Auf Kosten der Migranten

Folgen politischer Instrumentalisierung von Offenheit und Vielfalt

10.08.2020

Martin Hyun, Migazin, Autor, Vietnam, Rassismus
Die von höchster Ebene arrangierte politische Instrumentalisierung des "weltoffenen Deutschlands", von "Vielfalt" oder der "Charta der Vielfalt" geht auf Kosten der Migranten. Das zeigt die Hartnäckigkeit der Rasssismus-Verweigerer.

Ein Rätsel

Stammbäume, Deutschsein und ein leeres Versprechen

03.08.2020

Özge, Jura, Rechtswissenschaften, Twitter, Rassismus
Die Stammbaumforschung ist der Stuttgarter Polizei zu Recht um die Ohren geflogen. Es zeigte sich aber auch ein unheilvoller Reflex. Viele Aktivisten mit Migrationshintergrund pochten darauf, zu den Deutschen gezählt zu werden. Von

Defragmentiert

Ende Gelände der weißen Klassenzufriedenheit

30.07.2020

Kadir Özdemir, Migazin, Integration, Migration, Migranten, Soziologie
„Die Neuen“ sollen Deutsch lernen. Und dann? Sie sollen eine Ausbildung machen. Und dann? Sie sollen arbeiten und Steuern zahlen. Und dann? Ja und dann? Dann löst dieser Erfolg ein schizophrenes Verhalten in den weißdeutschen Strukturen aus. Von

Das N-Wort

Nie die richtige Bezeichnung für Schwarze Menschen

29.07.2020

Nelly Bihegue, Migazin, Rassismus, N-Wort, Diskriminierung
Das N-Wort wird immer wieder in der Öffentlichkeit verwendet - im Supermarkt, vor Gericht und sogar in Parlamenten. Über ein Wort, deren Verwendung für Betroffene reelle Auswirkungen hat und ihre absolute Minderwertigkeit impliziert. Von

Nebenan

Right statt white privilege

28.07.2020

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, Bensmann, Sven
Nachdem der kleine Pip für seinen Einsatz für "Augustus Intelligence" vom Anfangsverdacht der Bestechlichkeit freigesprochen wurde, wurden Vorwürfe erhoben, es handele sich dabei um white privilege, also institutionellen Rassismus. Stattdessen sollten wir über right privilege reden. Von

Abschiebungsvollzugsdefizit

Statistisch fragwürdig, aber gut für Schlagzeilen

27.07.2020

Dirk Morlok, Migazin, Pro Asyl, Flucht, Asyl, Migration
Mit dem vermeintlichen „Vollzugsdefizit bei Abschiebungen“ wird seit 2015 regelmäßig Stimmung gemacht und es werden damit Gesetzesverschärfungen begründet. Die Zahlengrundlage ist aber fragwürdig. Die Interpretation dieser Zahlen, etwa durch Politiker, häufig ebenso. Von

Nazi-Terror

Warnung vor der zweiten NSU-Welle

23.07.2020

Yasin Baş, Meinung, Kommentar, MiGAZIN, Islam, Muslime
Die Gefahr einer zweiten Welle ist nicht gebannt. Jederzeit kann er erneut ausbrechen, der Nazi-Terror, der „NSU“, inzwischen „2.0“. Und die Quelle des Übels liegt allem Anschein nach in Hessen, was nicht überrascht. Von

"No justice, no peace"

Einsatz für Integration und Solidarität im Betrieb

22.07.2020

Fessum Ghirmazion, Migazin, IG-Metall, Gewerkschaft, Integration
Seit dem gewaltsamen Tod eines schwarzen US-Zivilisten durch Polizisten demonstrieren Millionen Menschen gegen Rassismus, Gewalt und Hetze. Auch Gewerkschaften können ihren Teil beitragen und Diskriminierung in der Arbeitswelt bekämpfen. Von

Sprachhintergrund

Sind Sie Deutschlehrerin und wenn ja, wie viele?

21.07.2020

Christiane Carstensen, MiGAZIN, Integration, Integrationskurs, Integrationslehrerin, Sprachhintergrund
Integrationskurs-Lehrerinnen bringen nicht nur Sprache bei, sondern sie sind auch Konfliktschlichterinnen und Sozialarbeiterinnen. Seit Corona sind sie zudem Fachkraft für zeitgleichen-Streaming-und-Präsenzunterricht und Screenshot-Checkerinnen. Von

Herr Seehofer!

Es gibt Racial Profiling. Und zahlreiche Belege dafür.

16.07.2020

Dr. Clara Ervedosa, Rassismus, Germanistik, Germanistin, Sprache, Diskriminierung
Fundierte Studien und Gerichtsurteile belegen: Racial Profiling ist Alltag in Deutschland. Seehofer bestätigt mit seinem Verhalten, dass Deutschland ein eklatantes Wahrnehmungs- und Sprachproblem in Sachen Rassismus hat. Von