Meinung - Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund. Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU) taz, 20. Januar 2010

Meinung


Endlich aufgeklärt

Befruchtendes Miteinander oder Bedrohung des Abendlandes

27. Januar 2015 | Von Tobias Busch | Keine Kommentare

Am Anfang hatte ich etwas Sorge, dass das unverhältnismäßig große Medienecho zu den Pegida-Demonstrationen gefährlich werden könnte. Aber inzwischen finde ich, dass die “Pegida” Bewegung durchaus auch positive Aspekte hat. Von Tobias Busch

Nach Paris

Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Stimmt!

26. Januar 2015 | Von Armin Begić | 6 Kommentare

Verbrechen im Namen des Islams haben eine enorme Wirkkraft auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Häufig wird eine Nähe der Muslime zu den Tätern konstruiert. Dabei haben IS, Boko Haram oder al-Qaida nichts mit dem Islam zu tun. Von Armin Begić

Übrigens

Es braucht mehr Aufklärung und bessere Berichterstattung

23. Januar 2015 | Von Fritz Goergen | Ein Kommentar

Wie soll eine vernünftige Diskussion über Islam und Muslime entstehen, wenn der Rahmen, den die Medien setzen, derart einseitig und lückenhaft ist? Ein Blick auf Medienauswertungen zeigt, wie negativ sie gezeigt werden. Positives ist Ausnahme.

 Die Lüge von der Bevölkerungsbombe
Geld, Land und Nahrung

Die Lüge von der Bevölkerungsbombe

19. Januar 2015 | Von Patrick Spät | 6 Kommentare

In Zeiten der Dauerkrise ist die Klage vor “zu vielen Menschen” eine ebenso beliebte wie verklärende Strategie, um von den wahren Gründen für Armut, Hunger und Naturzerstörung abzulenken. Von Patrick Spät

Ach was?!

Wenn der Imam blauäugig ist

19. Januar 2015 | Von Bengü Aydoğdu | 2 Kommentare

Wäre der Imam blauäugig und Deutsch, fräge sich der betende orientalische Muslim zu recht, seit wann der Germane doch bereit sei, sich zu verbeugen vor des Schöpfers Gnaden – die Kolumne von Bengü Aydoğdu

 Warum wir die Bärgida ernst nehmen müssen.
Schwach, aber gefährlich

Warum wir die Bärgida ernst nehmen müssen.

15. Januar 2015 | Von Dmitri Stratievski | 3 Kommentare

Beim Berliner Ableger der Pegida kamen nicht viele Demonstranten zusammen – zuletzt vergleichsweise niedrige 400. Das verleitet zum aufatmet, Bärgida sei kein Problem. Doch genau das wäre falsch. Von Dmitri Stratievski

Bäng!

Die Linguistik des Friedens

15. Januar 2015 | Von Vykinta Ajami | 3 Kommentare

Auch wenn die meisten Menschen der Welt die Sprache des Friedens sprechen, ist der Frieden längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Terror, Kriege weltweit, jede neu produzierte Waffe machen ihm Konkurrenz, stehen ihm im Weg.

 Es wächst zusammen, was zusammenwachsen muss.
Endlich

Es wächst zusammen, was zusammenwachsen muss.

14. Januar 2015 | Von Birol Kocaman | 4 Kommentare

Noch nie haben Muslime und die Spitze des Staates ein so deutliches Zeichen gesetzt. Vor 10.000 Menschen demonstrierten der Bundespräsident, führende Regierungspolitiker und Muslime ein längst überfälliges und wichtiges “Wir”. Endlich.

Wahn & Sinn

Was gesagt werden muss zum Attentat auf Charlie Hebdo

13. Januar 2015 | Von Sven Bensmann | Keine Kommentare

Nach den grausamen Morden von Paris erörtert Sven Bensmann in seiner neuen Kolumne, was noch zum Attentat auf das Satiremagazin Charlie Hebdo zu sagen ist.

 “Ich distanziere mich nicht als Muslima, sondern als Mensch”
Gegen den Terror

“Ich distanziere mich nicht als Muslima, sondern als Mensch”

12. Januar 2015 | Von Canan Topçu | 3 Kommentare

Nach dem Anschlag von Paris erleben Muslime denselben Reflex wie nach jedem Terrorakt, der im Namen des Islam begangen wird: Muslime werden aufgefordert, sich von den Gewalttätern zu distanzieren. Das ist ärgerlich und verletzend. Von Canan Topçu

Seite 1 von 140123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...