Türkische Gemeinde Deutschland

Aufruf zur Teilnahme an den Bundestagswahlen 2009

Die TGD rief die türkischstämmigen deutschen Staatsangehörigen auf, am kommenden Sonntag an die Wahlurnen zu gehen und ihrer Bürgerpflicht nachzukommen. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Viele von Ihrem Recht Gebrauch machen, am Sonntag die Zukunft unseres Landes mit zu gestalten“, erklärte der Bundesvorsitzende der TGD, Kenan Kolat.

Donnerstag, 24.09.2009, 8:03 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 05.09.2010, 0:30 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Die TGD fordert unter anderem ein Integrationsgesetz, ein Bundesministerium für Integration und Migration, Abschaffung der Hürden beim Ehegattennachzug, Umsetzungder Assoziationsratsbeschlüsse der EU 1/80, Erleichterung der Einbürgerungen, Hinnahme der Mehrstaatlichkeit, das Kommunalwahlrecht für Drittstaatler oder die Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen.

Kolat appellierte an die Wählerinnen und Wähler, mit der Erstimme die Kandidat/innen zu wählen, die auch persönlich diese Forderungen unterstützen. Die TGD unterstütze türkischstämmige Kandidat/innen wie Cem Özdemir, Lale Akgün, Sevim Dagdelen und Serkan Tören aufgrund ihrer Politik, die sich mit der der Türkischen Gemeinde in Deutschland decke, so Kolat weiter.

Ferner fordert er sie auf, in den letzten Tagen die Veranstaltungen der Wahlkreiskandidat/innen zu besuchen und sie mit diesen Fragen und Forderungen zu konfrontieren. Für die Zweitstimme empfiehl die TGD, die Wahlprogramme der Parteien genauer zu lesen und diese mit den Forderungen der TGD zu vergleichen.

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)