Anzeige

Erste Hochrechnung

Wahlergebnisse Bundestagswahl 2013: Schwarz-Gelb verliert Mehrheit

Den ersten Hochrechnungen zufolge hat Schwarz-Gelb keine Mehrheit mehr im Bundestag. Die FDP verpasst den Sprung in den Bundestag knapp. Damit scheint eine große Koalition zwischen CDU/CSU und SPD am wahrscheinlichsten.

Sonntag, 22.09.2013, 18:10 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 23.09.2013, 22:39 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Den ersten Hochrechnungen der ARD zufolge hat Schwarz-Gelb die Mehrheit im Bundestag verloren. Bei den Bundestagswahlen 2013 bekamen CDU/CSU 42,5 % der Stimmen. Zweitstärkste Kraft im Bundestag ist erwartungsgemäß die SPD mit 26,5 %, es folgen die Grünen und die Linkspartei mit jeweils 8 %. Die FDP verpasst mit 4,5 % den Sprung in den Bundestag. Die Wahlbeteiligung lag mit 71,8 % höher als bei den Bundestagswahlen im Jahr 2009 (70,78 %).

Anzeige

Gewinne und Verluste
Im Vergleich zu den Bundestagswahlen 2009 haben die Unionsparteien damit ihr Ergebnis um 9,7 % verbessern können. Ebenfalls zulegen konnte die SPD mit einem Plus von 3,5 %. Die Grünen konnten ihr Wahlergebnis nicht verbessern -2,7%, ebenso die Linke (-3,4 %). Der große Verlierer ist erwartungsgemäß die FDP mit einem Minus von 10,1 %.

___STEADY_PAYWALL___

Mögliche Koalitionen
Sollten sich an diesen Wahlergebnissen nichts mehr ändern, ergeben sich folgende Koalitionsmöglichkeiten für die Regierungsbildung: CDU und die SPD kommen gemeinsam auf 491 Sitze und hätten die erforderliche Mindestzahl von 305 weit überschritten. Ebenso wäre – zumindest theoretisch – eine Koalitionsbildung zwischen den Unionsparteien und den Grünen (359 Sitze) oder mit der Linkspartei möglich mit 362 Sitzen. Rein rechnerisch wäre – wenn auch hauchdünn – auch eine Dreierkoalition zwischen SPD, Grünen und der Linkspartei möglich mit 306 Sitzen.

Anzeige

Sollten sich im Laufe des Abends keine großen Änderungen mehr ergeben, erscheint eine Koalition zwischen Union und SPD am wahrscheinlichsten mit Angela Merkel (CDU) an der Spitze. Fest steht: Die Union wird beauftragt werden, die Regierung zu bilden. Ob ihr das gelingt, werden die nächsten Wochen zeigen. (bk – Stand: 22.9.13 – 18:00 Uhr/ZDF)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)