MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn mir etwas Sorge macht, dann nicht Sarrazins Buch, das ich für das absurde Ergebnis eines Hobby-Darwins halte. Viel mehr Sorge macht mir, dass dieser Rückgriff auf die Eugenik in unserem Land gar nicht mehr auffällt, ja mehr noch: als »notwendiger Tabubruch« frenetisch gefeiert wird.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), Die Zeit, 16.09.2010
Anzeige

Feuilleton


Jüdisches Museum Berlin, Juden, Museum, Berlin
Hetty Berg

Neue Direktorin des Jüdischen Museums Berlin berufen

28. November 2019 | Keine Kommentare

Nach dem unerwarteten Rücktritt des Direktors des Jüdischen Museums Berlin, Peter Schäfer, Mitte des Jahres, ist eine Nachfolgerin gefunden. Jetzt hoffen viele, dass das Museum wieder in ruhigere Fahrwasser kommt.

1001 Nacht, Märchen, Buch, Geschichte, Museum
Zwischen Orient und Europa

Ausstellung über die Ursprünge von „Tausendundeine Nacht“

21. November 2019 | Von Lukas Philippi | Keine Kommentare

Wer kennt sie nicht, die Geschichten von „Aladins Wunderlampe“ oder von „Ali Baba und die 40 Räuber“ – alles Erzählungen, die irgendwann ihren Weg in „Tausendundeine Nacht“ gefunden haben. Eine Ausstellung in Berlin zeigt jetzt, wie es dazu kam.

Auschwitz, Konzentrationslager, Nationalsozialismus, Geschichte, Rassismus
Einsatz gegen rechts

Auschwitz-Komitee zeichnet Pia Findeiß aus

20. November 2019 | Keine Kommentare

Spätestens seit der Enttarnung des NSU-Trios 2011 hat das sächsische Zwickau keinen guten Ruf. Das Internationale Auschwitz Komitee setzt nun ein anderes Zeichen und ehrt die Oberbürgermeisterin der Stadt für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus.

Schiff, Dampfer, St. Louis, Hamburg, Juden, Flüchtlinge
Sonderausstellung

Das Schicksal der „St. Louis“-Passagiere

19. November 2019 | Keine Kommentare

Im Jahr 1939 suchten 937 Juden auf der MS „St. Louis“ in Amerika vergeblich nach einem Land, der sie aufnimmt. Notgedrungen kehrten sie zurück nach Europa. Eine Ausstellung zeigt die Geschichte dieser Menschen.

Das neue Wir, Buch, Buchcover, Jan Plamper
Rezension zum Wochenende

„Das neue Wir“ von Jan Plamper

15. November 2019 | Von Francesca Polistina | Ein Kommentar

Migration ist das Normalste der Welt, Nation kein Schimpfwort. Der Historiker Jan Plamper erzählt die deutsche Geschichte seit 1945 radikal anders. Francesca Polistina hat es für das MiGAZIN gelesen.

Buch, Cover, Umvolkung, Volkstod, Rechtsetxtremismus, AfD
Rezension zum Wochenende

„Umvolkung“ und „Volkstod“. Zur Kontinuität einer extrem rechten Paranoia

8. November 2019 | Von Johannes Schillo | Keine Kommentare

Seit den Anschlägen von Halle, El Paso oder Christchurch wird die Kampfansage an den „großen Bevölkerungsaustausch“, den rechten Terroristen wahlweise als Werk von Juden, Hispanics oder Moslems imaginieren, öffentlich breiter wahrgenommen. Und Björn Höcke, AfD-„Flügel“-Mann aus Thüringen, hat sich mit seinen Formulierungen vom „bevorstehenden Volkstod“ durch besagten Austausch „die Titulierung ‚Nazi‘ erworben“. Aus diesem Anlass ein Literaturhinweis.

Ausstellung, Mauerfall, Migranten, Juden
Ausstellung

Erfahrungen von Schwarzen, Juden und Migranten nach dem Mauerfall

6. November 2019 | Keine Kommentare

Eine Sonderausstellung der Bildungsstätte Anne Frank zeigt Erfahrungen von Schwarzen, Juden und Migranten nach dem Mauerfall vor 30 Jahren – zunächst herrschte Euphorie, dann kippte die Stimmung.

Großbritannien, England, Fahne, Flagge
Fremde Europäer von der Insel

Ausstellung „Very British“ im Haus der Geschichte in Bonn

25. Oktober 2019 | Von Claudia Rometsch |Von Claudia Rometsch | Keine Kommentare

Die hochaktuelle Wechselausstellung im Haus der Geschichte in Bonn steht im Zeichen des Brexits. Unter dem Titel „Very British. Ein deutscher Blick“ werden die deutsch-britischen Beziehungen bis in die Gegenwart nachgezeichnet.

Museum, Gebäude, Kunst, Geschichte, Historie

Ausstellung wirft neuen Blick auf Migration

24. Oktober 2019 | Keine Kommentare

Ob Siedlungsbewegungen, Arbeitsmigration oder Globalisierung, verschiedene Kulturen der Welt stehen schon seit jeher im Austausch. Das zeigt die Frankfurter Ausstellung „Weltenbewegend. Migration macht Geschichten“.

Musik, Geige, Noten, Konzert, Instrument
"Glückliche, selbstbewusste Mädchen"

Musikunterricht gibt Roma-Kindern aus Bulgarien eine Perspektive

22. Oktober 2019 | Von Stefanie Walter | Keine Kommentare

„Musik statt Straße“: Nach einer Weltkarriere hilft der Gießener Konzertgeiger Georgi Kalaidjiev Roma-Kindern, die in einem bulgarischen Armenviertel leben – wie einst er selbst.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...