Anzeige

Türkische Presse Türkei

16.02.2010 – Israel, Erdogan, Iran, Atomprogramm

Ehemaliger israelischer Ministerpräsident Ehud Olmert hat am Sonntag auf einer Konferenz an der Universität Tel Aviv, die jetzige Regierung wegen des getrübten Verhältnisses zur Türkei kritisiert. Des Weiteren wird Außenminister Ahmet Davutoglu heute nach Teheran reisen.

Von Dienstag, 16.02.2010, 12:02 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 18.08.2010, 23:47 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Erdogan ein gerechter Vermittler
Haber Türk gibt die Worte des ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert wieder, wonach er gesagt habe, dass ein Frieden zwischen Israel und Syrien Frieden möglich sei. Für die Friedensverhandlungen sei Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ein gerechter Vermittler. Der Meldung in Anlehnung an die Internetausgabe der Yedioth Ahrnot Zeitung zufolge sei der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wegen den angespannten Beziehungen mit der Türkei sowie ungenügenden Kontakten mit Syrien kritisiert worden.

___STEADY_PAYWALL___

Staatspräsidenten von Tansania besucht Türkei
Zaman berichtet über die Wünsche des Staatspräsidenten von Tansania nach mehr türkischen Investoren und türkischen Schulen. Der Zeitungsmeldung zufolge werde die Türkei vor der Afrika-Tour des Staatspräsidenten Abdullah Gül einen wichtigen Gast aus dem schwarzen Kontinent empfangen. Vor der Türkei-Reise habe der Staatspräsident von Tansania Jakaya Mrisho Kikwete für die Zeitung ‚Todays Zaman‘ ein Interview gegeben. Er habe dabei die türkischen Unternehmer für Investitionen in sein Land eingeladen und noch mehr türkische Schulen gefordert.

Gemeinsame Operation
Yeni Safak kommentiert die „Gemeinsame Operation“ mit der Überschrift „Zeit für Rechenschaft, sowohl für NATO als auch für Karzai“. Der Meldung zufolge werde bei der größten Militäroperation der letzten acht Jahre die Karzai-Regierung und afghanische Armee um die Unterstützung und das Vertrauen des Volkes zu gewinnen, sich bewähren müssen. In der Meldung wird daran erinnert, dass bei der gestrigen Operation der NATO bei einem Raketenangriff auf ein Haus, 12 Zivilisten ums Leben kamen.

Bislang größte Militäroperation in Afghanistan
Zaman schreibt in Anlehnung an das US-Blatt Wall Street Journal, dass die bislang größte Militäroperation in der Provinz Marjah, für die Armee Karzais eine ernsthafte Bewährungsprobe sein werde.

Zusammenstoß von zwei Regionalzügen in Belgien
Cumhuriyet berichtet heute über den frontalen Zusammenstoß von zwei Regionalzügen in Belgien. Beim Zugunglück in der Nähe der belgischen Hauptstadt Brüssel seien nach offiziellen Angaben 18 Menschen ums Leben gekommen und weitere 80 verletzt worden. Der Unfall könne durch Vereisung der Gleise oder durch einen Fehler des Lokführers passiert sein.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)