Anzeige

Geschäftsstatistik

Hohe Nachfrage und steigende Erfolgsquoten in Integrationskursen

Ein Plus an Teilnehmern und mehr erfolgreichen Abschlüssen verzeichneten die Integrationskurse im zweiten Halbjahr 2011. Insgesamt erreichten rund 92 % der Teilnehmer in den Prüfungen mindestens das Sprachniveau A2.

Dienstag, 22.05.2012, 8:26 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 24.05.2012, 8:02 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Die Integrationskurse verzeichnen ein Plus an Teilnehmern und mehr erfolgreiche Abschlüsse. Das teilt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit. Die Zahl der Prüfungsteilnehmer, die den Kurs auf einem Sprachniveau B 1 erfolgreich abschließen, ist von rund 50 Prozent in 2010 auf 56 Prozent im zweiten Halbjahr 2011 gestiegen. Mit dem erworbenen Sprachtestzertifikat können die Inhaber ihre Sprachkenntnisse im Rahmen des Einbürgerungsverfahrens nachweisen. Alle anderen Teilnehmer konnten zumindest ihre Sprachkenntnisse verbessern. Insgesamt erreichten rund 92 % der Teilnehmer in den Prüfungen mindestens das Sprachniveau A2.

Anzeige

Rund 100.000 Zuwanderer haben im Jahr 2011 einen Integrationskurs des BAMF begonnen. Dies sind rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Einen Zuwachs gab es insbesondere bei Bürgern aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union – hier macht sich zum einen die Freizügigkeit für Bürger der neu beigetretenen Mitgliedstaaten bemerkbar, zum anderen nehmen viele Bürger aus Südeuropa an den Integrationskursen teil.

___STEADY_PAYWALL___

Download: Weitere Informationen zu den aktuellen Statistiken rund um die Integrationskurse enthält der „Bericht zur Integrationskursgeschäftsstatistik für das Jahr 2011“.

Menschen aus 100 verschiedenen Ländern
Im Sprachkurs und einem anschließenden Orientierungskurs lernen derzeit Menschen aus rund 100 verschiedenen Ländern, die auf Dauer hier leben möchten, die deutsche Sprache und erwerben Basiskenntnisse über Deutschland. „Diese Vielfalt ist gerade eine Stärke der Integrationskurse“, betont Manfred Schmidt, Präsident des Bundesamts. „Mein herzlicher Glückwunsch geht an die erfolgreichen Absolventen. Sie haben mit ihrer Leistung einen entscheidenden Schritt zur erfolgreichen und nachhaltigen Integration in Deutschland gemacht. Die Prüfungsergebnisse zeigen zudem, dass das Angebot der Integrationskurse qualitativ hochwertig ist. Das Bundesamt möchte diesen erfolgreichen Weg mit allen Beteiligten weitergehen“, unterstrich er weiter.

Die Integrationskurse werden von mehr als 1.300 Trägern im gesamten Bundesgebiet angeboten: darunter vor allem Volkshochschulen, Sprach- und Fachschulen, Bildungsstätten oder kirchliche Träger.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. Socke sagt:

    Schon lustig wenn direkt darunter der Artikel: „Systematischer Abrechnungsbetrug bei Integrationskursen“ steht.
    Ich hoffe die Zahl der Teilnehmer und das erzielte Nivea entspricht jetzt eher der Realität als die der letzten Statistik, immerhin scheinen dort ja erhebliche Defizite bestanden zu haben.

  2. Gero sagt:

    Danke für diesen Bericht. ich habe viele Jahre Integratinskurse geleitet und freue mich, wenn die Zahl der Erfolgreichen steigt.

    Die pdf-Datei zum Bericht habe ich sorgfältig studiert, jedoch keine Detailergebnisse zum Erfolg bei den Teilnehmern der verschiedenen Herkuftsnationen gefunden. Interessant wäre es erst gewesen, wenn der Erfolg (A1, A2 oder B1) nach Herkunftsnationen aufgeschlüsselt worden wäre. Denn hier gibt es erheblche Unterschiede – meine Kolleginnen und ich konnten das über die Jahre gut beobachten.

    VG Gero