MiGAZIN

Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Ausländische Abschlüsse

Neues Informationsportal soll Anerkennung beschleunigen

Startschuss für den Aufbau eines neuen Informationsportals, mit dem ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland einfacher und schneller anerkannt werden sollen.

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, hat vergangene Woche den Startschuss für den Aufbau eines neuen Informationsportals gegeben, mit dem ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland einfacher und schneller anerkannt werden sollen. Mit dem Aufbau des Informationsportals wird eine erste Maßnahme der Fachkräfteinitiative „Deutschlands Zukunft sichern – Fachkräfte gewinnen“ umgesetzt.

„Die Fachkräftesicherung wird zur zentralen Aufgabe für Unternehmen und Politik. Eine Schlüsselrolle haben hierbei Menschen mit Migrationshintergrund. Viele von ihnen können ihr berufliches Potential in Deutschland nicht voll ausschöpfen, weil ihre Berufsabschlüsse bei uns kaum akzeptiert werden. Das muss sich ändern. Daher bauen wir das Informationsportal auf. Die Betroffenen können sich so besser integrieren. Und die deutsche Wirtschaft kann dieses Potential nutzen. Das ist für mich intelligente Integrationspolitik“, so Brüderle in Berlin.

Im Jahr 2008 lebten in Deutschland 15,6 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Mehr als sechs Millionen von ihnen verfügen über einen beruflichen Abschluss aus ihrem Herkunftsland.

Das Informationsportal richtet sich in erster Linie an Industrie- und Handels- sowie Handwerkskammern. Denn diese Kammern bewerten in Deutschland ausländische berufsqualifizierende Abschlüsse. Um die Kammern zu unterstützen, werden zum Beispiel Berufsprofile deutscher und ausländischer Berufsabschlüsse transparent gemacht. Auch soll das Portal dokumentieren, wo bereits eine Gleichwertigkeit zwischen deutschen und ausländischen Berufsabschlüssen festgestellt wurde. Umgekehrt können auch diejenigen, die einen ausländischen Abschluss anerkannt haben möchten, im neuen Informationsportal Rat finden.

Download: Machbarkeitsstudie zum Aufbau eines berufs- und länderübergreifenden Informationsportals und und das Dokument „Deutschlands Zukunft sichern – Fachkräfte gewinnen

Brüderle: „Das Portal macht die Anerkennungsverfahren nicht nur einfacher und schneller. Es bringt vor allem auch mehr Transparenz. Das erhöht die Akzeptanz ausländischer Abschlüsse. Das Informationsportal ist aber nur ein erstes wichtiges Element der Fachkräfteinitiative. Wir brauchen auch eine kluge und kontrollierte Zuwanderung. Ich könnte mir gut ein Punktesystem nach kanadischem Vorbild vorstellen.“

Um das Informationsportal auf die Bedürfnisse der Praxis auszurichten, hat das Bundeswirtschaftsministerium das Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln sowie die IFOK GmbH mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt.

Parallel zur Erarbeitung der Machbarkeitsstudie hat das Bundeswirtschaftsministerium eine bundesweite Unternehmensumfrage in Auftrag gegeben. So wurde der genaue Informationsbedarf der Wirtschaft hinsichtlich Bescheinigungen zu ausländischen Berufsqualifikationen ermittelt.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...