MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es waren vor allem die übrig gebliebenen einheimischen Geringqualifizierten, die die Gastarbeiter als ungeliebte Konkurrenten empfanden.

Stefan Luft, Staat und Migration, 2009

Beiträge zum Stichwort‘ Koalitionsvertrag’


GroKo, Koalitionsvertrag, Union, SPD, CDU, CSU
Migrationsexperte

Koalitionsvertrag unterstreicht Abschottungsidee

15. Februar 2018 | Von Mey Dudin | Keine Kommentare

Union und SPD haben im Koalitionsvertag vereinbart, Entwicklungshilfe an die Verteidigungsausgaben zu koppeln. Dieser Plan stößt beim Institut für Entwicklungspolitik auf Unverständnis. Dem Migrationsexperten Schraven zufolge geht es „wohl eher darum, Migration zu unterbinden“.

Moschee, Islam, Kuppel, Halbmond, Moscheekuppel, Muslime
Koalitionsvertrag

Der Ton macht die Musik

9. Februar 2018 | Von Ismail H. Yavuzcan | 4 Kommentare

Die Themen Islam, Muslime und Türkei sind im Koalitionsvertrag stark negativ konnotiert. Union und SPD hinterlassen den Beigeschmack, als wollten sie sich dem rechten Rand der Gesellschaft andienen. Von Dr. Ismail H. Yavuzcan

GroKo, Koalitionsvertrag, Union, SPD, CDU, CSU
Angst und Vorurteile

Muslime enttäuscht von Koalitionsvereinbarung

9. Februar 2018 | Keine Kommentare

Muslime sind enttäuscht von der schwarz-roten Koalitionsvereinbarung. Der Vertrag schüre Angst vor Muslimen und befördere Vorurteile. Die Türkische Gemeinde kritisiert den Heimat-Begriff. Er sei historisch belastet und könne Ausgrenzung und Spaltung fördern.

GroKo, Koalitionsvertrag, Union, SPD, CDU, CSU
GroKo-Koalitionsvertrag

Asyl, Migration, Außen- und Entwicklungspolitik

8. Februar 2018 | Keine Kommentare

Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag verständigt. MiGAZIN fasst die Bereiche Außen- und Entwicklungspolitik sowie bei Asyl und Migration zusammen:

Bundeskanzleramt, Kanzleramt, Berlin, Regierung
Koalitionsvertrag steht

CSU übernimmt Innenministerium, CDU stellt Staatsminister für Integration

8. Februar 2018 | Von Bettina Markmeyer | Keine Kommentare

Der Koalitionsvertrag steht. Union und SPD haben sich geeinigt. Das bisher CDU geführte Innenministerium übernimmt die CSU, den Integrationsbeauftragten werden in Zukunft die Christdemokraten stellen.

Asyl, flüchtlinge, demonstration, aslybewerber
Pro Asyl

Koalitionsvertrag zielt auf Ausgrenzung

8. Februar 2018 | Keine Kommentare

Pro Asyl ist kritisiert den Koalitionsvertrag als integrationsfeindlich und ausgrenzend. Vor allem Pläne zur Errichtung von zentralen Aufnahme-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen stoßen bei der Flüchtlingsorganisation auf Ablehnung.

Jahresrückblick 2013

Von Armutsmigration zur neuen Bundesregierung

23. Dezember 2013 | Von Hakan Demir | Ein Kommentar

NSU-Prozess, Flüchtlingsunglück vor Lampedusa, „Armutszuwanderung“ oder die erste Staatsministerin mit türkischen Wurzeln – das sind nur einige der Themen, die 2013 eine migrations- und integrationsrelevante Dimension hatten.

Der Triebtäter

Deutschland, Deutschland über alles

3. Dezember 2013 | Von Sven Bensmann | 12 Kommentare

Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Denn endlich ist Deutschland wieder wer. Und erreicht hat das alles Angela Merkel. Nicht allein, selbstverständlich. Immerhin hat die SPD willig gekellnert; und hat sich dazu bereit erklärt, weiterhin bereitwillig zu kellnern.

Koalitionsvertrag

Adieu Mehrstaatigkeit

2. Dezember 2013 | Von Dmitri Stratievski | 2 Kommentare

„Nein, ein Passerwerb ist kein Eid vor dem Kaiser“, sagt Dmitri Stratievski und fordert die Mehrstaatigkeit für Migranten in Deutschland. Ein Blick auf den Koalitionsvertrag aus der russischsprachigen Community.

Bades Meinung

Historische Chance zu einem goldenen Handschlag vertan

29. November 2013 | Von Klaus J. Bade | 3 Kommentare

Politisch haben Union und SPD eine historische Chance vertan, die gewaltige intergenerative Integrationsleistung der alten „Gastarbeiter“ mit der doppelten Staatsangehörigkeit zu belohnen – Prof. Klaus J. Bade kommentiert den Koalitionsvertrag.

Seite 1 von 212

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...