MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Nur die wenigsten dieser deutschen Arbeiter werden in dieser Situation mit den Ausländern solidarisch sein. Die meisten werden sich aggressiv von den Ausländern abgrenzen und bei ihnen die Verantwortung für die eigene schlechte Position suchen.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Anstoß zum Dialog

Fußballgötter spielen mit

Bereits im 8. Jahr findet am 30.06.2013 das Fußballturnier der Religionen im Hoeschpark Dortmund statt. Zudem wird eine Woche davor das Hoeschparkfest International 2013 gefeiert.

VONMarcello Buzzanca

 Fußballgötter spielen mit
Geb. 1972 in Frankfurt/Main. Studium der Romanistik, Amerikanistik und Germanistik in Frankfurt und Málaga. U.a. tätig als Autor, Texter, Redakteur, Übersetzer, Blogger und Kolumnist bei MiGAZIN. Sein erstes Buch: „Periodischer Patriotismus: Deut(sch)liche Erfahrungen eines provisorischen Italieners“ erscheint Ende Mai 2013 im Verlag Sibylla Wegener“

DATUM20. Juni 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTAktuell, Feuilleton

SCHLAGWÖRTER , , , , , , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Nein, es handelt sich bei diesem Titel nicht um die Wiederauferstehung von Maradonas mirakulöser Mano (also Hand), sondern um eine mittlerweile ins 8. Jahr gehende Tradition, die Religionen im Wettstreit verbindet: Das Fußballturnier der Religionen im Hoeschpark Dortmund findet auch dieses Jahr wieder statt, und zwar am 30.06.2013 im Hoeschpark Dortmund. Hier treffen seit der Fußball-WM in Deutschland im Jahre 2006 jährlich christliche, jüdische und muslimische Geistliche gegen das gar weltliche runde Leder, miteinander gegeneinander an und in einen besonderen, interreligiösen Dialog.

Diese einzigartige Art des Austauschs kennt in jedem Fall keine Verlierer und dafür mehrfache Gewinner. So wurde das von der Evangelische Kirche, DITIB-Moscheegemeinden und der Jüdischen Gemeinde gemeinsam veranstaltete und unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ullrich Sierau organisierte Fußballturnier bereits mit dem Integrationspreis des Deutsche Fußballbundes ausgezeichnet. Zudem würdigte auch die Pax-Bank Köln das besonderes Engagement des Turniers im Sinne der interreligiösen Arbeit.

Auch für Nicht-Fußballer ein Freuden-Fest

Rund um den Wanderpokal „Anstoß zum Dialog“ werden zudem Turniere für Kinder und Herrenmannschaften ausgetragen. Während des Fußballturniers gibt es aber natürlich auch für Nicht-Fußballer und all jene, die nicht gerne kicken, ein interessantes und interkulturelles Rahmenprogramm mit Musik und Tanz, Spiel-, Sport- und Kreativangeboten.

Bereits eine Woche zuvor, am 23.06.2013 im selben Hoeschpark, beginnt zudem das Hoeschparkfest International 2013. Als buntes Kultur- und Familienfest lockt es in der Grünen Lunge der bisweilen etwas grauen Nordstadt auch dieses Jahr wieder mit einzigartigen Gigs neuer und bekannter Bands. Dazu gehören neben den The Fret Jets (Covermusik der 60er bis 80er Jahre) auch die HipHop-Combo Sons of Gastarbeita (HipHop) und die Balkan-Pop-Band Zirkus.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...