Bevölkerung, Menschen, Demografie, Menschen, Straße, Demonstration
Bevölkerung in Deutschland (Symbolfoto) © de.depositphotos.com

Umfrage

Mehrheit sagt: Deutschland ist ein Einwanderungsland

Mehr als die Hälfte aller Menschen in Deutschland halten Deutschland für ein Einwanderungsland. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Civey-Umfrage. Am häufigsten stuften Grünen-Wähler Deutschland als Einwanderungsland ein, am wenigsten AfD-Wähler.

Dienstag, 13.12.2022, 20:00 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 14.12.2022, 6:21 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Annähernd 40 Prozent der Menschen in Deutschland stimmen der Aussage nicht zu, dass die Bundesrepublik ein Einwanderungsland sei. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Civey im Auftrag der Funke Mediengruppe, die am Dienstag darüber berichtete. Demnach stimmten 51 Prozent der Befragten der Aussage zu, neun Prozent zeigten sich unentschieden.

Während 76 Prozent der AfD-Wähler Deutschland nicht für ein Einwanderungsland halten, sind es bei den Anhängern der Grünen nur 12 Prozent. Für die Erhebung wurden den Angaben zufolge im Zeitraum vom 8. bis 10. Dezember 5.000 Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren befragt.

___STEADY_PAYWALL___

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte in einem am Wochenende veröffentlichten Interview erklärt, Deutschland sei längst Einwanderungsland und wolle sich an internationale Standards angleichen. Er verteidigte das Vorhaben der Ampelkoalition, die Einbürgerung in Deutschland zu erleichtern. (epd/mig)

Aktuell Gesellschaft
Auch interessant
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)