MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier – als Wirtschaftsflüchtling. Den kriegen wir nie wieder los

Andreas Scheuer, CSU-Generalsekretär, PresseClub Regensburg, 15.9.2016

Beiträge zum Stichwort‘ Spätaussiedler’


Geld, Alter, Armut, Rente, Portemonnai, Euro, Hand
"Spätaussiedler stehen besser da"

Grüne fordern gerechte Renten für jüdische Zuwanderer

16. Juni 2017 | Keine Kommentare

Kurz vor Ende der Legislaturperiode präsentieren die Grünen einen Gesetzentwurf, um die Schlechterstellung jüdischer Zuwanderer bei der Rente zu beheben. Behandelt werden wird die Initiative nicht mehr – aber sie deckt ein Problem auf.

Plattenbau, hochhaus, wohnung, wohnen, miete, eigentum
Risiko der Ghettobildung

Bundesregierung will Flüchtlingen den Wohnsitz vorschreiben

22. Februar 2016 | Keine Kommentare

Die Bundesregierung möchte anerkannten Flüchtlingen für eine bestimmte Zeit den Wohnsitz vorschreiben. Bundesinnenminister de Maizière verweist auf „Risiken einer Ghettobildung“. Vorbild ist Wohnortzuweisungsgesetz für Spätaussiedler aus den 90ern. Kritik kommt von der Linkspartei.

Beheimatet

Der erste russlanddeutsche Abgeordnete im Bundestag

20. November 2013 | Von Gemma Pörzgen | 11 Kommentare

Heinrich Zertik wanderte 1989 nach Deutschland ein und engagierte sich bald in der CDU. Nun sitzt er im Bundestag und will sich für die Wähler seiner Region und die Belange der Spätaussiedler einsetzen.

Bildungsstudie

PISA ist bei Eltern mit Migrationserfahrung angekommen

27. Februar 2013 | Ein Kommentar

Das Verhältnis von Eltern zur Schule hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert – auch bei Familien mit Migrationshintergrund. Schule und Schulleistungen sind zu einem dominanten Thema geworden.

Deutsche Post: Bitte keine Russen!

Wie der ehemalige Staatsbetrieb Ausländer diskriminiert

17. November 2011 | Von Tim Gerber | 17 Kommentare

Für viele der fast eine Million in Deutschland lebenden Russen gibt es bei weder Online-Konten noch ein De-Mail-Postfach. Die Deutsche Post erkennt ihre Identität nicht an – einen sachlichen Grund gibt es nicht.

Studie

Spätaussiedler und Türken leben in ganz verschiedenen sozialen Milieus – genau wie Deutsche

25. Oktober 2011 | 10 Kommentare

Spätaussiedler und türkeistämmige Deutsche leben – wie die autochthonen Deutschen auch – in ganz verschiedenen sozialen Milieus. Das fanden Forscher der Leibniz Universität Hannover in heraus.

Bestandsaufnahme

Zugewanderte und ihre Nachkommen in Hartz IV

15. April 2011 | Von Matthias Knuth / Martin Brussig | 2 Kommentare

Die im Kontext des in den vergangenen Jahren intensiviert geführten Integrationsdiskurses immer wieder gehörte Aufforderung zur Integration und zum sozialen Aufstieg durch Bildung würde erheblich an Glaubwürdigkeit gewinnen, wenn …

Bundesvertriebenengesetz

Härtefallregelung soll Familientrennungen bei Spätaussiedlern vermeiden

8. Februar 2011 | Keine Kommentare

Die Bundesregierung hat beschlossen, eine Härtefallregelung im Bundesvertriebenen zu schaffen, um unvertretbare Familientrennungen bei Spätaussiedlern zu vermeiden. Das sei eine historisch-moralische Verpflichtung, so der Beauftragte für Aussiedlerfragen.

Sprachkenntnisse

Russlanddeutsche werden doppelt bestraft

27. Januar 2011 | Von Eleonora Faust | 3 Kommentare

Nach dem II. Weltkrieg war es für die Deutschen in Russland „verboten“, in der Sowjetunion öffentlich deutsch zu sprechen. Diesen Menschen jetzt vorzuwerfen, sie würden ihre Muttersprache nur ungenügend beherrschen und könnten daher nicht nach Deutschland kommen, bestraft sie als Opfer ein weiteres Mal.

Politisch-Rechtlicher Status

Integrationspolitik macht einen Unterschied

22. März 2010 | Von Margret Karsch | 5 Kommentare

Der politisch-rechtliche Status von Migranten beeinflusst die Bildungschancen – der deutsche Pass etwa hat den Aussiedlern die Integration erleichtert.

Seite 1 von 212

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...