Anzeige

TV-Tipps des Tages

03.12.2014 – IS Terror, Asyl, Ausländer, Integration, Hoyerswerda

TV-Tipps des Tages sind: Willkommen in Hoyerswerda? Hoyerswerda - da war doch mal was? "Ausländerfrei" wollte man es 1991 haben. Zahlreichen Rechten und bürgerlichen Sympathisanten gefiel es nicht, dass Asylbewerber in der Stadt untergebracht waren; Allah, Gott und der Urknall

Von Mittwoch, 03.12.2014, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 02.12.2014, 22:16 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Willkommen in Hoyerswerda?
Hoyerswerda – da war doch mal was? „Ausländerfrei“ wollte man es 1991 haben. Zahlreichen Rechten und bürgerlichen Sympathisanten gefiel es nicht, dass Asylbewerber in der Stadt untergebracht waren. Es kam zu pogromartigen Zwischenfällen, und am Ende wurden die Menschen, die hier auf eine neue Zukunft hofften, in andere Städte verbracht. Ein Armutszeugnis auch für die verantwortlichen Politiker. Anfang 2014 wird ein neues Asylbewerberheim in Hoyerswerda eröffnet. Grit Maroske und Jörg Michel gründen das Bürgerbündnis „Hoyerswerda hilft mit Herz“. Sie wollen, dass es den Flüchtlingen besser geht als damals.

Anzeige

Eine Aufgabe, die nicht leicht ist. Immer noch gärt der Rassismus in Hoyerswerda. Das Bürgerbündnis heißt die Fremden willkommen, es organisiert praktische Hilfe im Alltag, veranstaltet gemeinsame Feste und Infotage, gibt Deutschunterricht und vermittelt, wo es kann. Auf der anderen Seite protestieren die Rechten weiter, es gibt kleine tätliche Übergriffe, und vor allem liegt eine ungute Stimmung in der Luft.

___STEADY_PAYWALL___

Zu allem Überfluss kommt es auch im Heim zunehmend zu Krawallen zwischen den Asylbewerbern. Kein Wunder eigentlich, denn rund 120 Menschen aus 10 Nationen leben hier eng zusammen, dürfen nicht arbeiten und haben unterschiedliche Temperamente. Außerdem bekommen einige von den Behörden ein Aufenthaltsrecht und andere nicht. Die schwierige Stimmung in der Stadt spüren sie alle. „We don’t want to stay in this dark city“, sagt ein Syrer – er will raus aus Hoyerswerda. Mi, 3. Dez • 17:00-17:30 • PHOENIX

Report München
Themen: Verschleppt und verkauft: Das grausame Geschäft des „Islamischen Staates“ mit entführten Frauen; Gnadenloses Baurecht: Wenn Hauseigentümern der Abriss droht. Mi, 3. Dez • 20:15-20:45 • tagesschau24

Allah, Gott und der Urknall
Einmal in der Woche treffen sich Harvey, Furkan, David und ihre Mitschüler zum interreligiösen Unterricht. Im Rahmen eines halbjährigen Projektes setzen sich die elfjährigen Schüler des Goethe-Gymnasiums Gaggenau mit den Glaubensüberzeugungen ihrer Mitschüler auseinander. Sie werden sich über eigene religiöse Vorstellungen bewusst und erfahren, was ihre Mitschüler glauben – oder auch nicht. Von zuhause bringen sie atheistische, christliche oder muslimische Werte mit. Im Unterricht beginnen sie, sich ihr eigenes Bild zu erschaffen – von Gott, der Entstehung der Welt und dem Leben nach dem Tod. Der Film begleitet sie bei ihren Auseinandersetzungen in der Schule und in der Familie und zeigt gelebte religiöse Traditionen. Mi, 3. Dez • 23:40-00:35 • SWR BW

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)