MiGAZIN

Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Gedenken an Holocaust Teil unserer gemeinsamen Leitkultur.

Armin Laschet, Nordrhein-Westfälischer Integrationsminister, MiGAZIN, 28. Januar 2010

Feuilleton


The Other Side of Hope, Film, Flüchtling
The Other Side of Hope

Flüchtlingsdrama Favorit auf der Berlinale

17. Februar 2017 | Von Barbara Schweizerhof |Von Barbara Schweizerhof | Keine Kommentare

Die Berlinale geht zu Ende: Am Samstag werden die Bären verliehen. Das Rennen erscheint offen. Ein Favorit der Kritiker ist Kaurismäkis „The Other Side of Hope“ – ein launiges Flüchtlingsdrama über das Zusammenfinden einer Gruppe von gesellschaftlichen Außenseitern.

Rassismus, Do not Resist, USA, Polizei, Schwarze
Filmtipp zum Wochenende

Rassismus und Brutalität bei der US-Polizei

10. Februar 2017 | Keine Kommentare

Der unbewaffnete 18-jährige Michael Browns wird von einem weißen Polizisten erschossen, der nicht einmal angeklagt wird. Filmemacher Craig Atkinson zeigt ausgehende von diesem Ereignis, wie brutal und rassistisch die Vorgehensweise der US-Polizei nach wie vor ist.

Buch, Menschen, Buch, Bücher, Migranten, Stadtlandschaften
Buchtipp zum Wochenende

Menschen mit fremden Wurzeln in hybriden Stadtlandschaften

3. Februar 2017 | Keine Kommentare

Es wachsen im deutschen massenmedialen Einwanderungsdiskurs ‚Wurzeln‘ heran: Ausländische, fremde, türkische, islamische, afrikanische usw. Doch wie steht es mit Metaphern dieser Art, wenn man sich damit näher beschäftigt? Marcus Termeer zeigt in seinem Buch die performative Kraft von Metaphern. MiGAZIN veröffentlicht das Vorwort.

Africa Alive, Festival, Film, Musik, Migration
Festival

„Africa Alive“ nimmt Migration in den Blick

31. Januar 2017 | Keine Kommentare

In seiner 23. Ausgabe präsentiert das Festival Africa Alive den afrikanischen Kontinent mit einem breiten Spektrum an Dokumentar- und Spielfilmen. Neben aktuellen Filmen gibt es ein Rahmenprogramm bestehend aus Ausstellung, Konzerten, Lesung, Podiumsdiskussion und Kinderprogramm.

Leon Weintraub, Zeitzeuge, Holocaust, Konzentrationslager
Zeitzeuge im Gespräch

Leon Weintraub: „Ich bin ein verschworener Optimist“

27. Januar 2017 | Von Jonas Seufert | Ein Kommentar

Leon Weintraub hat zahlreiche deutsche Konzentrationslager überlebt. Zum 72. Jahrestag der Befreiung kehrt er nach Auschwitz zurück. Seine Botschaft: Das Schlimmste ist das Vergessen.

Holocaust, Denkmal, Berlin, Juden, Völkermord, Antisemitismus
Darf man oder darf man nicht?

Die Internetaktion „Yolocaust“ des Künstlers Shahak Shapira polarisiert

27. Januar 2017 | Von Elisa Makowski | Keine Kommentare

Einen Tag vor dem Holocaust-Gedenktag beendet der Künstler Shahak Shapira „Yolocaust“. Das Projekt hat gezeigt: 72 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz ist die Frage, wie der NS-Opfer angemessen gedacht werden kann, immer noch aktuell.

Sered Holocaust Museum Bratislava, Slovakei, Museum, Holocaust, Sered
Holocaust-Gedenken in der Slowakei

Eine andere Welt, die nicht vergessen werden darf

27. Januar 2017 | Von Kilian Kirchgeßner |Von Kilian Kirchgeßner | Keine Kommentare

Ein knappes Jahr ist es erst her, dass in der Slowakei das erste Holocaust-Museum öffnete. Zugleich feierte eine Neonazi-Partei Erfolge bei der Parlamentswahl. Überlebender Pavel Gross würde ihrem Anführer gerne einmal von seiner Zeit im KZ erzählen.

Zurück auf Start, Buch, Petros Markaris, Bücher, Griechenland
Buchtipp zum Wochenende

Krimiautor Petros Markaris ist die Stimme Griechenlands

27. Januar 2017 | Von Wilhelm Roth | Keine Kommentare

Er hat Goethes Faust übersetzt, den Deutschen die Griechenland-Krise erklärt und sie zum Thema seiner Krimis gemacht. Der 80-jährige griechische Autor Petros Markaris beleuchtet das schwierige Verhältnis zwischen Griechen und Türken.

Bundestag, Debatte, Parlament, Plenum, Plenar, Deutscher Bundestag, Bundesadler
"Wir haben nicht ins Schema gepasst"

Schauspieler mit Down-Syndrom erinnert im Bundestag an NS-Morde

26. Januar 2017 | Von Lynn Osselmann | Ein Kommentar

Zum ersten Mal wird ein Mensch mit geistiger Behinderung vor dem Bundestag sprechen: Wenn Sebastian Urbanski bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus den Brief eines „Euthanasie“-Opfers vorliest, will er zum Nachdenken anregen.

Regisseur, Regie, Stuhl, Regie Stuhl, Film, Kino
"Wer, wenn nicht ich?"

„Wer, wenn nicht ich?“ – Syrischer Regisseur dreht Dokumentarfilm über Flüchtlinge

24. Januar 2017 | Von Martina Schwager | Keine Kommentare

Der Filmemacher Maan Mouslli hat in Syrien Krieg und Verfolgung erlebt. Jetzt lässt er Flüchtlinge aus ganz Deutschland vor der Kamera von ihren Erfahrungen berichten. „Die Menschen hier sollen aus erster Hand erfahren, was die Flüchtlinge erlitten haben.“

Seite 1 von 82123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...