Bildungswettbewerb "Hidden Movers": Bühne frei für erfolgreiche Integrationsprojekte - MiGAZIN

Die Umstellung darauf, dass jetzt die Ausländer die Überlegenen sind, da sie wenigstens einen Arbeitsplatz besitzen, ist für viele nicht nachvollziehbar. Friedrich Landwehrmann Strukturfragen der Ausländerbeschäftigung, 1969

Bildungswettbewerb "Hidden Movers"

Bühne frei für erfolgreiche Integrationsprojekte

Die Deloitte-Stiftung schreibt ihren bundesweiten Bildungswettbewerb „Hidden Movers“ aus, der sich in diesem Jahr dem Schwerpunktthema „Teilhaben durch Bildung und Beruf!“ widmet. Im Fokus stehen Initiativen, die junge Migranten fördern.

 Bühne frei für erfolgreiche Integrationsprojekte

Bildungswettbewerb "Hidden Movers" © Deloitte-Stiftung, bearb. MiG

Ab heute werden Bildungsinitiativen gesucht, die jungen Menschen die Teilhabe an und die Integration in unsere Gesellschaft erleichtern – beispielsweise durch die Vermittlung fachlicher Kompetenzen, kulturellen Wissens und die aktive Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Organisationen ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen, die bislang im Verborgenen kreative, auf andere Orte übertragbare Bildungsprojekte für junge Menschen erfolgreich realisieren.

„Die Gewinnerprojekte der bisherigen drei Wettbewerbe zeigen, mit wie viel Engagement, Kreativität und Potenzial viele Menschen überall in Deutschland Jugendliche aktiv begleiten und unterstützen. Indem die Öffentlichkeit davon erfährt, können die beeindruckenden Ideen weitergetragen werden und damit ihren Wirkungskreis vervielfachen“, betont Prof. Dr. Wolfgang Grewe, Vorstandsvorsitzender der Deloitte-Stiftung. Auch in diesem Jahr werden Budget, Nachhaltigkeit, Modellcharakter und Übertragbarkeit der eingereichten Projekte auf andere Bereiche oder Regionen bei der Jury-Bewertung im Vordergrund stehen.

Info: Die Bewerbungsfrist endet am 30. April 2013. Die besten Projekte werden im November 2013 im Rahmen eines Festakts in Berlin ausgezeichnet. Der Preis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Zusätzlich ist auch in diesem Jahr wieder der Sonderpreis „Sprachförderung“ der Kutscheit Stiftung in Höhe von 20.000 Euro ausgeschrieben. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es hier.

An der Ausschreibung teilnehmen können gemeinnützige Organisationen und Institutionen in Deutschland, hinter denen Einzelpersonen oder Personengruppen stehen, die im Bereich „gesellschaftliche Integration“ kleine, erprobte, aber bislang wenig bekannte Projekte realisieren. Im Fokus stehen dabei Netzwerk- und Gemeinschaftsinitiativen, die Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine Beteiligung ermöglichen, indem sie zum Beispiel mit Schulen, lokalen Arbeitsagenturen, öffentlichen Weiterbildungsinstituten, Wirtschaftsunternehmen, Innungen, gemeinnützigen Migrantenorganisationen und kulturellen Institutionen kooperieren.

„Der Hidden Movers Award ist Teil unserer Initiative ‚Perspektiven für Morgen‘, deren verschiedene Projekte zur Förderung der Aus- und Weiterbildung junger Menschen innerhalb der Deloitte-Stiftung gebündelt werden“, sagt Prof. Dr. Martin Plendl, CEO von Deloitte Deutschland und Kuratoriumsvorsitzender der Deloitte-Stiftung. „Wir freuen uns sehr über die inzwischen große Bekanntheit unseres Bildungspreises ‚Hidden Movers‘. Es ist schön zu sehen, wie viel wir mit Unterstützung unseres Expertennetzwerkes für jungen Menschen bewirken können.“ (hs)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. [...] wurde. Turku bzw. Åbo eignete sich auch deshalb bestens als Partnerort, weil dort bereits beste interkulturelle Vorgaben [...]



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...