Meinung - Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren. Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung 1968

Meinung


Schwarze Frauen in Deutschland

“Wir mögen unbewässert wachsen, doch wir wachsen schnell”

30. Juli 2014 | Von Jamie Schearer & Madina Mohamed | Keine Kommentare

Eine junge schwarze Frau in Deutschland zu sein, ist nicht einfach. Tatsächlich bringt es weltweit viele Hürden mit sich. Sie wird nicht nur mit Sexismus, sondern auch mit Rassismus konfrontiert. Ein Plädoyer für eine vielfältige Gesellschaft von Jamie Schearer und Madina Mohamed.

 Ramadan und die Bild-Zeitung
Mein Tag

Ramadan und die Bild-Zeitung

29. Juli 2014 | Von Canan Topçu | 3 Kommentare

Seit gestern feiern Muslime eines der höchsten islamischen Feiertage. Zu diesem Anlass wäre im Massenblatt eine Grußbotschaft angebracht gewesen und keine rassistischen Äußerungen – Canan Topçu kommentiert, was heute anders ist.

Der Triebtäter

Wahn und Sinn

29. Juli 2014 | Von Sven Bensmann | Keine Kommentare

“So ist das Leben und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd.” Sprach einst Rosa Luxemburg. Und damit zum letzten Male: Hier stehe ich, ich kann nicht anders.

 Nahost-Konflikt, Rassismus und Deutschland
Die Banalität des Bösen

Nahost-Konflikt, Rassismus und Deutschland

28. Juli 2014 | Von Anna-Esther Younes | 5 Kommentare

Ich habe lange überlegt, wie ich meine Streitschrift schreibe. Aber dann hab ich mir gesagt ‚warum zensieren’? Warum überlegen, wie was zu formulieren ist für einen deutschen Kontext? Ich habe mich bewusst entschieden, keine sachlichen Argumente zu vertreten.

 Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus in der aktuellen Antisemitismus-Debatte
Qualitäts-FAZ bis Boulevard-Bild

Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus in der aktuellen Antisemitismus-Debatte

28. Juli 2014 | Von Sindyan Qasem | 23 Kommentare

Wer braucht schon importierten Rassismus? Niemand. Denn Rassisten haben wir so schon genug, wie ein Blick in die Zeitungen an diesen Tagen zeigt. Vom Qualitäts-FAZ bis hin zum Boulevard-Bild, sie alle hetzen was die Tastatur hergibt – gegen Muslime natürlich.

Immigrierte Chefs

Rechtsruck in Europa?

28. Juli 2014 | Von Tobias Busch | Keine Kommentare

Es ist eine Frage der Zeit, wann die noch immer aktuelle Frauendiskussion bei Topmanagern und Aufsichtsräten durch eine Immigrantendebatte abgelöst werden wird – die neue Kolumne von Tobias Busch.

 Nein zum Antisemitismus, ja zur Islamfeindlichkeit
Das Deutschland der Bild-Zeitung

Nein zum Antisemitismus, ja zur Islamfeindlichkeit

28. Juli 2014 | Von Barış Öneş | 7 Kommentare

Gegen judenfeindliche Äußerungen bei Gaza-Protesten gab es deutliche Kritik. Auch die Bild-Zeitung schloss sich der Kritik an. Das ist gut. Doch was sie unterschwellig bis offen in Bezug auf den Islam von sich gab, gehört nicht zu Deutschland.

 „Schweigen der Bundesregierung ist einfach unerträglich“
Krieg in Gaza

„Schweigen der Bundesregierung ist einfach unerträglich“

25. Juli 2014 | Von Hakan Demir | 49 Kommentare

Seit zwei Wochen fliegen Bomben von Gaza nach Israel und von Israel nach Gaza. Unterdessen hat in Deutschland eine Debatte um Antisemitismus begonnen. Der Tod von unzähligen Zivilisten in Gaza wird dabei nachrangig behandelt. Die Zerstreuung der Debatte ist gut für die Bundesregierung, denn dadurch verhindert sie eine echte Auseinandersetzung mit dem Krieg in Gaza und gerät so nicht unter politischen Druck.

 Plädoyer für eine ehrliche Auseinandersetzung mit dem Thema
Interkulturelle Öffnung

Plädoyer für eine ehrliche Auseinandersetzung mit dem Thema

24. Juli 2014 | Von Umut Çopuroğlu-Ezel | 6 Kommentare

Obwohl vielerorts in Deutschland sinnvolle Projektmaßnahmen zur Interkulturellen Öffnung von Organisationen ins Leben gerufen werden, ist dieser Themenkomplex in der migrations- und gesellschaftspolitischen Debatte nach wie vor ein „nice-to-have“.

 Auch heute wird gedichtet, was das Zeug hält
Brief an Johann

Auch heute wird gedichtet, was das Zeug hält

23. Juli 2014 | Von Navid Dastkhosh-Issa | Keine Kommentare

Was würde Johann wohl denken, wenn er heute leben würde? Wenn er sehen würde, was aus der Welt geworden ist? Navid Dastkhosh-Issa erklärt ihm die Welt von heute – in einem Brief.

Seite 1 von 125123...10...Letzte Seite »
Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...