MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.

Hessischer Integrationsminsiter Jörg-Uwe Hahn (FDP), Frankfurter Neue Presse, 7.2.2013

Türkische Presse Türkei

17.09.2012 – Erdoğan, Bosnien, Clinton, Davutoğlu, Anti Islam Film, Facebook

Die Themen des Tages sind: Erdoğan führt Kontakte in Bosnien; Davutoğlu-Clinton Telefonat; Die Sommerferien sind zu Ende; Erdbeben in Kozan; Nach der Explosion in einem Munitionslager – Türkei trauert; General Mohammad Ali Dschafari: „Wir haben Soldaten in Syrien“; 50.000 Lira Strafe für Musik-Upload auf Facebook

VONBYEGM, TRT

DATUM17. September 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Erdoğan führt Kontakte in Bosnien
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan befindet sich in Bosnien-Herzegowina. Hier hat er seine Kontakte fortgeführt.

Erdoğan besuchte das Grab des legendären Präsidenten von Bosnien-Herzegowina, Alija Izzetbegovic. Erdoğan ist im Rahmen seiner Kontakte mit dem Sohn von Alija İzetbegovic, Bakir Izetbegovic und mit Vertretern des Präsidiums zusammengekommen. Eine andere Station seines Bosnien-Herzegowina Besuchs war die Sarajevo-Universität.

Ministerpräsident Erdoğan hat außerdem auch den Preis, der anlässlich des 550. Jahrestags zum Andenken an den osmanischen Staatsmann und dem Gründer der Stadt Sarajewo, Isabey Ishakovic verliehen wird, entgegengenommen. Der Preis wird seit 2007 jedes Jahr verliehen.

Davutoğlu-Clinton Telefonat
US-Außenministerin Hillary Clinton und Außenminister Ahmet Davutoğlu haben am Wochenende ein Telefonat geführt. Clinton hatte anlässlich der Gewalt, wegen des anti-islamischen Filmes mit dem Ministerpräsidenten von Libyen, Staatsoberhaupt von Somalia und mit den Außenministern von England, Ägypten, Frankreich, Saudi Arabien und der Türkei Telefongespräche geführt.

Clinton bedankte sich bei Davutoğlu für die Missbilligung der gewaltsamen Angriffe als Reaktionen auf das Video über den Propheten Mohammed. Es wurde auch erläutert, dass Clinton für ihre diplomatischen Vertretungen noch höheren Schutz beantragt habe.

Die Sommerferien sind zu Ende
In der Türkei sind die Sommerferien zu Ende. Für 17 Millionen Schüler und 800 tausend Lehrer hat der erste Schultag heute Morgen angefangen. In diesem Jahr verteilt das Erziehungsministerium 187 tausend Schulbücher kostenlos an den Schüler. Die Schulpflicht wurde auf 12 Jahre angehoben. Nach der neuen Schulreform werden die Schüler 4 Jahre Grundschule, 4 Jahre Mittelstufe und 4 Jahre Oberstufe besuchen.

Erdbeben in Kozan
Die Stadt Kozan in der südlichen Provinz Adana ereignete sich heute Morgen um 10.54 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,7. Nach Angaben des Kandilli Erdbebenforschungszentrums der Bogazici Universität befinde sich das Epizentrum des Erdbebens, der sich gegen 10.54 Uhr ereignete, im Dorf Güneri. Nach dem Erdbeben der Stärke 4.7 ereigneten sich vier nach beben.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Nach der Explosion in einem Munitionslager – Türkei trauert
Vatan berichtet unter der Schlagzeile „Türkei trauert“, die bei der Explosion in einem Munitionslager in Afyonkarahisar ums Leben gekommenen 24 Soldaten seien nach elf Tagen beigesetzt worden. Aber während die Trauer noch sehr lebendig sei, seien am Vortag in Hakkari vier und gestern in Karliova acht Sicherheitsbeamte ums Leben gekommen. In Karliova sei ein Kleinbus mit Polizeibeamten, die auf der Rückfahrt von einer Operation nach Bingül gewesen seien, von Terroristen angegriffen worden. Weiter heißt es in der Meldung von Vatan, bei Operationen der Sicherheitskräfte im ländlichen Regionen der Kreisstadt Semdinli der Provinz Hakkari seien 28 Terroristen außer Gefecht gesetzt worden.

General Mohammad Ali Dschafari: „Wir haben Soldaten in Syrien“
Sabah schreibt unter der Schlagzeile „wir haben Soldaten in Syrien“, seit Beginn des Volksaufstandes in Syrien habe ein iranischer Funktionär erstmals die Entsendung von Soldaten zur Unterstützung des Baschar al-Assad-Regimes zugegeben. Dem Blatt zufolge habe der Kommandant der Revolutionsgarde, General Mohammad Ali Dschafari erklärt, Soldaten der Spezialeinheit Kuds würden sich in Syrien befinden. Es würde sich aber nicht um militärische Unterstützung, sondern um „intellektuelle und beratende Hilfe“ handeln. Ferner habe der Kommandant betont, sollte Syrien jedoch militärisch angegriffen werden, würde der Iran dem Land auch militärisch beistehen. General Dschafari zufolge würden sich auch im Libanon militärische Berater aus dem Iran befinden und beide Länder würden von den Erfahrungen Irans Gebrauch machen.

50.000 Lira Strafe für Musik-Upload auf Facebook
In Milliyet lesen wir unter der Schlagzeile „50.000 Lira Strafe für Musik-Upload auf Facebook“, im Entwurf des Gesetzes über Geistes- und Kunstwerke seien harte Strafen für die Verbreitung von Musik oder schriftlichen Artikeln über soziale Netzwerke vorgesehen. Dem Blatt nach habe Minister für Kultur und Tourismus Ertugrul Günay betont, für das unerlaubte Uploaden und Teilen von Musikstücken, Filmen, E-Büchern werde es natürlich Strafen geben. Der Entwurf über Änderungen im Gesetz Nr. 5846 über Urheberrechte werde am 20. September zur Bewertung den EU-Vertretern vorgelegt. Im Oktober werde der Entwurf dann im Parlament zur Debatte gestellt, habe Minister Günay weiter gesagt.

Hheute läuten die Schulklingen
Aus Yeni Safak erfahren wir unter der Schlagzeile „heute läuten die Schulklingen“, in der Türkei habe für 17 Millionen Schüler das neue Schuljahr begonnen. Weiter heißt in dem Artikel, mit dem neuen Schuljahr würden auch alle Phasen der neuen 4 Plus 4 Plus 4 Bildungssystems eingeführt. Im Schuljahr 2012-2013 würden die Schüler insgesamt 187 Millionen Schulbücher kostenlos erhalten. Die etwa 1,6 Millionen Erstklässler im Alter von 60, 66 und 70 Monaten würden nach der Anpassungsphase ebenfalls mit dem Schulunterricht beginnen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...