JOB POINT Berlin Mitte

Kampf gegen die Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen

06.03.2014

Auszubildende werden händeringend gesucht – auch in Berlin. Und doch liegt die Arbeitslosenquote hier von 15 bis 25-Jährigen mehr als doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt. Der vom „JOB POINT Berlin Mitte“ organisierte Ausbildungsparcours will Abhilfe leisten und bringt Arbeitgeber und künftige Auszubildende zusammen.

Schweizer Volksentscheid

Die defekte Demokratie

10.02.2014

Mit der Initiative „Gegen Masseneinwanderung“ hat die rechtspopulistische SVP den Volksentscheid knapp für sich entscheiden können. Die Zuwanderung in die Schweiz wird gebremst. Wieder einmal zeigt damit die direkte Demokratie ihre Schwächen: Mehrheiten werden zu Diktaturen und Minderheiten zu Sklaven von Entscheidungen, die sie nicht mitbestimmen können. Ein Kommentar.

Replik auf Monika Maron in "Der Welt"

Nur ein stiller Migrant ist ein guter Migrant

03.02.2014

Manchmal suchen Menschen einfach nur nach großem Applaus. Umso größer fällt dieser aus, je polemischer und zugespitzter die Wortwahl ist. Die Mittel zum Zweck heißen dann oft: Widerwillen statt Verständnis, Polarisieren statt Argumentieren, Dunkelheit statt Licht.

Subtiler Rassismus in Lehrbüchern?

„Das mit den Männern und Frauen bei euch finde ich sowieso doof“

28.01.2014

Zwar ist der Streit um das N-Wort in Kinderbüchern nahezu aus der breiten Öffentlichkeit verschwunden, doch es bahnt sich etwas Ähnliches an. Ein Lehrbuch zeigt, dass Schülern abwertende Vorurteile gegenüber anderen Kulturen nähergebracht werden. Der Frage, weshalb Menschen überhaupt vermeintlich andere Gruppen mit negativen Zuschreibungen kennzeichnen, ging das MiGAZIN nach und fand eine erste Antwort.

Migrationsdebatte

Die Ökonomisierung des Denkens

13.01.2014

Dieses Jahr hat angefangen, wie das letzte aufgehört hat. Mit Unsinn. Im Mittelpunkt steht erneut das Lieblingsthema hierzulande: der angebliche Missbrauch von Sozialleistungen durch Ausländer. Angestoßen wurde dieser dreckige Karren von der CSU und kulminierte zunächst in dem plumpen Satz „Wer betrügt, der fliegt“. Doch das Problem liegt ganz woanders.

Jahresrückblick 2013

Von Armutsmigration zur neuen Bundesregierung

23.12.2013

NSU-Prozess, Flüchtlingsunglück vor Lampedusa, „Armutszuwanderung“ oder die erste Staatsministerin mit türkischen Wurzeln – das sind nur einige der Themen, die 2013 eine migrations- und integrationsrelevante Dimension hatten.

Veranstaltungsreihe „CrossKultur“

„Manchmal brauchen soziale Bewegungen Generationen“

20.12.2013

Wie kann ich Menschen zum Mitmachen bewegen? Eine Frage, die alle Organisationen in Deutschland angeht. Doch vor allem mangelt es Interessenvertretungen mit migrations- und integrationspolitischen Zielen am nötigen Rüstzeug, einen Einfluss auf die Politik auszuüben. Der Workshop „Network Inclusion Leaders“ will das ändern und erhält dafür sogar Unterstützung von einem Aktivisten aus den USA.

Interview mit Bilgin Lutzke

„Das Land ist noch nicht so weit, sich bei diesen Menschen zu bedanken“

18.12.2013

In Deutschland gibt es nach verschiedenen Schätzungen etwa 20.000 Migrantenorganisationen. Doch in den Medien kommen sie kaum vor. Das MiGAZIN will das ändern und sprach mit Divan e.V. unter anderem über den Koalitionsvertrag und die neue Staatsministerin mit türkischen Wurzeln.

Aydan Özoğuz

Erste Staatsministerin mit türkischen Wurzeln

16.12.2013

Aydan Özoğuz soll die neue Integrationsbeauftragte der Bundesregierung werden. Die SPD-Vizechefin wird damit künftig die Integrations- und Migrationspolitik mitgestalten. Doch wer ist diese Frau? Das MiGAZIN hat sie sich näher angeschaut.

Mindestlohn unter Migranten

Eine gutgemeinte schlechte Sache

13.12.2013

Nachdem die Reformierung des Staatsangehörigkeitsrechts in den Koalitionsverhandlungen gescheitert ist, drängt sich der Gedanke auf, den Koalitionsvertrag den Migranten durch den gesetzlichen Mindestlohn schmackhaft zu machen. Doch was bringt dieser den Millionen von Migranten in Deutschland?