MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Qualität einer freiheitlichen Gesellschaft bewährt sich nicht zuletzt darin, wie mit Minderheiten umgegangen wird und wie sich Minderheiten in einer Gesellschaft fühlen.

Wolfgang Schäuble, Rede zur Amtseinführung des Beuauftragten für Auslandsdeutsche, Februar 2006

Alle Beiträge dieses Autors


Michael Groys, michael, groys, Migazin, artikel, beitrag
Dialog

Juden und Muslime sitzen in einem Boot

28. Mai 2019 | Von Michael Groys | 7 Kommentare

Juden und Muslime sind und werden Minderheiten in diesem Land bleiben. Damit formieren sich gemeinsame Interessen. Das ist aus meiner Sicht der entscheidende Faktor beim jüdisch-muslimischen Dialog.

Disko, Disco, Feier, Jubel, Licht, Club
Rassismus an der Club-Tür

„Du kommst hier nicht rein“

18. Juli 2018 | Von Michael Groys | Keine Kommentare

Viele junge Menschen in Berlin gehen gar nicht mehr aus. Sie sind gefrustet und haben resigniert, weil in Clubs und Bars Diskriminierung und Rassismus Alltag sind. Trotzdem stärkt der Gesetzgeber nicht die Rechte der Opfer. Ein Appell von Michael Groys

Bundestag, Leer, Parlament, Sitze, Politik, Regierung
Spätaussiedler ernst nehmen

Über den Umgang der Politik mit Russlanddeutschen

17. Juli 2017 | Von Verrycken, Groys | Keine Kommentare

Russlanddeutsche waren bislang nur sporadisch auf der Agenda der Parteien – trotz großem Wählerpotenzial. Das muss sich ändern. Die Politik muss den Menschen Angebote machen. Von Fréderic Verrycken und Michael Groys

Michael Groys, michael, groys, Migazin, artikel, beitrag
Kollektive Erinnerung

Russen? Deutsche? Russlanddeutsche.

9. Dezember 2016 | Von Michael Groys | 2 Kommentare

Russlanddeutsche wählen zumeist konservativ und sind traditionell der CDU nahe, werden aber zunehmend enttäuscht. Die SPD hat diese Gruppe ohnehin verschlafen. Setzt sich die historische Diskriminierung fort? Von Michael Groys

Ankunft in Deutschland, Bahnhof, Famile, Familienfoto
Endlich volljährig!

18 Jahre in Deutschland

3. Juni 2016 | Von Michael Groys | Ein Kommentar

Am 4. Juni 1998 hat ein siebenjähriger Junge erstmalig das Territorium der Bundesrepublik Deutschland betreten. Seit dem sind 18 Jahre vergangen. Der Junge wurde erwachsen, auch die Republik veränderte sich. Dieser Text handelt von meinem Aufenthalt in meiner neuen Heimat.

Michael Groys, michael, groys, Migazin, artikel, beitrag
Facebook-Zionismus

Die Freunde Israels meinen es eigentlich gut

18. März 2016 | Von Michael Groys | 4 Kommentare

Nach diesem Artikel sollen die Menschen vielleicht ein zweites Mal überlegen, ob sie bei Facebook zum sechsten Mal die Hymne des Staates Israels posten und ein Bild am Stand von Tel-Aviv mit Falafel in der Hand machen. Von Michael Groys

Demo, Demonstration, Demonstrant, Flüchtlinge, Flüchtlingsunterkunft
Freital

Spiegelbild Deutschlands

8. Juli 2015 | Von Michael Groys | 9 Kommentare

Was in Freital mit Empörung und Sorgen angefangen hat, formiert sich heute zu einem Mob, der die Flüchtlinge kollektiv entmenschlicht. Und wer glaubt, das Problem wäre nur ein sächsisches oder eins aus Freital, der irrt sich massiv. Von Michael Groys

Jude, Juden, jüdisch, jüdische, Kind, Kippa, Religion
Antisemitismus

Kippa? Jetzt erst recht!

27. Februar 2015 | Von Michael Groys | 7 Kommentare

Der Präsident des Zentralrates der Juden empfiehlt zum Selbstschutz, in Bezirken mit einem hohen Muslim-Anteil, auf das Tragen der jüdischen Kippa zu verzichten. Michael Groys ist anderer Meinung:

Weihnachten

Stuhlkreise und Flüchtlinge

12. Dezember 2014 | Von Michael Groys | 2 Kommentare

Gut gemeint ist, ist auch nicht immer gut gemacht. Kurz vor Weihnachten entdecken viele Menschen in Deutschland ein Herz für Flüchtlinge. In den Asylbewerberheimen werden Adventskränze gelegt oder Geschenke verteilt. Mit anderen Worten, man versucht ein gutes Gewissen zu bekommen.

9. November

„Tief- und Höhepunkt des deutschen Volkes“

10. November 2014 | Von Michael Groys | Ein Kommentar

Vor 25 Jahren war der Mauerfall und vor 76 Jahren die verheerenden Novemberpogrome gegen Juden in Deutschland. Sollten in der Erinnerung der Menschen nicht beide Ereignisse einen bedeutenden Platz einnehmen? Michael Groys kommentiert.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...