Demonstration, Rechtsextremismus, Neonazis, Nazi, Fahnen, Rechtsterrorismus
Demo der Partei „Die Rechte“ am 9. November 2019 in Bielefeld © SWR/YouTube

Rechtsextremismus

1.254 Angriffe gegen Flüchtlinge und Asylbewerberheime im Jahr 2021

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge ist im vergangenen Jahr erneut gesunken, die der Gewalttaten hingegen bewegt sich auf Vorjahresniveau. Die meisten Delikte waren rechtsextrem motiviert und richteten sich direkt gegen Asylbewerber.

Mittwoch, 23.02.2022, 5:25 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 22.02.2022, 19:41 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Die Zahl der strafrechtlich erfassten Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte ist im Jahr 2021 erneut gesunken. Wie aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, wurden im vergangenen Jahr 1.254 Straftaten gegen Asylsuchende und deren Unterkünfte erfasst. Damit sank die Zahl der registrierten Fälle um rund ein Viertel im Vergleich zum Jahr 2020, bewegt sich jedoch weiter auf hohem Niveau. Die Delikte waren den Angaben zufolge überwiegend aus rechtsmotiviert.

Die Statistik, die MiGAZIN vorliegt, enthält Bedrohungen, Beleidigungen, Sachbeschädigungen ebenso wie Gewalttaten bis hin zu Mord. Laut Ministeriumsangaben blieb die Zahl der Gewalttaten mit 216 Taten auch im vergangenen Jahr ähnlich hoch wie 2020 mit 246. In diesen Fällen hätten die Täter Sprengsätze benutzt, Brände gelegt oder Waffen verwendet, die zu teils gefährlichen Körperverletzungen führten.

___STEADY_PAYWALL___

Meisten Übergriffe direkt gegen Asylbewerber

Die meisten Übergriffe richteten sich nach Ministeriumsangaben auch 2021 direkt gegen Asylbewerber außerhalb von Unterkünften. Bei den 1.184 Angriffen seien 153 Menschen verletzt worden. Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ hatte zuerst über die Anfrage berichtet.

2020 hatten die Behörden noch 1.690 Attacken auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte gemeldet, 2019 waren es 1.749 solcher Fälle. Der Höhepunkt war im Jahr 2016 mit mehr als 3.500 entsprechenden Straftaten verzeichnet worden. 2014 wurden Straftaten gegen Geflüchtete und Flüchtlingsunterkünfte erstmals statistisch erfasst. (epd/mig)

Leitartikel Panorama
Auch interessant
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)