MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert.

Bundesanstalt für Arbeit, Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

TV-Tipps des Tages

20.12.2013 – Integration, Islam, Palästina, Türkei, Muslime, Migranten

TV-Tipps des Tages sind: 40 in einem Boot – Der Kampf um Integration; Ayah ist 11 Jahre alt und aus Palästina – sie ist sehr schüchtern: Seit einem halben Jahr erst lebt sie mit ihrem Bruder und ihren Eltern in Münchner Westend und geht dort in die Hauptschule

VONÜmit Küçük

DATUM20. Dezember 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

40 in einem Boot – Der Kampf um Integration
Ayah ist 11 Jahre alt und aus Palästina – sie ist sehr schüchtern: Seit einem halben Jahr erst lebt sie mit ihrem Bruder und ihren Eltern in Münchner Westend und geht dort in die Hauptschule. Auch Konni besucht diese Schule – er ist Münchner und der Klassenclown. Auffallen und anecken um jeden Preis ist seine Devise. Ayah und Konni und noch 35 weitere 11- bis 13-Jährige aus der Hauptschule im Westend sind für zwei Tage bei Ismail Sahin eingeladen. Der gebürtige Türke ist Sozialarbeiter und Leiter des Multikulturellen Jugendzentrums Westend.

Für Ismail Sahin sind die zwei Tage eine Herausforderung – er will den Kindern in so kurzer Zeit beibringen, wie sie miteinander auskommen, mit Fremden klar kommen können. Nicht nur in der Schule, sondern auch im späteren Leben. Werden Konni und Ayah sich integrieren, werden aus 35 Ausländern und Deutschen echte Teams, die zusammenarbeiten? Ein hochgestecktes Ziel, doch wenn es Erfolg hat, könnte es von großem Nutzen für die gesamte Gesellschaft sein – für ein besseres Zusammenleben der Kulturen. Ayah ist 11 Jahre alt und aus Palästina? sie ist sehr schüchtern: Seit einem halben Jahr erst lebt sie mit ihrem Bruder und ihren Eltern in Münchner Westend und geht dort in die Hauptschule. Auch Konni besucht diese Schule? er ist Münchner und der Klassenclown. Auffallen und anecken um jeden Preis ist seine Devise. Ayah und Konni und noch 35 weitere 11 bis 13jährige aus der Hauptschule im Westend sind für zwei Tage bei Ismail Sahin eingeladen. Der gebürtige Türke ist Sozialarbeiter und Leiter der Multikulturellen Jugendzentrums Westend. Für Ismail Sahin sind die zwei Tage eine Herausforderung? er will den Kindern in so kurzer Zeit beibringen, wie sie miteinander auskommen, mit Fremden klar kommen können. Nicht nur in der Schule, sondern auch im späteren Leben. Werden Konni und Ayah sich integrieren, werden aus 35 Ausländern und Deutschen echte Teams, die zusammenarbeiten? Ein hochgestecktes Ziel, doch wenn es Erfolg hat, könnte es von großen Nutzen für die gesamte Gesellschaft sein ? für ein besseres Zusammenleben der Kulturen. Fr, 20. Dez • 13:45-14:00 • BR-alpha

7 Tage … unter Muslimen
Dokumentation – Ein Film von Ralph Baudach und Martin D’Costa. Sieben Tage verbringen Ralph Baudach und Martin D´Costa in einem der ältesten islamischen Zentren Europas: der schiitischen Imam-Ali-Moschee in Hamburg. Was ist das für eine Religion, die wie keine andere die Nachrichten der letzten zwölf Jahre beherrscht hat? Der Film zeigt Bilder einer eingeschworenen Gemeinschaft. Der Zuschauer trifft dabei auf humorvolle, warmherzige und nachdenkliche Menschen. Er erlebt sie beim Ausüben ihres Glaubens, in sehr persönlichen Gesprächen und beim Feiern. 7 Tage … unter Muslimen. Sa, 21. Dez • 00:15-01:00 • tagesschau24

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...