MiGAZIN

Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Die Qualität einer freiheitlichen Gesellschaft bewährt sich nicht zuletzt darin, wie mit Minderheiten umgegangen wird und wie sich Minderheiten in einer Gesellschaft fühlen.

Wolfgang Schäuble, Rede zur Amtseinführung des Beuauftragten für Auslandsdeutsche, Februar 2006

Feuilleton


Konzentrationslager, Sachsenhausen, KZ, Juden, Holocaust
Vor 75 Jahren

Einigung in der Wannsee-Villa über die „Endlösung der Judenfrage“

18. Januar 2017 | Von Dirk Baas |Von Dirk Baas | Keine Kommentare

Nur ein einziges Protokoll der berüchtigten Wannsee-Konferenz 1942 ist erhalten geblieben. Eher zufällig 1947 in Berlin gefunden, ist es die schockierende Blaupause zum industriellen Massenmord an Millionen Juden im Osten Europas.

NSU, Buch, Cover, Rechtsextremismus, Rezension, Bücher
Rezension zum Wochenende

Die haben gedacht, wir waren das – MigrantInnen über rechten Terror und Rassismus

13. Januar 2017 | Von Yunus P. Özak | Keine Kommentare

Ein neuer Sammelband über den NSU-Komplex und Rassismus lässt explizit Migranten zu Wort kommen und sammelt damit die verschiedensten Stimmen. Yunus P. Özak hat das Buch rezensiert.

Unicef, Mädchen, Lächeln, Müllhalde, Foto des Jahres
Unicef-Foto des Jahres

Die Freude eines Kindes auf der Müllhalde

21. Dezember 2016 | Von Christina Denz | Keine Kommentare

Mit dem Wettbewerb „Foto des Jahres“ fordert Unicef das Recht auf eine unbeschwerte Kindheit ein. Die Preisträger in diesem Jahr kommen aus dem Iran, aus den Palästinensergebieten und aus Syrien. Das Siegerfoto heißt „Die Verteidigung des Lächelns“.

Fußball, Stadion, Fans, Fahnen, Deutschland
Bakery Jatta

Wer Leistung will, muss eine faire Chance geben

17. Dezember 2016 | Von Sevim Kambur | Keine Kommentare

Warum Integration beim Sport scheinbar wie von selbst gelingt? Weil der Sport anderen Regeln folgt: Leistung. Um ihn zu erbringen, müssen die Menschen aber erst einmal eine faire Chance bekommen, genau wie Bakery Jatta. Von Sevim Kambur

Ein Jude in Neukölln, Buchcover, Bücher, Armin Langer
Rezension zum Wochenende

Wenn Juden auf Muslime treffen

16. Dezember 2016 | Von Said Rezek | Keine Kommentare

„Ein Jude in Neukölln“, heißt das Buch. Das klingt wie: ein Schaf unter Wölfen. Armin Langer ist der Jude, um den es geht. Er ist alles andere als ein Schaf, das der Herde blind folgt. Und für ihn, den Juden, klingt der Titel wahrscheinlich eher wie eine Liebeserklärung an seine Wahlheimat und deren Bewohnern, als eine Bedrohung. Eine Rezension von Said Rezek

ARD, Tagesschau, Nachrichten, Studio, Fernsehen, TV
Mord in Freiburg

Es wird mit doppeltem Maß gemessen

6. Dezember 2016 | 6 Kommentare

Nach dem Mord an einer Freiburger Studentin steht ein afghanischer Flüchtling unter Verdacht. AfD-Anhänger sehen die junge Frau als „Opfer der Willkommenskultur“. Die Bundesregierung ist über solche Äußerungen alarmiert. An anderer Stelle steht die Tagesschau in Kritik, zu Unrecht meinen Medienexperten.

WDR, Westdeutscher Rundfunkt, ard, gebäude, Radio, Fernsehen, TV
Rolle der Medien

Zwischen Willkommenskultur und Wutbürgern

5. Dezember 2016 | Von Thuy-An Nguyen | 2 Kommentare

Was macht der Vorwurf „Lügenpresse“ mit Journalisten? Tappen sie in eine Falle, wenn sie Ängste vermeintlich ernst nehmen wollen? Und machen sie es den „Wutbürgern“ dann um so mehr recht? Beim WDR-„Integrationsgipfel“ ging es heiß her.

NIkolaus, Weihnachten, Heiliger Nikolaus, Türkei
Kein Traumtänzer

„Als Nikolaus hat man noch Einfluss“

5. Dezember 2016 | Von Barbara Driessen | Keine Kommentare

Mit dem Weihnachtsmann wollen die Nikoläuse nichts zu tun haben. Sie setzen auf den katholischen Heiligen aus der heutigen Türkei – einen Gutmenschen mit überkonfessionellem Appeal, der auch unter Türken ein hohes Ansehen genießt.

einfach nur weg, flucht der kinder, flüchtlinge, buch, buchcover
Ein Gespräch mit Ute Schaeffer

„Ich kenne die Kehrseite europäischer Flüchtlings- und Abgrenzungspolitik“

2. Dezember 2016 | Von Juliane Pfordte | Keine Kommentare

Afghanistan, Elfenbeinküste, Iran, Guinea, Sierra Leone, Somalia, Syrien, Tschetschenien – aus diesen Ländern sind die Jugendlichen geflohen, deren Geschichte Ute Schaeffer in ihrem Buch „Einfach nur weg“ erzählt. Juliane Pfordte sprach mit ihr.

Dreckspack, Hetze, Internet, Hass, Ausländerfeindlichkeit
Grimme-Akademie

Redaktionen brauchen Notfallplan für Hasskommentare

2. Dezember 2016 | Ein Kommentar

Viele Redaktionen sind überfordert mit Hasskommentaren im Internet. Das Grimme-Institut fordert mehr Verantwortung – auch in sozialen Netzwerken. Ein Social-Media-Kanal sei wie das eigene Zuhause einer Redaktion.

Seite 1 von 81123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...