Feuilleton - Migration und Integration in Deutschland

Danke, dass Sie gekommen sind, sich mit Ihrem Fleiß und Ihrer Kraft für unser Land eingesetzt haben, und danke, dass Sie geblieben sind. Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister Anlässlich “50 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen”, 28.03.11, Hannover

Anzeige

Feuilleton


 Rendezvous auf dem Friedhof Feriköy – von Barış Uygur
Buchtipp zum Wochenende

Rendezvous auf dem Friedhof Feriköy – von Barış Uygur

11. April 2014 | Von Rukiye Cankıran | Keine Kommentare

Deniz Deren geht einkaufen und kommt nicht wieder. Ihr Ehemann, der bekannte Sportjournalist Cengiz Deren vermutet eine Entführung und beauftragt den Privatdetektiv Süreyya Sami mit der Suche nach ihr. Dem jungen Autor Barış Uygur ist mit seinem Debütroman „Rendezvous auf dem Friedhof Feriköy“ ein spannend-ironischer Krimi gelungen.

 Uraufführung von „Urteile“ am 10. April 2014 im Marstall
NSU-Projekt am Residenztheater

Uraufführung von „Urteile“ am 10. April 2014 im Marstall

7. April 2014 | Keine Kommentare

Am 10. April 2014 wird im Marstall Christine Umpfenbachs dokumentarisches Theaterprojekt “Urteile” über die Opfer des NSU in München uraufgeführt. Im Anschluss an einzelne Aufführungen von „Urteile“ findet die Diskussionsreihe „Alltag und Rassismus“ statt.

 Die “Süpermänner” stürmen das Ballhaus Naunynstraße
Theater

Die “Süpermänner” stürmen das Ballhaus Naunynstraße

4. April 2014 | Keine Kommentare

Die Süpermänner, gemeint sind die türkischen Machos, Patriarchen, Importbräutigame, bekommen in Idil Üner’s Theaterstück die Gelegenheit, dass wir jetzt einmal ihnen selbst zuhören – Uraufführung am 9. April 2014 im Ballhaus Naunynstraße.

 Postmigrantisches, politisches Theater
JTB schafft Deutschland ab

Postmigrantisches, politisches Theater

1. April 2014 | Von Marie Güsewell | Keine Kommentare

Im Zusammenhang mit Migranten tauchen immer wieder bestimmte Schlüsselwörter auf – Islam, Bildung, Kriminalität, Brennpunkt, Integration, Arbeitslosigkeit. Was kann dem entgegensetzt werden? Marie Güsewell hat sich auf die Suche gemacht – im Jugendtheaterbüro Berlin.

 Eine Weiße, die “schwarzfährt”
Kurzfilm von Pepe Danquart

Eine Weiße, die “schwarzfährt”

28. März 2014 | Von Ece Çatar | 9 Kommentare

Er begeisterte die Massen und gewann einen Oscar. 20 Jahre später schauen sich den Kurzfilm fast eine Million Menschen auf “YouTube” an. Pepe Danquart, ein Mann, der Tatsachen unverblümt auf die große Leinwand projiziert. Sein Film „Schwarzfahrer“ verdreht die Klischees im großen Stil.

 “Die Ungehaltenen” – Debütroman von Deniz Utlu
Buchtipp zum Wochenende

“Die Ungehaltenen” – Debütroman von Deniz Utlu

21. März 2014 | Von Jamal Tuschick | Keine Kommentare

Generationenporträt, Liebesgeschichte, Einwandererschicksal, Berlinroman, Road-Novel. Deniz Utlu erzählt pointiert und poetisch die Geschichte zweier Berliner Gastarbeiterkinder der zweiten Generation. Er hat in seinem Roman „Die Ungehaltenen“ alles richtig gemacht.

Theater

Draußen

18. März 2014 | Von Jamal Tuschick | Keine Kommentare

Was wissen wir über die deutsche Flüchtlingspolitik? Was wissen wir über den Alltag eines Asylbewerbers in unserer Stadt? Wie gehen wir, wie geht Deutschland mit Flüchtlingen um? „Draußen“ im Berliner Ballhaus Ost basiert auf Originaldokumenten und Gerichtsverhandlungen, Behördentexten, Interviews mit Anwälten und AsylbewerberInnen, Reden von Politikern.

 Halbmondwahrheiten – Der Film zum Buch
Dokumentarfilm

Halbmondwahrheiten – Der Film zum Buch

14. März 2014 | Von Gabriele Voßkühler | Keine Kommentare

“Halbmondwahrheiten”, der Dokumentarfilm zum gleichnamigen Buch, lässt türkischstämmige Väter zu Wort kommen. Sie reden offen über ihre Probleme und unterstützen sich gegenseitig. Der Film zeigt eine ganz andere Seite der türkischen “Machos”.

 Deutsch sein und schwarz dazu – Erinnerungen eines Afro-Deutschen
Buchtipp zum Wochenende

Deutsch sein und schwarz dazu – Erinnerungen eines Afro-Deutschen

7. März 2014 | Ein Kommentar

Theodor Michaels Vater kam vor dem Ersten Weltkrieg aus der deutschen Kolonie Kamerun nach Deutschland und wurde freundlich aufgenommen. Er heiratete eine Deutsche und gründete eine Familie. Doch schon während der Weimarer Republik fand man, Schwarze sollten den Deutschen keine Arbeitsplätze mehr wegnehmen. Eine Biographie.

 Jeder Zuschauer erhält einen Flüchtlingspass
Theater anders

Jeder Zuschauer erhält einen Flüchtlingspass

5. März 2014 | Keine Kommentare

Zwei Jahre hat die Entwicklung gedauert. In Kürze steht die Premiere von „Right of Passage“ an. Dort erhält jeder Zuschauer einen Pass, um sich als Flüchtling durch den Bürokratie-Dschungel eines fiktiven Auffanglagers zu kämpfen.

Seite 1 von 43123...10...Letzte Seite »
Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...