Braun: „Die Zahl der Umweltflüchtlinge wird ansteigen“

20.05.2021

Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun, Wissenschaftler, Migration, Flucht
Die Zahl der Klimaflüchtlinge steigt dramatisch. Die Weltgemeinschaft eilt von einem Gipfel zum nächsten. Prof. Karl-Heinz Meier-Braun bemängelt im Gespräch mit MiGAZIN halbherzige Absichtserklärungen - hat die Hoffnung aber nicht aufgegeben.