Deutsche Presse

23.07.2009 – Zuwanderung, Ehrenmord, BND, Bundeswehr, Türkei

Im vergangenen Jahr sind 682.000 Menschen nach Deutschland zugezogen. Des Weiteren hat der so genannte "Ehrenmord" von München eine tragische Vorgeschichte. Im Umgang mit dem BND-Untersuchungsausschuss hat die Regierung gegen das Grundgesetz verstoßen

Von Donnerstag, 23.07.2009, 13:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 0:01 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Zuwanderung nach Deutschland 2008 konstant geblieben

___STEADY_PAYWALL___

Ehrenmord

Behinderung des BND-Ausschusses grundgesetzwidrig

Vertrauensfrage in Kiel

Schweinegrippe

Größte Offensive der Bundeswehr in Afghanistan

Deutschland

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. emire sagt:

    Es wäre an der Zeit die Deutsche Bevölkerung über den -KRIEG- in Afghanistan aufzuklären. Seit geraumer Zeit wird zurückgeschossen ,die verniedlichende Verhamlosung durch das Außenministerium und Bundeswehr scheint auch den Deutschen eines tages im Halse stecken zu bleiben.

    […]

  2. emire sagt:

    Vielleicht hatte die Polizei keine Lust mehr,hinter dem Flüchten hinterher zu rennen.