MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

So, wie wir mit den Minderheiten umgehen, die bei uns leben, so erwarten wir auch, dass Titularnationen mit den deutschen Minderheiten umgehen.

Angela Merkel, Aussiedler- und Minderheitenpolitik in Deutschland, 2008

Beiträge zum Stichwort‘ Jobcenter’


Jobcenter, Arbeit, Arbeitslosigkeit, Hartz IV, Sozialhilfe
Flüchtlingsbürgen

Kommunale Jobcenter verzichten auf Forderungen

12. März 2019 | Keine Kommentare

Gute Nachrichten für Flüchtlingsbürgen in Nordrhein-Westfalen. Einem Erlass des Sozialministeriums zufolge müssen sie keine Kostenforderungen mehr befürchten.

Euro © Alf Melin @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Arbeitsagentur

Die meisten Flüchtlingsbürgen müssen nicht zahlen

8. März 2019 | Keine Kommentare

Die Bundesagentur für Arbeit hat Jobcenter angewiesen, im Fall der Flüchtlingsbürgschaften von staatlichen Rückforderungen von Sozialleistungen abzusehen. Betroffen von der Weisung dürften viele Bürgen sein.

Geld, Alter, Armut, Rente, Portemonnai, Euro, Hand
Die Flüchtlingsbürgin

Hilfsbereitschaft hat für Wolfsburgerin ungeahnte Folgen

13. Februar 2019 | Von Charlotte Morgenthal | Keine Kommentare

Im Jahr 2014 bürgt Uta Heine dafür, eine syrische Familie nach Deutschland zu holen. Jahre später erhält sie Post vom Jobcenter. Die Wolfsburgerin soll mehr als 38.500 Euro zahlen. Eine Zeit der Ungewissheit beginnt.

Jobcenter, Arbeit, Arbeitslosigkeit, Hartz IV, Sozialhilfe
Betroffene skeptisch

Rückforderungen an Flüchtlingsbürgen: Bund und Länder einigen sich

25. Januar 2019 | Keine Kommentare

Bund und Länder wollen die Kosten übernehmen, die Bürgen von Flüchtlingen in Rechnung gestellt wurden. Betroffene reagierten skeptisch auf die Ankündigung.

Euro, Geld, Geldschein, Banknote, 500, Reichtum
Flüchtlingsbürgen

Jobcenter zieht 45.000-Euro-Kostenbescheid zurück

13. Dezember 2018 | Keine Kommentare

Eine Bonnerin verbürgte sich für den Lebensunterhalt einer syrischen Familie, obwohl ihr Gehalt die Kosten nicht deckt. Das Jobcenter forderte von ihr 45.000 Euro. Das Verwaltungsgericht Köln entschied jetzt: Das Jobcenter hätte die Leistungsfähigkeit der Bürgin prüfen müssen.

Jobcenter, Arbeit, Arbeitslosigkeit, Hartz IV, Sozialhilfe
Besser Schneider heißen

Jobcenter benachteiligen Menschen mit ausländischen Namen

13. September 2017 | Keine Kommentare

Ausländer werden in Jobcentern schlechter behandelt als Deutsche. Bei Anfragen erhalten sie häufiger unzureichende Informationen. Das haben Wissenschaftler in einem Experiment herausgefunden.

Arbeitsagentur, Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsamt, Arbeit, BA
Studie

Vor dem Arbeitsvermittler sind nicht alle gleich

30. Juni 2017 | Ein Kommentar

Die Antidiskriminierungsstelle hat untersuchen lassen, ob Jobcenter und Arbeitsagenturen allen Erwerbslosen die gleichen Chancen bieten. Sie tun es nicht. Migranten und Behinderte haben oft das Nachsehen. Verantwortlich dafür sind Erfolgsdruck und Hindernisse.

Mit 63 lesen lernen

„Das Jobcenter schickt gerne in Integrationskurse“

22. Januar 2014 | Von Sybille Biermann | 5 Kommentare

Cevahir Kalkan wird nach jahrelanger harter Arbeit gekündigt. Sie freut sich auf die wohlverdiente Ruhe im Alter. Doch das Jobcenter verpflichtet sie zu einem Integrationskurs. Dabei ist sie 63, gesundheitlich angeschlagen und analphabetin. Dem Arbeitsmarkt steht sie jedenfalls nicht mehr zur Verfügung.

Kurzgeschichte

Das „Dreck Weg! Projekt“

26. August 2013 | Von Gülây Akın | 4 Kommentare

Frida bekommt einen Brief vom JobCenter, Friedrichshain – Kreuzberg. Irgendwie hat sie schon mit der Post von denen gerechnet. Sie ist seit knapp fünf Monaten arbeitslos. Seitdem hält sie sich mit Hartz IV und einem angemeldeten Putzjob über Wasser. Jedes Mal, wenn sie einen Brief vom JobCenter bekommt, hält sie die Luft an.

Jobcenter

Nehmen Sie Ihr Kopftuch ab! Sonst …

14. Februar 2013 | Von Ekrem Şenol | 17 Kommentare

Frauen mit Kopftuch gelten am Arbeitsmarkt als schwer vermittelbar. So auch Hatice. Deshalb wurde sie vom Jobcenter aufgefordert, ihr Kopftuch abzunehmen. Ihr Fall zeigt, wie die Bundesagentur für Arbeit solchen Fällen nachgeht – oder auch nicht.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...