MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es waren vor allem die übrig gebliebenen einheimischen Geringqualifizierten, die die Gastarbeiter als ungeliebte Konkurrenten empfanden.

Stefan Luft, Staat und Migration, 2009
Anzeige

Beiträge zum Stichwort‘ Antisemitismus’


Angela Merkel, Auschwitz, Kontentrationslager, Antisemitismus, Nationalsozialismus
Verantwortung

Merkel in Auschwitz: „Ich empfinde tiefe Scham“

9. Dezember 2019 | Keine Kommentare

Bundeskanzlerin Merkel hat erstmals in ihrer Amtszeit das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz besucht. Die Verantwortung der Deutschen für den Holocaust werde niemals enden, betonte die Regierungschefin in ihrer Rede.

Synagoge, Stern, David, Kuppel, Religion
Antisemitismus-Tagung

Jüdische Gemeinschaft ruft zu Geschlossenheit auf

9. Dezember 2019 | Keine Kommentare

Zwei Monate nach dem Anschlag in Halle präsentieren sich jüdische Vertreter aus Sachsen und Thüringen mutig und kämpferisch. Man müsse offen bleiben, präsent sein – und vor allem als Gesellschaft zusammenstehen, so das Fazit einer Debatte in Leipzig.

Die Innenminister bei der Innenministerkonferenz im Juni 2014 in Bonn © Innenministerium NRW
Innenministerkonferenz

Innenminister beraten über Asylpolitik und Rechtsextremismus

5. Dezember 2019 | Keine Kommentare

Ab Donnerstag beraten die Innenminister in Lübeck unter anderem über die Frage, ob der Abschiebestopp nach Syrien verlängert wird. Einzelne Länder und prominente Bundestagsabgeordnete fordern zudem ein Aufnahmeprogramm für IS-Opfer.

Thüringen, Landkarte, Land, Wappen, Landeswappen
Studie

Thüringen-Monitor misst zunehmenden Antisemitismus

5. Dezember 2019 | Keine Kommentare

In Thüringen haben antisemitische Positionen stark zugenommen. Das geht aus dem „Thüringen-Monitor“ 2019 hervor. Insgesamt zeigt sich aber ein ambivalentes Stimmungsbild. Vorurteile gegenüber Muslimen und Asylbewerbern sind zurückgegangen.

Annette Widmann-Mauz, Integration, Integrationsbeauftragte, Politik, CDU
12. Integrationsbericht

Widmann-Mauz zieht positive Bilanz – trotz Probleme

4. Dezember 2019 | Keine Kommentare

Die Integrationsbeauftragte ist überzeugt, dass dieses Land „Integration kann“. Es stehen dem Miteinander aber Defizite im Bildungswesen und die Polarisierung der Gesellschaft entgegen. Auf dem Arbeitsmarkt hingegen tut sich etwas.

Schoenfelder, Gesetz, Gesetze, Deutsche Gesetze, Paragraf
Gesetzesänderung

Lambrecht will verschärfte Strafen bei Antisemitismus

29. November 2019 | Keine Kommentare

Rassistische Motive einer Straftat sollen bereits jetzt für höhere Strafen sorgen. Das gilt auch für Antisemitismus, ist im Gesetz aber nicht explizit genannt. Ministerin Lambrecht will das ändern und damit Polizei und Justiz stärker sensibilisieren.

Die Ohel-Jakob-Synagoge in München (Symbolbild) © digital cat @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Nach Halle

Jüdische Einrichtungen stärker geschützt

18. November 2019 | Keine Kommentare

Rund fünfeinhalb Wochen nach dem Anschlag in Halle ist der Schutz von Synagogen und jüdischen Einrichtungen in fast allen Bundesländern erhöht worden. Der Präsident des Zentralrats der Juden nennt den Schritt „überfällig“.

Volkstrauertag

Mutiges Eintreten gegen Rechtspopulismus gefordert

18. November 2019 | Keine Kommentare

Zum Volkstrauertag spricht der Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Wolfgang Schneiderhan über aufkeimenden Rechtspopulismus in Deutschland – und warnt vor einer Revision der Geschichte.

Synagoge, Stern, David, Kuppel, Religion
Sicherheit

Beauftragter Klein fordert Meldesystem für antisemitische Vorfälle

15. November 2019 | Keine Kommentare

Vor fünf Wochen wollte ein schwer bewaffneter Täter in Halle eine Synagoge stürmen. Vor dem Eingang und später vor einem türkischem Döner-Imbiss tötete er zwei Menschen. Der Antisemitismusbeauftragte Felix Klein spricht von einer Zäsur und fordert mehr Rechtsmittel gegen Judenfeindlichkeit. Seehofer berät mit jüdischen Gemeinden über Synagogen-Schutz.

Kippa, Religion, Israel, Juden, Antisemitismus, Kopf
"So lange es noch geht"

Düsseldorfer Juden diskutieren über das Ausreisen

13. November 2019 | Ein Kommentar

Nach Halle und den jüngsten Wahlen wächst die Verunsicherung in den jüdischen Gemeinden. Die Düsseldorfer Gemeindemitglieder diskutieren, wann sie ausreisen. Die NRW-Antisemitismusbeauftragte fordert, die Verfolgung von Hassrede im Netz zu verstärken.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...