Kinderwagen © Dan Riggins @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

"Scheiß Ausländer"

Nazi boxt gegen Kinderwagen und tritt Mutter

Auf offener Straße hat ein Mann eine Marokkanerin mit Kinderwagen angegriffen und verletzt. "Ich töte euch alle", soll er gebrüllt und dann zugeschlagen haben. Die Polizei sieht fremdenfeindliche Motive, ob Islamfeindlichkeit eine Rolle gespielt haben könnte, interessiere nicht.

Donnerstag, 31.03.2016, 8:19 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 31.03.2016, 16:54 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Eine Marokkanerin und ihr einjähriges Kind im Kinderwagen wurden am Dienstagnachmittag im Berliner Stadtteil Spandau Opfer eines fremdenfeindlichen Übergriffs. Zeugenaussagen zufolge soll der Mann der Frau gedroht haben, sie zu töten. „Ich töte euch alle, scheiß Ausländer, Ausländer raus“, soll der Unbekannte gerufen haben. Das teilte die Polizei dem MiGAZIN auf Nachfrage mit.

Anschließend habe der Mann mit der Faust in Richtung des im Kinderwagen sitzenden Einjährigen geboxt, der 39-Jährigen gegen die Hüfte getreten und sei dann geflüchtet. Die Frau und das Kind wurden vor Ort ambulant behandelt.

___STEADY_PAYWALL___

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Nicht sagen konnte die Polizei allerdings, ob die Frau ein Kopftuch trägt. Mithin könne auch nicht gesagt werden, ob die Tat möglicherweise einen islamfeindlichen Hintergrund hatte.

Da aber ein fremdenfeindlicher Hintergrund vorliege, sei es „irrelevant“, so eine Polizeisprecherin gegenüber dem MiGAZIN, ob die Tat zudem islamfeindlich motiviert sein könnte. „Das interessiert uns nicht“, so die Polizei.

Islamfeindlich motivierte Straftaten werden in Deutschland – anders als bei antisemitischen Delikten – statistisch nicht separat erfasst. Sie werden der Kategorie „fremdenfeindlich“ zugeordnet. (es)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)