Deutsche Presse

23.11.2009 – Maizière, Muslime, Türkei, Integrationsvertrag

Der neue Innenminister Thomas de Maizière (CDU) will sich darum kümmern, dass in Deutschland lebende Muslime nicht dem Extremismus verfallen. Des Weiteren sollen laut der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung Maria Böhmer Neuzuwanderer künftig einen Integrationsvertrag abschließen.

Von Montag, 23.11.2009, 8:01 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 1:04 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Anzeige

De Maizière will neue Schwerpunkte setzen

___STEADY_PAYWALL___

Zuwanderer sollen sich zur Integration verpflichten

Özdemir kritisiert FDP

Deutschland

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 22.11.2009

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)