Türkische Presse Europa

18.02.2009 – Fall Kardelen, Burka-Plakat in Nürnberg, Interview mit Lale Akgün

Fast alle Europaausgaben türkischer Tageszeitungen berichten heute über Neuigkeiten im Fall Kardelen. Die HÜRRIYET räumt dem Interview der ARD mit Frau Lale Akgün (SPD) großen Raum ein. Aßerdem geht es in der MILLIYET um den Burka-Plakatstreit in Nürnberg.

Mittwoch, 18.02.2009, 16:46 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 21.08.2010, 18:50 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Der Fall Kardelen
Fast alle Europaausgaben türkischer Tageszeitungen (SABAH, MILLIYET und HÜRRIYET) berichten heute über Neuigkeiten im Fall Kardelen. Die Aussagen der Staatsanwaltschaft stehen im Vordergrund, wonach Äußerungen des mutmaßlichen Täters irrelevant seien weil die Behörden DNA-Spuren hätten.

Der mutmaßliche Täter Ali Kur lehne hingegen die Vorwürfe ab und behaupte, mit der Tat nicht zu tun zu haben. Die MILLIYET titelt kurz und bündig: „Ali Kur lügt“. Außerdem lobe die Staatsanwaltschaft erneut die gute Zusammenarbeit zwischen den türkischen und deutschen Behörden.

___STEADY_PAYWALL___

Lale Akgün (SPD) über die DITIB
HÜRRIYET berichtet über das Interview der ARD mit Frau Lale Akgün (SPD) in der Sendung „Für Allah und Vaterland“. Nach Ansicht von Frau Akgün sei die DITIB politisiert. Frau Akgün mache dafür die AKP Regierung in Ankara verantwortlich. Außerdem äußert sich Frau Akgün über die Islamkonferenz und meint, dass alle beteiligten Vereine ebenfalls politisiert sind. Das Interview mit Frau Akgün wird heute Abend ausgestrahlt.

Burka-Plakat in Nürnberg
Wie die gestrige TÜRKIYE berichtet heute auch die MILLIYET über den Plakatstreit in Nürnberg. Eine komplett verhüllte islamische Frau auf einem Werbeplakat der Stadt Nürnberg sorgt weiterhin für Ärger. Zitiert wird Herr Tasdelen (SPD), der mit Beispielen erläutert, dass Türken keine Burka tragen.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)