Aus der MiG-Redaktion

Nein, wir sind nicht das Amt für Migration und Flüchtlinge

Liebe MiGAZIN Leserinnen und Leser, erstmals wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick in den Redaktionsalltag des MiGAZIN gewähren. Es ist spannend, überraschend und nicht selten auch witzig. Danke vorab für alle Anfragen, die bei uns eingehen.

Von Donnerstag, 27.01.2011, 8:24 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 28.01.2011, 2:28 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

13:14 – Telefon klingelt

  • Hallo! Guten Tag! Bin ich beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge?
  • ? Nein, Sie sind bei MiGAZIN gelandet.
  • MiGAZIN!? Aber da steht doch Migration in Germany.
  • Ja, das ist die Abkürzung für MiG. Hat aber nichts mit dem BAMF zu tun.
  • Oh! Dann entschuldigen Sie bitte.

13:18 – Eine Mail
„Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Mann und ich lesen regelmäßig Ihr Online-migazin am 21.1. hatten Sie eine sehr schöne Kaffeetasse mit ihrem Logo abgebildet. Wäre es möglich solche Tassen von Ihnen zu bekommen? Es würde uns sehr freuen, da wir außergewöhnliche Tassen sammeln.
Liebe Grüße“

___STEADY_PAYWALL___

13:21 – Eine weitere Mail
„Ich möchte wissen, welche Stelle für die Anerkennung meines Abschl. in allgemein Medizin mit Spezialisierung in Allergologie in Usbekistan Taschkent zu ständig ist.
Mit freundlichen Grüßen“

13:26 – Telefon klingelt

  • Guten Tag! Ich habe ihnen vorhin eine Mail geschickt mit einer Frage. Haben Sie sie erhalten?
  • Wegen der Anerkennung Ihres Abschlusses?
  • Ja, genau die.
  • Haben wir erhalten. Allerdings können wir Ihnen da leider nicht weiterhelfen. Wir wissen es leider auch nicht.
  • Aber Sie sind doch zuständig für sowas!
  • Zuständig?
  • Sie sind doch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und da müssen sie sowas doch wissen.
  • Sie sind bei MiGAZIN gelandet. Wir sind nicht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
  • Aha. Tschuldigung.
  • Macht nichts. Die BAMF finden Sie unter www.bamf.de
  • Danke!

14:31 – Telefon klingelt

  • Hallo, ich bins wieder.
  • Hallo.
  • Das Bundesamt konnte mir auch nicht helfen. Haben Sie noch eine andere Adresse für mich?
  • ?

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. NDS sagt:

    *erholt sich vom Lachen*
    Das mit der Tasse fand ich am besten :-D

  2. elmo sagt:

    hahahahaha :D :D :D wie geil is’n das!!!

    na ja.. viel Spaß noch.. ich würd am besten noch eine 01805-… Hotline für Auskünfte über die BAMF einrichten lassen:))))

  3. Derya sagt:

    genial :):):)

  4. Non-EU-Alien sagt:

    das sollte einigen zu denken geben…

  5. Europa sagt:

    Das erklärt auch warum die meisten Türken so schlecht integriert sind, wenn sie glauben das Migazin wäre das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

    „„Ich möchte wissen, welche Stelle für die Anerkennung meines Abschl. in allgemein Medizin mit Spezialisierung in Allergologie in Usbekistan Taschkent zu ständig ist.
    Mit freundlichen Grüßen“

    Der/Die arme/r wusste noch nicht, dass das Migazin sich nur für Türken und Muslime interessiert und nicht für die Migranten im allgemeinen.

  6. MoBo sagt:

    @ Europa: wo in dem Artikel steht was von Türken???
    Ansonsten kann ich nur sagen:
    1. selektive Wahrnehmung. lesen sie mal die Artikel quer, der Anteil spez. Türkeibezüge ist nicht höher als der Anteil von Türken unter den Ausländern in Deutschland. klar, meine eigenen Ethnie hat keinen eigenen Kolummnisten – weil wir einfach wenige sind. Na und? Ich kann ja auch die FAZ lesen wenn ich nicht in Frankfurt wohne.
    2. Müssen Sie auch bei humoristischen, völlig unpolitischen Artikeln einen anti-türkischen, politischen Kommentar abgeben?
    3. woher eigentlich diese Wut auf Türken? na gut, ist ja inzwischen erlaubt. Sie müssen zwischen 1945 und 2010 ganz schön gelitten haben, als man Minderheiten nicht offen beleidigen konnte.

  7. Juli sagt:

    Die letzte Telefongespräch fand ich super. Ich musste laut lachen.