MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

DAAD-Studie

Deutsche Hochschulen werden internationaler

Jeder fünfte Studienanfänger und gut jeder zehnte wissenschaftliche Mitarbeiter an deutschen Hochschulen ist Bildungsausländer. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes hervor.

universität, hochschule, uni, studium, studieren, studenten
Universität © ninastoessinger auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

An den deutschen Hochschulen geht es immer internationaler zu: 20,5 Prozent der Studienanfänger und zwölf Prozent des wissenschaftlichen Personals an den Hochschulen sind einer Studie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zufolge sogenannte Bildungsausländer. Internationalisierung sei in heutigen Zeiten „absolut strategisch“, sagte DAAD-Generalsekretärin Dorothea Rüland am Dienstag bei der Vorstellung des DAAD-Jahresberichts 2018 in Berlin.

„Im globalen Wettbewerb, bei dem es um kluge Köpfe geht, muss Europa einfach stark sein“, sagte Rüland. Insgesamt stieg den Angaben zufolge die Zahl der durch den DAAD geförderten Personen 2018 um vier Prozent auf über 145.000 Frauen und Männer. Davon kamen den Angaben zufolge knapp 64.000 Geförderte aus dem Ausland und etwa 81.000 aus Deutschland.

Förderung von kurzen Aufenthalten

Mit neuen Programmen, die sich speziell auf Digitalisierung, das Lehramtsstudium und Fachhochschulen richten, wolle der DAAD auf eine weitere Internationalisierung an deutschen Universitäten hinwirken, unterstrich DAAD-Präsidentin Margret Wintermantel. Es gebe einen zunehmenden Trend zur Förderung von kurzen Aufenthalten sowohl von Ausländern in Deutschland, als auch von Deutschen im Ausland. Dies betreffe zum Beispiel Forschungsaufenthalte oder Praktika.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat seit seiner Gründung 1925 insgesamt knapp 2 Millionen Frauen und Männer gefördert. Das Budget des DAAD wird überwiegend vom Auswärtigen Amt, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Europäischen Union sowie dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung getragen. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...