MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Es würde im Interesse der deutschen Arbeiter liegen, wenn wir sie zu Fachkräften ausbilden.] Dafür müssen wir natürlich dann die relativ primitiveren Arbeiten … von ausländischen Arbeitskräften besorgen lassen.

Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard, NWDR-Interview vom 9. April 1954

Beiträge zum Stichwort‘ Übrigens’


MiGAZIN Kolumnist Dr. Fritz Goergen © privat, bearb. MiG
Übrigens

Asylbewerber im Systemstau

17. April 2015 | Von Fritz Goergen | 2 Kommentare

Deutschland kann nach Ansicht von Unions-Fraktionschef Volker Kauder deutlich mehr Flüchtlinge aufnehmen. Die Industrie- und Handelskammer kritisiert, dass nach einer noch nicht veröffentlichten Studie der Bertelsmann Stiftung 200.000 Asylanträge unbearbeitet sind und sich Deutschland nicht leisten kann, „auf das Potenzial von Flüchtlingen zu verzichten.“ Wo hakt es also?

MiGAZIN Kolumnist Dr. Fritz Goergen © privat, bearb. MiG
Übrigens

Das menschlich Verpflichtende mit dem wirtschaftlich Nützlichen in Einklang bringen

18. März 2015 | Von Fritz Goergen | Ein Kommentar

Asylanten, Ausländer, Flüchtlinge, Migranten, Zuwanderer: Human und intelligent zugleich muss der Umgang mit ihnen werden. Fritz Goergen plädiert für einen Task Force „Jetzt und gleich“. Ein Vorschlag für Politiker mit Herz und Verstand.

MiGAZIN Kolumnist Dr. Fritz Goergen © privat, bearb. MiG
Übrigens

Auch die deutschen Heimatvertriebenen waren anders

20. Februar 2015 | Von Fritz Goergen | Ein Kommentar

An die 14 Millionen Heimatvertriebenen nach 1945 erinnerte dieser Tage der Historiker Andreas Kossert: Sie waren alle Deutsche, aber für die weiter westlich wohnenden Deutschen waren sie Fremde. Als „Flüchtlingsschweine“ und „Polacken“ wurden sie beschimpft, als „Zigeuner“ und „Gesindel“.

Übrigens

Es braucht mehr Aufklärung und bessere Berichterstattung

23. Januar 2015 | Von Fritz Goergen | 2 Kommentare

Wie soll eine vernünftige Diskussion über Islam und Muslime entstehen, wenn der Rahmen, den die Medien setzen, derart einseitig und lückenhaft ist? Ein Blick auf Medienauswertungen zeigt, wie negativ sie gezeigt werden. Positives ist Ausnahme.

Hassen und zurückhassen

Bitte kein journalistischer Vergeltungsschlag nach Charlie Hebdo

8. Januar 2015 | Von Fritz Goergen | 15 Kommentare

Nach dem Pariser Attentat auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ stellt sich eine zentrale Frage: Stellen wir uns auf die Seite von Pegida, Front National und den Salafisten und arbeiten an derselben Munitionsfabrik?

Übrigens

Und sie wandern doch zu

17. Dezember 2014 | Von Fritz Goergen | Keine Kommentare

Jedes Land ist durch seine Einwanderer reicher geworden. Das ist eine ewige Wahrheit. 2014 hat sich daran nichts geändert – allem Geschrei zum Trotz. 2015 dreht sich das Rad der Geschichte weiter.

Übrigens

Der Nachrichtenchef sagte: Das ist keine Story. Wo ist der Konflikt?

20. November 2014 | Von Fritz Goergen | Keine Kommentare

In allen Gemeinden war die Quote der arbeitslosen Immigrantinnen höher. Mit einer Ausnahme: In der Kleinstadt Fredericia gab es keine einzige arbeitslose Immigrantin. Die sehr gute Recherche eines Reporters schaffte es trotzdem nicht ins Fernsehen.

Übrigens

Ändern sich die Freizügigkeiten der EU?

15. Oktober 2014 | Von Fritz Goergen | 3 Kommentare

Der britische Arbeitsminister verlangt die Kontrolle über die Zuwanderung und erteilt der EU-Freizügigkeit eine klare Absage. Sobald auch Deutschland seine Position zur EU-Freizügigkeit ändert, gibt es kein Halten mehr – Migranten hört die Signale!

Übrigens

Unpolitisches Berichten begünstigt die AfD

17. September 2014 | Von Fritz Goergen | 2 Kommentare

Der Wahlerfolg der AfD scheint viele überrascht zu haben. Wie Medienanalysen allerdings zeigen, wurde die AfD in den Meinungsführer-Medien als einzige Partei mehr positiv als negativ bewertet: und zwar mehr als doppelt so häufig – Fritz Goergen kommentiert:

Übrigens

Unsere Welt ist besser als ihr Nachrichtenruf

27. August 2014 | Von Fritz Goergen | Ein Kommentar

Ukraine und Rebellen, Irak und IS, Israel und Hamas, Massaker in Afrika usw. Es gibt keine Fernseh-Nachrichten und keine Titelseite, die nicht damit beginnt. Irgendwann schaut man nur noch halb hin oder schaltet buchstäblich ab – oder gar nicht mehr ein.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...