MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Der große Wert der Ausländerbeschäftigung liegt darin, dass wir hiermit über ein mobiles Arbeitskräftepotential verfügen. Es wäre gefährlich, diese Mobilität durch eine Ansiedlungspolitik größeren Stils einzuschränken.

Ulrich Freiherr von Gienanth, Der Arbeitgeber, 1966

Sabah

Ratgebertelefonaktion für Ausbildung und Studium

Für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ist es an der Zeit, sich um einen Ausbildungs- oder Studienplatz zu bewerben. Dies gilt ganz besonders auch für junge Menschen mit Migrationshintergrund. Die Bundesregierung unterstützt daher Ratgeber-Telefonaktionen bei fremdsprachigen Medien, die in Deutschland erscheinen. Der nächste Termin ist der 12. März bei der Türkischen Tageszeitung Sabah.

DATUM10. März 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTGesellschaft

SCHLAGWÖRTER , , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Für eine Berufsausbildung ist es an der Zeit, sich möglichst schnell zu bewerben. Aber wie finde ich eine Lehrstelle? Wo werde ich gut beraten? Was ist bei der Bewerbung zu beachten? Welche Alternative gibt es zu meinem Traumberuf? Wie finde ich einen Studienplatz? Wie ist meine finanzielle Situation während Ausbildung oder Studium?

Diese und zahlreiche andere Fragen beantworten Expertinnen und Experten in vom Bundespresseamt organisierten Telefonaktionen bei zahlreichen regionalen Zeitungen und Rundfunksendern. Ein Schwerpunkt der Aktionen sind fremdsprachige Medien, denn vielen Jugendliche gerade türkischer Herkunft ist oft nicht klar, wie wichtig eine Berufsausbildung für eine gesicherte Zukunft ist.

Die nächste Aktion findet bei der bundesweit erscheinenden Türkischen Tageszeitung „Sabah“ statt

Am Donnerstag, den 12. März 2009 erreichen Sie von 15 bis 17 Uhr die Expertinnen und Experten unter folgenden Telefonnummern:

  • 06105/975013 Agentur für Arbeit
  • 06105/975026 Industrie- und Handelskammer
  • 06105/975027 Handwerkskammer

Weitere Aktionen wird es in anderen Regionen und in fremdsprachigen Medien geben. Derzeit sind geplant:

  • Mittwoch, 18. März 2008: „Westfalenpost“, Hagen (15-17 Uhr)
  • Donnerstag, 19. März 2009: „Nordkurier“, Neubrandenburg (10-12 Uhr)
  • Dienstag, 24. März 2009: „Thüringische Landeszeitung (TLZ)“, Weimar (15-17 Uhr)
  • Mittwoch, 25. März 2009 „Ostsee-Zeitung“, Rostock (14-16 Uhr)
  • Dienstag, 31. März 2009: „Hamburger Abendblatt“, Hamburg (16-18 Uhr)

Die Telefonnummern werden in den Zeitungen und auf den Internet-Seiten der Bundesregierung rechtzeitig veröffentlicht.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...