Miriam Rosenlehner, Migazin, Portrait, Rassismus, Schriftstellerin, Buch

Miriam Rosenlehner

Miriam Rosenlehner ist Politikwissenschaftlerin und Lehrerin an einer Schule mit internationaler Schülerschaft. Das Thema Rassismus begleitet sie als Afrodeutsche bereits ein Leben lang persönlich und seit 25 Jahren auch in der Theorie. Rosenlehner, Jahrgang 1974, lebt und arbeitet in Bayern. Ihr Buch ‚Was uns Rassismus nimmt‘ stieg in der MiGAZIN-Bestsellerliste auf Platz 8 ein.

Ansichten & Aussichten

Ich irrte mich

13.09.2022

NichtWeiße sind Zielpersonen von Rassismus, aber er ist das Problem der Mehrheitsgesellschaft. Trotzdem wird Rassismus nicht auf der Agenda dieser Gesellschaft stehen, wenn NichtWeiße ihn nicht dort platzieren.

Rassismus

Die hilflose Demokratie auf kleiner und großer Bühne

24.08.2022

Warum wir auf den nächsten rassistischen oder antisemitischen Vorfall vorbereitet sein sollten? Denn es wird wieder passieren.

Musikhören while black

Wie Rassismus Lebensäußerungen NichtWeißer sanktioniert

10.08.2022

Wer auf sein Schwarzsein aufmerksam macht, es vielleicht noch feiert, statt daran zu leiden oder zu versuchen, es zu verstecken, zeigt Widerstand.