Feuilleton - Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken. Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Migration in einer interpedenten Welt, 2004

Feuilleton


Theater, Bühne, Licht, Lichter, Theaterbühne, Theaterlicht, aufführung
1 Schritt vor, 2 Schritte zurück

Die Logik des weißen, deutschen Kulturbetriebs

20. Mai 2015 | Von Bahareh Sharifi | 7 Kommentare

Im Kulturbereich scheint sich der Glaube durchgesetzt zu haben, dass mit der Besetzung der Intendanz von Shermin Langhoff am Maxim Gorki Theater in Berlin das Thema Diversität abgehakt ist. Ein Trugschluss. Bahareh Sharifi über fehlende Diversität in Kulturinstitutionen.

kopftuch, fereshta ludin, ludin, kopftuchurteil, buch, urteil
Rezension zum Wochenende

Enthüllung der Fereshta Ludin: Die mit dem Kopftuch

8. Mai 2015 | Von Anja Hilscher | Keine Kommentare

Kürzlich legte Fereshta Ludin ihre Autobiographie “Enthüllung der Fereshta Ludin” vor – pünktlich zur von tuchtragenden Lehrerinnen lange ersehnten Revision des “Kopftuchurteils” des Bundesverfassungsgerichts. Dem aktuellen Urteil zufolge kann einer muslimischen Lehrerin das Tragen eines Kopftuchs nun nicht mehr im Voraus und unbegründet verwehrt werden. Frau Ludin wird die Erreichung ihres Lebenswerks vermutlich trotzdem nicht feiern – zu hoch war der Preis, den sie dafür zahlen musste.

© Ed Yourdon @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Forscherin

Beim Islam sollten Medien mehr auf Sprache achten

28. April 2015 | 5 Kommentare

Andere Länder, andere Sitten. Das gilt vermutlich auch für Journalisten, wie Daniela Wehrstein berichtet. Zwar unterscheiden sich deutsche und französische Journalisten nicht sonderlich voneinander, doch gibt es Unterschiede – im Fall von Tuğçe beispielsweise.

jugendlicher, mann, warten, gucken, zukunft
Das Warten

Stillstand der Asylbewerber

27. April 2015 | Von Julia Sophia Schwarz | 2 Kommentare

In Syrien hatte Tarek zwischen Studium, Familie und Geldverdienen kaum Zeit. In Deutschland kämft er gegen die Langeweile. Das wenige Geld was er hat, gibt er für Fahrkarten aus, um dem tristen Flüchtlingswohnheim zu entkommen – der Alltag vieler Flüchtlinge.

Seelsorger

Flüchtlingsdrama lässt Seeleute verzweifeln

27. April 2015 | Von Dieter Sell | Keine Kommentare

Laut UN-Seerechtsübereinkommen sind auch Handelsschiffe verpflichtet, in Seenot geratenen Flüchtlingen zu helfen. Andererseits sind Seeleute, die geholfen haben, in Italien auch schon als Schlepper verurteilt worden. Das Dilemma der Seeleute

Sprache, Tafel, kreide, bildung, lernen, deutsch, fremdsprache, migazin
Studie

Zahl der Deutschlerner erstmals wieder gestiegen

22. April 2015 | Keine Kommentare

Weltweit lernen aktuell rund 15,4 Millionen Menschen Deutsch. Damit ist die Zahl der Deutschlerner erstmals seit 15 Jahren wieder gestiegen. Das geht aus einer Erhebung des Auswärtigen Amtes hervor.

sehitlik, moschee, berlin, sehitlik moschee, kuppel, minarette, islam, muslime
Lernen für die Moschee-Praxis

“Theorie bekommt man an der Uni genug”

21. April 2015 | Von Andreas Gorzewski | Keine Kommentare

Die neuen Studienzentren für islamische Theologie an deutschen Universitäten bilden künftige Imame aus. Dort wird Theorie gelehrt, der Praxisalltag in Moscheen kennen sie aber nicht. Das bietet ihnen Ditib während der Semesterferien an. Ein Besuch.

mevlüde genc, solingen, genc, fremdenfeindlichkeit, brandanschlag
NRW ehrt Mevlüde Genç

Außergewöhnliche Haltung und menschliche Größe

17. April 2015 | Keine Kommentare

Bei einem rassistisch motivierten Brandanschlag verlor Mevlüde Genç 1993 in Solingen fünf engste Familienmitglieder. Seit dem setzt sie sich für gegenseitigen Respekt ein und wurde nun mit dem Verdienstorden des Landes NRW gewürdigt.

Heike Trojnar, Wie ein Esel mit Holz
Rezension zum Wochenende

Heike Trojnars “Wie ein Esel mit Holz”

17. April 2015 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Eine Frau erträgt alles, ein Esel trägt jede Menge Holz… Wo der Zusammenhang ist? Lesen Sie den Roman von Heike Trojnar! Eine Geschichte einer Pontos-Griechin, die mit Hoffnung auf ein besseres Leben als Gastarbeiterin nach Deutschland kommt.

Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel, Schmidt-Leukel, Religion
Religiöse Pluralisierung

“Immer mehr Menschen lassen sich von mehr als einer Religion inspirieren”

16. April 2015 | 3 Kommentare

Religionswissenschaftler über multireligiöse Identitäten in westlichen Gesellschaften – zum Beispiel buddhistische Christen und buddhistische Juden. Durchaus keine Seltenheit mehr in multireligiösen Gesellschaften.

Seite 1 von 60123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...