Feuilleton - Migration und Integration in Deutschland

[Es würde im Interesse der deutschen Arbeiter liegen, wenn wir sie zu Fachkräften ausbilden.] Dafür müssen wir natürlich dann die relativ primitiveren Arbeiten … von ausländischen Arbeitskräften besorgen lassen. Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard NWDR-Interview vom 9. April 1954

Feuilleton


 Wir brauchen mehr als einen höheren Migrantenanteil in den Medien
Interview mit Yasemin Shooman

Wir brauchen mehr als einen höheren Migrantenanteil in den Medien

21. November 2014 | Keine Kommentare

Welche Bilder von ethnischen und religiösen Minderheiten werden in den Medien transportiert? Und wie wirken diese Bilder auf die Rezipienten? Antworten auf diese und weitere Fragen sucht eine internationale Konferenz zum Thema “Medien und Minderheiten” der Akademie des Jüdischen Museums Berlin. Im Vorfeld sprach MiGAZIN mit der Leiterin der Akademieprogramme, Dr. Yasemin Shooman.

 Sebastian Reinfeldts: “Wir für Euch”. Die Wirksamkeit des Rechtspopulismus in Zeiten der Krise
Rezension zum Wochenende

Sebastian Reinfeldts: “Wir für Euch”. Die Wirksamkeit des Rechtspopulismus in Zeiten der Krise

21. November 2014 | Von Michael Lausberg | Keine Kommentare

Wie prägen und begründen rechtspopulistische Parteien den politischen Diskurs zur Finanzkrise und die politischen Entscheidungen? Wie verändern sie die Machtverhältnisse und die Demokratie – samt unserer Vorstellungen davon, was Demokratie eigentlich ist? Sebastian Reinfeldts hat sich in seinem Buch mit diesen und anderen Fragen beschäftigt – Michael Lausberg hat’s gelesen:

 Der Nachrichtenchef sagte: Das ist keine Story. Wo ist der Konflikt?
Übrigens

Der Nachrichtenchef sagte: Das ist keine Story. Wo ist der Konflikt?

20. November 2014 | Von Fritz Goergen | Keine Kommentare

In allen Gemeinden war die Quote der arbeitslosen Immigrantinnen höher. Mit einer Ausnahme: In der Kleinstadt Fredericia gab es keine einzige arbeitslose Immigrantin. Die sehr gute Recherche eines Reporters schaffte es trotzdem nicht ins Fernsehen.

 Verfahren gegen “Zeit”-Chef di Lorenzo wegen Doppelwahl eingestellt
Mit Geldstrafe davongekommen

Verfahren gegen “Zeit”-Chef di Lorenzo wegen Doppelwahl eingestellt

20. November 2014 | 3 Kommentare

Mit seiner Doppelwahl bei der vergangenen Europa-Wahl hatt der “Zeit”-Chef Giovanni di Lorenzo für Aufsehen gesorgt. Ihm sei nicht bewusst gewesen, dass man bei der Europawahl nicht zweimal abstimmen dürfe, wenn man mehrere Pässe habe. Nun wurde das Verfahren eingestellt.

Glossar

Formulierungshilfen für die Berichterstattung im Einwanderungsland

20. November 2014 | Keine Kommentare

Wie würden Sie es schreiben: autochthone Deutsche, Biodeutsche oder Copyright-Deutsche? Sie wissen es nicht? Dann sind die neuen Formulierungshilfen für die Berichterstattung genau das Richtige für Sie – eine Hilfestellung, um Begrifflichkeiten aus dem Migrationskontext besser verstehen und verwenden zu können.

 “Ich bezweifle, dass dieser Film etwas für die Toleranz tut”
Jugendrichter zum ARD-Film

“Ich bezweifle, dass dieser Film etwas für die Toleranz tut”

18. November 2014 | 3 Kommentare

Die ARD tritt mit seiner Themenwoche “Toleranz” von einem Fettnäpfchen ins nächste. Jetzt sorgt der Film “Das Ende der Geduld“ über die verstorbene Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig für Aufregung. Der Vorwurf: Der Film spielt nicht die Realität wider; auch Vorurteile gegen Migranten werden bedient.

 “Wir leben doch nicht mehr in den 50er Jahren! Mein Film spielt im heutigen Berlin!”
Interview mit Akiz Ikon

“Wir leben doch nicht mehr in den 50er Jahren! Mein Film spielt im heutigen Berlin!”

17. November 2014 | Von Lynn Femme | Keine Kommentare

In dem Kinofilm “Der Nachtmahr” spielen überwiegend junge Schauspieler mit Migrationshintergrund mit. Das Besondere daran: die Rollen sind deutsch, die Thematik des Filmes alltäglich. Wir sprachen mit dem Regisseur, Akiz Ikon (formally known as Achim Bornhak).

Zum Brief von Fler an Farid Bang

Die deutsche Rap-Szene ist durchsetzt von Rassismus

17. November 2014 | Von Kaveh Ahangar | Ein Kommentar

Ein Schlagabtausch zwischen den Rappern Fler und Farid Bang sorg derzeit für Wirbel. Auf Facebook schreibt Fler, Farid soll froh sein, in Deutschland sein zu dürfen – Kaveh Ahangar kommentiert:

 Berlin-Neukölln im Spiegel der Medien
Gemein, gefährlich, gesetzlos

Berlin-Neukölln im Spiegel der Medien

14. November 2014 | Von Sebastian Friedrich | Ein Kommentar

Berlin Neukölln ist nach wie vor repräsentativer und territorialer Bezugspunkt, um die Vorstellungen von Kriminalität, Parallelgesellschaft, Integrationsverweigerung und Faulheit zu veranschaulichen. Sebastian Friedrich hat geschaut, woher dieses verzerrte Bild kommt.

 In den Gangs von Neukölln. Das Leben des Yehya E.
Lesung zum Wochenende

In den Gangs von Neukölln. Das Leben des Yehya E.

14. November 2014 | Von Jamal Tuschick | Keine Kommentare

Mitte der Neunziger endet eine Abschnittsverbindung im Leben des Buchautors Christian Stahl. Im Zug der Trennung wird ein Umzug fällig. Man macht ihm ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann: Neukölln – aus einer Lesung:

Seite 1 von 52123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...