Meinung - Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) Münchner Merkur, 6.11.2013

Meinung


Die DÜGIDA in Düsseldorf © Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Nach Pegida

Wie wollen wir in Zukunft mit dem Islam umgehen

3. März 2015 | Von Stefan Weidner | Ein Kommentar

Pegida ist Geschichte, der Geist lebt weiter – vielfach. Diese Saat wurde lange vor Pegida gesät, von Schreibtischtätern, von den wirklich Gefährlichen. Nichts, was die Pegida skandierte, war neu – von Stefan Weidner

Jude, Juden, jüdisch, jüdische, Kind, Kippa, Religion
Antisemitismus

Kippa? Jetzt erst recht!

27. Februar 2015 | Von Michael Groys | 7 Kommentare

Der Präsident des Zentralrates der Juden empfiehlt zum Selbstschutz, in Bezirken mit einem hohen Muslim-Anteil, auf das Tragen der jüdischen Kippa zu verzichten. Michael Groys ist anderer Meinung:

Standesamt, Name, Urkunde, Verwaltung, Ehe, Hochzeit
Befremdliche Namen

Der Schalter im Brustkorb

26. Februar 2015 | Von Helena Kaufmann | 3 Kommentare

“Wie möchtest du heißen, hmm? Elena, Helena oder Lena?” Wenn Namen unbekannt waren, wurden sie einfach eingedeutscht. Mit der Zeit werden sie dann ein Teil der Identität, sie werden zur Familiengeschichte. Von Helena Kaufmann

Die Drei-Täter-Theorie wird zunehmend unglaubwürdiger © MiG
Der neunte Mord in Kassel 2006

NSU: “So nahe wie möglich an der Wahrheit”

25. Februar 2015 | Von Wolf Wetzel | Ein Kommentar

Andreas Temme war nicht am “falschen Ort zur falschen Zeit”, sondern ein Verfassungsschutzmitarbeiter, der Täterwissen hatte und den Mord hätte verhindern können. Eine Zusammenfassung der “Kasseler Problematik” im Lichte der neuesten Erkenntnisse – von Wolf Wetzel

Seven Bensmann, Wahn & Sinn, Kolumne, Meinung
Wahn & Zen

Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen

24. Februar 2015 | Ein Kommentar

IS und Al-Qaida kämpfen um den Titel “Arabien such den Top-Terroristen”, in Hamburg gewinnen Titten und Ärsche Wahlkämpfe und in Dresden möchte ein Dealer, der Asyl in Südafrika suchte, Bürgermeister werden. Der alltägliche “Wahn & Sinn” von Sven Bensmann.

Tobias Busch, Immigrierte Chefs, Kolumne, MiGAZIN
Immigrierte Chefs

Das Dilemma der Schweiz mit ihrer Zuwanderungsbegrenzung

23. Februar 2015 | Von Tobias Busch | Keine Kommentare

Ein Jahr nach dem Volksentscheid zur Begrenzung der Zuwanderung, haben die Schweizer nun ein Gesetz vorgelegt. Aber sind erfolgreiche Teilhabe an der globalen Wirtschaft und gleichzeitig Abschottung gegen Fremde überhaupt möglich? Von Tobias Busch

MiGAZIN Kolumnist Dr. Fritz Goergen © privat, bearb. MiG
Übrigens

Auch die deutschen Heimatvertriebenen waren anders

20. Februar 2015 | Von Fritz Goergen | Ein Kommentar

An die 14 Millionen Heimatvertriebenen nach 1945 erinnerte dieser Tage der Historiker Andreas Kossert: Sie waren alle Deutsche, aber für die weiter westlich wohnenden Deutschen waren sie Fremde. Als “Flüchtlingsschweine” und “Polacken” wurden sie beschimpft, als “Zigeuner” und “Gesindel”.

Facebook, Blut, Like, Like-Button, Button, Social Media, Liken
Re-Generation

Auge um Auge. Like für Like.

19. Februar 2015 | Von Mirza Odabaşı | 2 Kommentare

Fuck. Nichts. Keine Diskriminierung heute, die ich posten könnte. In meinem Offline scheint alles in Ordnung zu sein. Auf Facebook ist das anders. Überall Wut, Trauer und Verzweiflung. – Von Mirza Odabaşı

Karneval, Rosenmontag, Fasching, Köln, Kamelle, Jecke, Rosenmontagszug
Fasching

Warum Blackfacing auch 2015 immer noch rassistisch ist

18. Februar 2015 | Von Della, Schearer, Haruna | 3 Kommentare

Die Jury für den „Anglizismus des Jahres“ hat „Blackfacing“ zum bestimmenden Lehnwort von 2014 bestimmt. Nach und nach stellt sich somit auch in Deutschland ein Verständnis dafür ein, dass ein rassistisches Karikieren von Schwarzen Menschen hierzulande eine Tradition hat. Besonders zur Faschingszeit.

Flüchtling © Montecruz Foto @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Flüchtlingspolitik nach Lampedusa (2/2)

Die verlogenen Diskurse von Politik und Presse

13. Februar 2015 | Von Arian Schiffer-Nasserie | 4 Kommentare

Erneut zeigen sich Deutschland und Europa schockiert über den Tod weiterer Flüchtlinge vor Lampedusa. Doch wie glaubwürdig ist unsere Anteilnahme? Sind Flüchtlinge nicht notwendige Folge unseres eigenen Tuns? Ein Zweiteiler von Prof. Schiffer-Nasserie

Seite 1 von 142123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...